Datenlöschungen bei Auskunfteien

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Nick

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
495
Bewertungen
157
Hallo,

Ich habe mir noch für 2012 einige kostelose Eigenauskünfte bei der Schufa und anderen Auskunfteien eingeholt.

Hier wurden mir folgende Eintragungen übermittelt:

2 abgeschlossenen Mahnverfahren
Datum des Abschlusses: 23.02.2009 und 03.02.2009


1 laufendes gerichtliches Mahnverfahren
Datum der Titulierung: 15.04.2006
Datum des Eingangs: 08.01.2010


Verbraucherinsolvenzverfahren
letzter Verfahrensschritt: 01.03.2009 Erteilung der Restschuldbefreiung


Jetzt steht als Hinweis folgendes in der Auskunft:

Gerichts- und Insolvenzdaten werden nach 3 Jahren gelöscht.

Gerichtliche und kaufmännische Inkassoverfahren werden am Ende des dritten Kalenderjahres, beginnend mit dem Kalenderjahr, das der Speicherung des Aktenabschlusses folgt, gelöscht. In Einzelfällen ist eine längere Speicherung erforderlich. Offene, titulierte Forderungen werden nach 30 Jahren gelöscht.


Gemäß dieser Hinweise müssten doch eigentlich die Daten zu den beendeten Mahnverfahren und dem Insolvenzverfshren bzw. der Restschuldbefreiung schon längst gelöscht sein. Oder?

Wenn ich hier auf dem Holzweg bin, kann mir jemand sagen, wann den die Daten gelöscht werden müssen?


Was heißt denn: "...am Ende des dritten Kalenderjahres, beginnend mit dem Kalenderjahr, das der Speicherung des Aktenabschlusses folgt..." ?

Ich verstehe das nicht genau. Würde das nicht dann 4 Jahre bedeuten?

Wäre super wenn mir jemand helfen könnte! :icon_daumen:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
die daten werden nicht automatisch gelöscht :icon_evil:

du musst die löschung selbst beauftragen !

am 08.01.2013 kannst du alles löschen lassen.

die einträge von 2009 hätten noch dieses jahr gelöscht werden können :icon_daumen:
 

rechtspfleger

Technische-Moderation
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
921
Bewertungen
321
Nicht ganz (auch wenn der Unterschied nur ein paar Tage ausmacht). Die Löschungsfrist ergibt sich aus § 35 Abs. 2 Nr. 4 BDSG. Danach ist mit Ablauf des 31.12.2012 zu löschen.

Hinsichtlich der Einträge aus 2009: Es zählt hier nicht xx.xx.2009 plus drei Jahre, sondern xx.xx.2009 plus drei volle Kalenderjahre.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten