Datenlöschung beantragt ..... Anruf der Arbeitsagentur mit unterdrückter Nummer

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
D

Deleted member

Gast
Erst am Freitag im Hausbriefkasten der Agentur für Arbeit ein Antrag auf Datenlöschung eingeworfen.... Heute früh um 8.20 erhielt ich einen Anruf mit unterdrückter Nummer von der Agentur .... Das darf doch wohl nicht wahr sein ....:icon_motz:Nehmen die einen gar nicht ernst .....:icon_evil:



Jetzt nicht sagen ....Warum gehst du auch dran ans Telefon ..... Ich muss drangehen da ich eine Nummer in der Familie habe die immer unterdrückt wird (ist meine Tante) vom Anbieter ( hat meine Tante bei Telekom so beantragt).....
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.683
Bewertungen
8.828
Erst am Freitag im Hausbriefkasten der Agentur für Arbeit ein Antrag auf Datenlöschung eingeworfen.... Heute früh um 8.20 erhielt ich einen Anruf mit unterdrückter Nummer von der Agentur .... Das darf doch wohl nicht wahr sein ....:icon_motz:Nehmen die einen gar nicht ernst .....:icon_evil:

Da würd jetzt nicht mal ich nen Fass aufmachen, der Einzige der sich jetzt ärgert bist zur Zeit Du..
Bis das Entfernen der Daten wer umsetzt, das dauert schon ein paar Tage. :icon_stop:
In den Briefkasten einwerfen, is da eh nicht der beste Weg. Ein Fax mit Sendebericht nachschieben und gut is.

Da hättest die Möglichkeit gleich nutzen können, auf die Aufforderung zur Löschung der Daten hinweisen, nen schönen Tach wünschen und gut is. :biggrin:

Im Wiederholungsfall wendest Dich an den Datenschutzbeauftragten ds JCs und an den Bundes-/Landesdatenschutz. :icon_stop:
 

Echogamer

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Juli 2015
Beiträge
231
Bewertungen
1.568
Hallo Madman,

Erst am Freitag im Hausbriefkasten der Agentur für Arbeit ein Antrag auf Datenlöschung eingeworfen.... Heute früh um 8.20 erhielt ich einen Anruf mit unterdrückter Nummer von der Agentur .... Das darf doch wohl nicht wahr sein ....:icon_motz:Nehmen die einen gar nicht ernst .....:icon_evil:

Ich kann mich den Worten von @Texter50 nur anschliessen.

In den Hausbriefkasten vom JC ist immer riskant, weil die Post dann oftmals "angeblich" nicht angekommen sein soll.
Also ich würde beim nächsten Mal, wenn Dich das JC nochmal mit unterdrückter Nummer anrufen sollte, einfach auflegen.
Wenn das JC irgendwas von Dir will, können sie Dich gerne per Post kontaktieren. Man könnte das Schreiben mit dem Antrag auf Datenlöschung zur Not auch nochmal faxen oder gegen Empfangsbestätigung abgeben.Dann kann das JC jedenfalls nicht behaupten das Schreiben nicht erhalten zu haben.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.683
Bewertungen
8.828
Aber mit unterdrückter Nummer .... sehr fraglich .... So frei dem Motto .... schreiben erhalten aber du kannst uns mal .....
Kenn ich nicht anders, was bei mir dazu geführt hat, dass ich klar und deutlich ins Phone gebölkt habe, dass ich unseriöse Leuts am Phone nicht will und dann hab ich aufgelegt. :icon_mrgreen:

Noch besser in solchen Fällen: sich die Anschrift des Datenschützers vom JC geben lassen. Wollen se dat nicht, sich beim Geschäftsführer beschweren... :biggrin:
Fang einfach an mit denen zu spielen...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.038
Bewertungen
18.085
Fax mit Sendbericht und schon isset nachweisbar

Aber bitte darauf achten das es ein qualifizierter Sendebericht ist, also mit Kopie der
ersten Sendeseite, wichtig!

Und zum Thema Empfangsbestätigung lies bitte hier:

"Der Verwaltungsträger ist verpflichtet,die Vorsprache auf Verlangen schriftlich zu bestätigen. Aufgrund der in Abs. 2 S 1 zum Ausdruck kommenden Bedeutung des Antrags auf der einen und der den Hilfebedürftigen treffenden objektiven Beweislast auf der anderen Seite ergibt sich ein solcher Anspruch auch ohne ausdrückliche Normierung bereits aus dem allgemeinen verwaltungsverfahrensrechtlichen Grundsätzen."

Quelle:Frank in Hohm § 37 Rn 30
GK-SGB II 3 Mai 2008 Seite 15
SGB II Gemeinschaftskommentar zum SGB II - Grundsicherung für Arbeitsuchende

Herausgegeben von Dr. Karl-Heinz Hohm
Luchterhand

Tacheles Forum: Frank in Hohm § 37 Rn 30

und

https://www.elo-forum.org/alg-ii/140110-sb-verweigert-annahme-unterlagen-schreiben.html

nur ein SG Gericht war hier anderer Auffassung, das will ich dir nicht vorenthalten:

Anderer Auffassung: SG Stade 28. Kammer, Beschluss vom 03.09.2009, S 28 AS 560/09 ER
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten