• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Datenmißbrauch im Stellengesuch durch AV

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Nemo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ja, mich beschäftigt eine Frage. Mein böser Arbeitsvermittler hat in ein Stellengesuch, welches gegen meinen Willen "anonym" veröffentlich hat, Daten rein geschrieben, die aus alten Arbeitsverträgen stammen. Zum Beispiel Gehalt und Vertragslaufzeit. Dabei wurden frühere Arbeitgeber mit Namen und Adressen genannt. Pikanterweise geht daraus auch hervor, dass ein Arbeitsverhältnis vorzeitig gelöst wurde. Der alte Arbeitgeber hatte damals extra das Arbeitszeugnis so geschrieben, dass dieses Detail für spätere Arbeitgeber nicht erkennbar ist. Mein AV posaunt das nun raus.
Meine Frage ans Forum ist nun, wie stoppe ich den AV? Welche rechtlichen Mittel gibt? Ist Schadensersatz drin?
:confused:
 
E

ExitUser

Gast
Die Weitergabe der persönlichen Daten untersagen.
 

Shellist

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
650
Bewertungen
47
Die Weitergabe der persönlichen Daten untersagen.
Melde dich an deinen Landesdatenschutz beauftragten mit der Bitte um Stellungnahme.
Fachaufsichtsbeschwerde bei der zuständigen Regionaldirektion.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.507
Meinst du ein anonymisiertes Profil in der Jobbörse?
 

Shellist

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
650
Bewertungen
47
Daten rein geschrieben, die aus alten Arbeitsverträgen stammen. Zum Beispiel Gehalt und Vertragslaufzeit. Dabei wurden frühere Arbeitgeber mit Namen und Adressen genannt. Pikanterweise geht daraus auch hervor, dass ein Arbeitsverhältnis vorzeitig gelöst wurde. Der alte Arbeitgeber hatte damals extra das Arbeitszeugnis so geschrieben, dass dieses Detail für spätere Arbeitgeber nicht erkennbar ist. Mein AV posaunt das nun raus.
Deswegen ja.
Der verhindert ja regelrecht eine Erfolreiche Bewerbung.
 

Nemo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Meinst du ein anonymisiertes Profil in der Jobbörse?
Ja genau, das anonymisierte Profil meine ich.

An der Stelle mal vielen lieben Dank an die Leute, welche hier mir geantwortet haben. Ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich mit meiner Meinung nicht allein bin. Den Tipp mit dem Landesbeauftragten für Datenschutz werde ich zügig umsetzen.

Euch an allen einen schönen zweiten Advent.

Nemo
 

Shellist

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
650
Bewertungen
47
Nach dem Du die vermutlich für dich positive Stellungnahme des Datenschutz beauftragten, mit der Stellungnahme dann die Fachaufsichtsbeschwerde begründen.
Ich rate immer zur einer Fachaufsichtsbeschwerde da dies nicht ARGE intern meist sowieso Abgebügelt werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten