• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Datenschutz beim Jobcenter: Kontoauszug im Gebüsch

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Bewertungen
6.484
Abgabe gegen Empfangsbestätigung - dann passiert sowas nicht!
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Bewertungen
2.632
Die reine Vorlage von Unterlagen dürfte das Riskiko noch etwas mehr reduzieren....

aber es bleibt wohl eher wie es ist:

Der (Sozial-)Datenschutz ist die Fußmatte, auf der sich Sozialleistungsträger die Schuhe abwischen... und die Datenschützer eher zahnlose Zaungäste.....
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Bewertungen
209
Der Betroffene könnte diese Unterlagen auch selbst verloren haben. Oder kommt diese Möglichkeit nicht in Betracht? Ich wäre mit so einer Meldung vorsichtiger.
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Feb 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Das Jobcenter hier vor Ort hatte bereits im Oktober einen aufgebrochenen Briefkasten zu beklagen.

Freundlicher Weise wurde auf einem Ausdruck, der auf der Innenseite der Eingangstür aufgeklebt wurde, eine Übergangslösung benannt:
Man "durfte" seine Post entweder zu den Öffnungszeiten direkt am Tresen abgeben, oder bei der vier Kilometer entfernten Agentur in den Hausbriefkasten einwerfen.

Nun hat man endlich für Abhilfe gesorgt.
Es wurde ein neuer Briefkasten montiert.
Problem: Selbst wer Hände wie eine Schaufel hat, kann bei diesem billigen Kasten bis auf den Boden greifen! (Kein Scherz!!)

Ich habe nun nicht nachgesehen, ob man diesen hochwertigen Briefkasten mit doppelseitigem Klebeband befestigt hat, aber besonders stabil....?

Also bei uns hier könnte man seine Post auch genau so gut einfach nur vor der geschlossenen Tür auf den Boden legen.
Vorausgesetzt es ist windstill!
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Feb 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Zitat:
"Nun befindet sich außerhalb des Gebäudes ein Exemplar, das über einen so breiten Einwurfschlitz verfügt, dass selbst große Männerhände ohne Probleme gänzlich hineinfassen könnten."

Mein reden.
 
Oben Unten