• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Das Prekariat auf der Couch

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Psychotherapie lebt von und in Rahmenbedingungen - häufig mehr als sich ihre Betreiber bewusst machen. Denn längst regieren die Gesetze des kapitalistischen Marktes auch die Psychotherapieausbildungen. Dem elitären Bewusstsein psychoanalytischer Institute und ihrer Vertreter wird weniger durch tiefe Einsichten als durch Konkurrenz zahlreicher alternativer Ausbildungsangebote Einhalt geboten.

Zudem erweist sich, dass die Prognose vieler Patienten mit Untersozialisation, Defiziten bei Disziplin, elementärer Bildung und Ausbildung für klassische Psychotherapie gleich welcher Couleur wenig vielversprechend ist: Gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen beeinflussen Verläufe, Ergebnisse und selbst Diagnosen innerhalb stationärer wie ambulanter Psychotherapie.

...

Denn tatsächlich benötigt ein ambulanter Psychotherapiepatient mehr noch als ein stationärer so genannte Sekundärtugenden wie Disziplin, Zuverlässigkeit, Frustrationstoleranz und ein gewisses Regelbewusstsein. Daneben bedarf es einer basalen Bildung, die auch die Fähigkeit beinhaltet, sich selbst wenigstens ansatzweise zu reflektieren und in Frage zu stellen.

Die genannten Fähigkeiten werden jedoch , glaubt man den Klagen von Lehrern, und Arbeitgeberverbänden, im Elternhaus immer weniger vermittelt. Die durch zahlreiche Untersuchungen wie die Pisa-Studie belegte deutsche Bildungsmisere kompensiert diese Mängel nicht. Im Gegenteil produziert das deutsche Bildungssystem immer mehr Jugendliche ohne Schulabschluss, Schulabbrecher oder -verweigerer. Häufig wird monatelanges Fehlen von Schülern überhaupt nicht bemerkt oder hat keine Konsequenzen.

Schlechte Ausbildung, nachfolgende Arbeitslosigkeit und ein schlechter Gesundheitszustand im Vergleich zu anderen Bevölkerungsschichten sind Zwillinge: Defizitäre Sozialisationsbedingungen produzieren kränkere Menschen, die sich aus ihrem Elend mangels Fähigkeiten immer weniger selbst befreien können: Kein noch so gutes oder teures Gesundheitssystem kann die gravierenden Mängel bei Bildung und Ausbildung, Sozialisation und Sekundärtugenden heilen.

Dennoch findet eine Verlagerung von Kosten und Belastungen aus den Sozial- und Bildungsbudgets in jene der Gesundheitskassen statt. Sparwut oder mangelnde Motivation, benachteiligten Kindern und Jugendlichen bessere Chancen, Kitas und Förderung zu bieten, führen auf direktem Wege zu steigenden Kosten im Gesundheitswesen.

Es mangelt an Jugendhilfe, höheren und differenzierteren Hartz-IV-Sätzen für die Erziehungsberechtigten mit entsprechender Beratung und Begleitung. Schlechterer Allgemeinzustand, schlechte Ernährung, ungesunde Lebenswelten und mangelnde Anerkennung durch Berufstätigkeit fördern beides, somatische wie psychische Erkrankungen.
Psychologie in der Krise: Das Prekariat auf der Couch | Frankfurter Rundschau - Wissen & Bildung


Nirgends werden die Folgen sozialer Verelendung und Untersozialisation, von Sucht und Gewalt, psychischer und körperlicher Verwahrlosung, Schröderscher Agendapolitik, Globalisierung oder gescheiterter Migration deutlicher als in psycho-sozialen Einrichtungen, besonders der Psychiatrie. Doch die Hürde zu einer ambulanten, aufdeckenden oder verhaltenssteuernden Psychotherapie nehmen nur jene, die den Psychotherapeuten und ihrer Schicht potentiell ähnlich sind: Für die Konsequenzen verfehlter Sozial- und Bildungspolitik gibt es keine Psychotherapie.
Jo, die so tolle "Ellenbogengesellschaft" machts möglich.
 

HartzDieter

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Gefällt mir
19
#2
Danke Sancho,

das ist doch alles nix neues. Psychiater, Psychologen, Psychotherapeuten, Sozialpädagogen müßten längst geschlossen aufschreien. Versuche mal mit einer Überweisung eine Psychotherapie zu bekommen. In manchen Gegenden wartest Du bis zu einem Jahr auf den Beginn einer solchen. Die Zimmer sind voll und für die Spezialisten sichert es ein gutes Einkommen.
Die meißten dieser Psychotherapeuten werden auf äußere Probleme in etwa mit dem Satz:"Wir können ja jetzt wegen Ihnen das System nicht ändern" deine Sorgen abbügeln und in etwa sagen:"Frag Dich mal selbst, was Du für Dich ändern kannst".
Das ist ja nicht falsch und mit Hilfestellung kann eine Person, die nicht selbständig ist und sozusagen noch an Mutters Rockzipfel hängt schon ein gewisses Maß an Selbständigkeit erreichen, keine Frage. Aber darum geht's schon lange nicht mehr, denn viele Patienten waren sogar in hoher Stellung oder hatten einen 'guten Beruf', also mit Verantwortung. Nein, das System macht krank und Menschen verlieren ihr Selbstvertrauen und werden krank wegen des Systems. Sind diese Leute in stationärer Behandlung und werden dort etwas aufgebaut, werden sie nachher als 'stabil' wieder ins System entlassen. Also erst aus der Sch...e gezogen und etwas erholt in die Selbe wieder entlassen.

Und noch was, auch in der Werbeindustrie, für die Politik und in den Medien, usw., überall sitzen Psychologen. Denn überall geht es ja um Manipulation.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#3
Wer ist bei diesem Artikel außer mir noch über die verwendete Sprache gestolpert?

Mario Nette
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#6
Nein, Donauwelle. Ist es dir nicht irgendwie aufgefallen, dass man dort ständig von Menschen als Produkte faselt?

Mario Nette
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#7
Nein, Donauwelle. Ist es dir nicht irgendwie aufgefallen, dass man dort ständig von Menschen als Produkte faselt?

Mario Nette
Nun - das ist doch in derartigen Artikeln immer so - daher nicht überraschend. Das Individuum zählt nicht mehr...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten