Datenerhebung durch Maßnahmeträger

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Otter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
Halle liebes Forum, ansonsten hier bisher stiller Mitleser, habe ich mich heute angemeldet, weil ich 'Bauchschmerzen' wegen meiner Maßnahme habe.

Ich habe vom JC eine Zuweisung bei einem Maßnahmeträger für 6 Monate erhalten. Sie soll der Wiedereingliederung in den 1. Arbeitsmarkt dienen.
Lt. (von mir unterzeichneter) EGV bin ich zur aktiven Mitarbeit und Mitwirkung während dieser Maßnahme verpflichtet. Bitte nicht auf mir 'rumtrampeln'; ich hatte nicht den Mumm, die Unterschrift zu verweigern.

Ich habe auch beim Maßnahmeträger die sogenannte 'Datenschutzerklärung' unterschrieben, welche mir selber aber nicht für den persönlichen Behalt ausgehändigt wurde. Daher weiß ich den genauen Wortlaut und Inhalt nicht mehr. Ein Passus war mir haften geblieben:

"Mir ist es freigestellt, ob bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen sowie bei der Durchführung von simulierten Vorstellungsgesprächen meine Echtdaten verwendet werden."

Ob der nachfolgende Passus: "Bei der Erhebung von persönlichen und berufsrelevanten Daten zur Feststellung der Eignung habe ich einen Anspruch darauf, dass diese Daten ausschließlich in Einzelgesprächen (und nicht in Gruppenveranstaltungen) erhoben werden"
- auch enthalten war, kann ich nicht mehr sagen.

(Diese Sätze wurden von einem anderen User hier im Forum eingestellt.)

Es ist nun so, dass in einem dieser 'Seminare' gefordert wurde, dass sich jeder einzelne vorstellt, mit persönlichen Details seines privaten und Arbeits -Lebens.
Man musste sogar die Straße nennen, in der man wohnt.
Der Seminarleiter machte während dessen fleißig Notizen.

In einem weiteren Seminar mussten wir Fragebögen ausfüllen. Es wurde sehr umfangreich nach persönlichen Stärken und Schwächen, beruflich relevanten Eigenschaften, Beispielen dafür im beruflichen Werdegang, Berufskompetenzen und Zertifikaten gefragt. Erst auf Nachfrage wurde uns zögerlich geantwortet, dass die Daten 'eingepflegt' werden. Genau wohin wurde uns nicht mitgeteilt.

Wir sollten nach dem gewissenhaften Ausfüllen unsere Fragebögen mit unserem Banknachbarn tauschen, damit jeder über den anderen in einer 'Beurteilung' zusammenfasst, ob dieser für seine angestrebte Jobrichtung die nötigen Erfordernisse mitbringt, und wo seine Stärken und Schwächen liegen. Ich erklärte zunächst, dass ich diesen Fragebogen nicht ausfüllen würde. Nachdem der Seminarleiter mir damit drohte, dass es einen Eintrag ans JC gibt, machte ich dann doch mit, da ich unsicher war, ob ich ansonsten eine Sanktion erhalten würde.
Auch während der jeweiligen Beurteilungen sowie Befragungen des zu Beurteilenden durch andere Maßnahmeteilnehmer machte der Seminarleiter wieder Notizen.
Es wurden uns bereits weitere Auswertungen dieser Art in Aussicht gestellt.

Eine weitere Sache ist die, dass, während wir im Computer-Raum an den PC's sitzen und recherchieren und Stellenangebote suchen bzw. Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben erstellen oder korrigieren, der Seminarleiter laut vernehmlich für alle mit jedem einzelnen über seine speziellen Befindlichkeiten in diesem Zusammenhang spricht.

Ich möchte Euch nun fragen, ob das alles korrekt ist, oder ob da evtl. gegen Datenschutz verstoßen wird.

Vielleicht wurde das hier schon mal behandelt und ich nerve Euch umsonst, dann bitte seht es mir nach ...

Vielen Dank fürs Lesen und evtl. (praktische) Hilfe.

Beste Grüße und schönen Samstag Abend.

Otter
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Solange Du das so freiwillig mitmachst, verstößt das nicht gegen den Datenschutz. Weigerst Du Dich dagegen und die machen das trotzdem, dann verstößt das gegen den Datenschutz. Seine Rechte muss man aber durchsetzen. Edit: Da sind viele Dinge, die Du denen nicht geben musst und die die auch nicht ohne Deine Erlaubnis einpflegen und speichern dürfen.

ich hatte nicht den Mumm, die Unterschrift zu verweigern.
Man verweigert nicht die Unterschrift sondern nimmt alles zur Prüfung mit. Das sollte man doch bei jedem Vertrag so machen. Kaufverträge unterschreibst Du doch hoffentlich nicht auch blind.

Ich wette fast, Du hast auch das Einverständnis unterschrieben, dass der Maßnahmeträger Deine Daten speichern, weiterverarbeiten und weitergeben darf. Wenn Du Dich wehren willst, dann widerruft man dieses Einverständnis. Weigern die sich dann, dann ist das ein Fall für den Landesdatenschützers.

Mitwirkung beim Maßnahmeträger bedeutet nicht, dass man seine Daten preisgeben muss.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.683
Bewertungen
8.831
Das mit der EGV ist nicht schön, aber gegessen. Für das nächste Mal, wenn DU mal wieder zu Deinen Dich liebenden JC-Mitarbeitern eingeladen wirst: nimm Di rbitte einen Beistand mit, möglichst einen mit einem breiten Kreuz.
Mehr zu diesem Thema Beistand /Mitläufer findest Du hier :icon_klatsch: :
https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/140616-beistand-finden.html

Du hast beim MT-Hempel was unterschrieben, und jetzt bittest Du doch den MT-Hempel um die Kopien von den Unterlagen. Es kann nicht sein, dass wer Zettel mit meinen Unterschriften hat und ich keinen Beleg darüber.

Du hast Dich leider sehr spät gemeldet. Wer inne Wundertüte geht, baut sich vorher ein abstraktes Leben, in dem nix wahr sein muss. Das sind die Daten, mit denen man dann arbeitet. Die eigenen Daten bleiben daheim.
Bewerbungen sind Prozesse, die man auch mit ganz anderen Daten lernen kann, denn es geht um das Prinzip, wie man sich bewirbt.
Alle Daten darüber hinaus werden unter Umständen an irgend welche Hempel weiter gereicht, Du wirst Dich noch wundern, wer sich da so meldet.

Deinen Mitteilnehmern must Du Dein Leben natürlich nicht vorbeten. Da reicht der Vorname oder wie ich das immer mache, der Nachname. Das reicht, die haben mit Deinen Daten - auch mit Deiner Anschrift nix zu schaffen.
Weißt Du wirklich, wer da bei Dir im Kurs sitzt? :biggrin:
Stell Dir vor, ich wäre auch in dem Kurs und würde jetzt gleich vor Deiner Tür stehen?
Schreck lass nach... :icon_eek:

Möchtest Du Dein Leben wieder für Dich haben, solltest Du lernen, mit breiteren Schultern durch die Gegend zu gehen. :icon_knutsch:
 

Jaskolki77

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
941
Bewertungen
932
Wir sollten nach dem gewissenhaften Ausfüllen unsere Fragebögen mit unserem Banknachbarn tauschen, damit jeder über den anderen in einer 'Beurteilung' zusammenfasst, ob dieser für seine angestrebte Jobrichtung die nötigen Erfordernisse mitbringt.

Ich glaube, da hätte ich mich verweigert. Egal, was ich vorher unterschrieben hätte. Ich stelle mir gerade vor, ich wäre in so etwas gelandet, und müsste beurteilen, ob mein Banknachbar, der mein Vater sein könnte, die nötigen Erfordernisse für seinen Beruf hat.

Prüf in Zukunft besser, was Du unterschreibst. Und ja, Unterschriften können auch nachträglich widerrufen werden.
 

Otter

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ich danke Euch für Eure Antworten. Leider bin ich die Einzige in der Gruppe, die sich offen kritisch verhält, werde daher fast täglich vom 'Dozenten' vor der Gruppe verbal massiv angegriffen. Ich muss mich noch dazu überwinden, konsequent zu sein, und die Unterschrift zu widerrufen.
Vielen Dank Euch und beste Grüße
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.042
Bewertungen
816
Wir sollten nach dem gewissenhaften Ausfüllen unsere Fragebögen mit unserem Banknachbarn tauschen, damit jeder über den anderen in einer 'Beurteilung' zusammenfasst, ob dieser für seine angestrebte Jobrichtung die nötigen Erfordernisse mitbringt.

Ich glaube, da hätte ich mich verweigert. Egal, was ich vorher unterschrieben hätte. Ich stelle mir gerade vor, ich wäre in so etwas gelandet, und müsste beurteilen, ob mein Banknachbar, der mein Vater sein könnte, die nötigen Erfordernisse für seinen Beruf hat.
.
Ich frage mich die ganze Zeit woher der Banknachbar die Qualifikation hat zu beruteilen, ob ich die richtige Qualifikation habe für meinen Beruf. Ist er Personalberater, Psychologe oder was sonst?
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.042
Bewertungen
816
Ich danke Euch für Eure Antworten. Leider bin ich die Einzige in der Gruppe, die sich offen kritisch verhält, werde daher fast täglich vom 'Dozenten' vor der Gruppe verbal massiv angegriffen.
Immer schön freundlich und sachlich Kontra geben. Das reizt ihn noch mehr und er geht Dich energischer an. Soweit, dass man eine Beschwerde loslassen kann. :biggrin:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.103
Bewertungen
21.755
Ich danke Euch für Eure Antworten. Leider bin ich die Einzige in der Gruppe, die sich offen kritisch verhält, werde daher fast täglich vom 'Dozenten' vor der Gruppe verbal massiv angegriffen. Ich muss mich noch dazu überwinden, konsequent zu sein, und die Unterschrift zu widerrufen.
Vielen Dank Euch und beste Grüße

Vielleicht siehst du das Ganze mal eher als "eine Herausforderung" an dich persönlich, mit dem Thema "Mumm" umzugehen?
Ich denke, es ist eine Frage, sich für eine HALTUNG zu entscheiden: entweder im Aquarium mitschwimmen ... oder ein wenig "Rückgrat" üben.
Das finge schon damit an, den Dozenten in Ruhe seine Angriffe machen zu lassen - um nach einem tiefen Einatmen vor allen zu sagen: "Wissen Sie was ... ich MÖCHTE das nicht, dass Sie mich hier aufgrund meiner berechtigten und kritischen Fragen öffentlich angreifen. Ich werde mich über Sie beschweren!"
 

Jaskolki77

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
941
Bewertungen
932
Vielleicht siehst du das Ganze mal eher als "eine Herausforderung" an dich persönlich, mit dem Thema "Mumm" umzugehen?
Ich denke, es ist eine Frage, sich für eine HALTUNG zu entscheiden: entweder im Aquarium mitschwimmen ... oder ein wenig "Rückgrat" üben.

Volle Zustimmung. An so etwas kann man wachsen.

Erwarte nur nicht, viel Unterstützung von den anderen TN zu bekommen. Wenn sich jemand findet, ist das natürlich um so besser. Ich saß mal auf einer dubiosen Infoveranstaltung, und hatte geglaubt, die anderen wären einfach nur eingeschüchtert. Weil sie so passiv waren.

Hab höflich und freundlich ein paar kritische Fragen gestellt. Dachte, das wäre im Sinne aller. Der Dozent hob zu einer freundlichen und kritischen Antwort an, als ein TN stöhnte: Oaahh, können Sie diese Nervensäge nicht einfach rausschmeißen? Ich will etwas lernen! Worauf fünf andere spontan applaudierten (!)
 
E

ExUser 3872

Gast
Kann mich an meine erste Masßnahme vor vielen Jahren erinnern.

Da war ein Kerl, der pratisch nicht mitgemacht hat.
Der war Körperlich anwesend, mehr aber auch nicht.

Ich hab das nicht verstanden und mich wie die anderen total gewundert und teilweise fast schon darüber aufgeregt.

Er schaute mich nur milde lächelnd an und fragte "das ist wohl deine erste Maßnahme?!"


HEUTE verstehe ich ihn bestens.

Das muss man immer im Auge behalten: Viele dort GLAUBEN noch tatsächlich, dass das dort IRGENDWAS BRINGT!

Lass die machen - bleib Tapfer!
 

Mutter Beimer

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Oktober 2013
Beiträge
501
Bewertungen
1.551
Solidarität unter den TN gibt es in (fast) keiner Maßnahme. Durfte ich letzten Sommer, bei der In.... live erleben.
Aber allen Wiederständen zum Trotz, ich würde mich wieder wehren und gelte lieber als Quertreiber als Kategorie "dummes Schaf".
Huste drauf, was die Anderen von dir denken. Die bringen dir sowieso keinen Sommer und auch keinen Winter.

Mach dein eigenes Ding und wehre dich anständig. Ich habe die Erfahrung gemacht, je mehr du Kontra gibst, desto mehr hat das Dozentenpack vor dir Respekt.
Und vor so einenm dahergelaufenen Möchtegern- Maßnahmefuzzi hätte ich mich bestimmt nicht anschnauzen lassen. Da schnauze ich noch lauter zurück und lege Beschwerde ein.

Otter@, werde selbstbewusster, diese Typen vom MT stehen selbst mit einem Fuss in AllgII. Denke immer daran!:wink:
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
Solidarität unter den TN gibt es in (fast) keiner Maßnahme. Durfte ich letzten Sommer, bei der In.... live erleben.
Aber allen Wiederständen zum Trotz, ich würde mich wieder wehren und gelte lieber als Quertreiber als Kategorie "dummes Schaf".
Huste drauf, was die Anderen von dir denken. Die bringen dir sowieso keinen Sommer und auch keinen Winter.

Mach dein eigenes Ding und wehre dich anständig. Ich habe die Erfahrung gemacht, je mehr du Kontra gibst, desto mehr hat das Dozentenpack vor dir Respekt.
Und vor so einenm dahergelaufenen Möchtegern- Maßnahmefuzzi hätte ich mich bestimmt nicht anschnauzen lassen. Da schnauze ich noch lauter zurück und lege Beschwerde ein.

Otter@, werde selbstbewusster, diese Typen vom MT stehen selbst mit einem Fuss in AllgII. Denke immer daran!:wink:

Vollste Zustimmung! Wenn man das was die da Vorhaben munter kontert mit wissen über Datenschutz vielen fragen und bedenken dann streut man da richtig Sand ins v Getriebe. Ich habe mich z.b. Geweigert Bewerbungen von Maßnahme PC aus zu machen. Ich weiss ja nicht ob da das Passwort für den Mail Account getrackt wird. Sie können auch gerne den jc was melden. Haben die zwar wegen anderer Sachen gemacht aber es passierte eben auch. Dann gab's eben eine Extra Einladung für mich beim jc, wo man mir das sich alles mal"erklären" wollte. Hab's mir geduldig angehört und meine Argumente wieder runter geleiert. Mir doch egal. Ist deren Zeit. Mach ich mir Spaß draus. So wird das gemacht. Also Rechte nutzen und verteidigen. Lass sie doch ausrasten und labern. Lass sie auflaufen. Alle.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten