Das „Notfallkochbuch“ – Machen Sie mit bei unserem Rezeptwettbewerb! (Stromausfall/Kein Leitungswasser)) (3 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.228
Bewertungen
2.792
Warum muß ich bei diesem Thema da irgendwie an Stromsperren denken?😬
Für hunderttausende ist jährlich ein solch "langanhaltender Stromausfall".
Hätte sich ja auch das BMAS noch dran beteiligen können...
Schräg finde ich übrigens dass die eine gmail-Addi nutzen.:rolleyes:
 

CanisLupusGray

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2007
Beiträge
1.023
Bewertungen
1.498
Denk auch mal an einen längerfristig andauernden Stromausfall ;-)

Das BBK empfiehlt übrigens auch seit Jahren einen Lebensmittelvorrat für wenigstens 2 Wochen zu haben. Hat das schonmal jemand den Schönrechnern der Regelsätze erzählt?

Krisenvorsorge ist kein rechtes Erscheinungsbild!
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.030
Bewertungen
1.228
Neue Regelsatzklage!

Wie backst du die ohne Strom??
Man könnte ein offenes Feuer machen, einen Stein rein wälzen, wenn er heiss ist wieder raus, Pizza drauf,fertig. So machen das ernsthaft Menschen die keine anderen Möglichkeiten haben (davon gibt es leider einige), natürlich eher nicht mit Tiefkühlpizza. :)

Die Empfehlung der Vorratshaltung existiert seit dem kalten Krieg... Ist aber auch an der Sanktionsfront ganz nützlich, generell imho sowieso. Die Szenarien haben sich halt teilweise geändert.

PS: Stromsperren aus Armut kommen im entsprechenden Ratgeber eher nicht vor...

 
Zuletzt bearbeitet:

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.085
Bewertungen
1.451
Hatten wir nicht mal eine Diskussion um den Notvorrat? Also, ich habe dazu keinen Platz. Ich werde dann in den Wald gehen und Eichhörnchen jagen. Feuer werde ich auch irgendwie hinkriegen. Und Wasser gibt es genug in der Saar.

LG Mona Lisa
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.030
Bewertungen
1.228
Ich habe auch überhaupt keinen Plan was ich im Fall der Fälle machen soll, oder vielleicht doch 🤗 Ist halt wie in diesem Forum . Wissen schafft Handlungsfähigkeit, je nach Herausforderung und Sachgebiet 😉 Kann man sowas eventuell googeln 🤔 Gibt es dafür eventuell sogar sachbezogene Foren 🤔 Fragen über Fragen ....

PS: Kann mir eventuell jemand erklären was NRG 5 ist (kam man das vielleicht sogar kaufen?), und wie funktioniert eigentlich ein Gaskocher, ein Wasserfilter und ein Batterie betriebenes UKW Radio.... Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.823
Bewertungen
23.290
Also ein batteriebetriebene UKW Radio funktioniert ganz einfach: Batterien rein, einschalten, evtl. Sender einstellen.
 

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
790
Bewertungen
714
Wie backst du die ohne Strom??

Grillen!!!

Wer sein Gewicht halten will, muss auch mal Grillen wenn er kein Hunger hat!


Wenn man einen Notvorrat für 14 Tagen vorhalten soll kann das schon eine ganz schöne Aufgabe werden, die Kosten für die Beschaffung wurden ja schon angesprochen (der Regelsatz lässt grüßen), aber denken mir mal weiter, wie soll ich das denn alles Lagern sagen wir doch mal 1 Person 50 qm Wohnung. Z.B. für 14 Tage Trinkwasser pro Tag ca. 4 Liter macht 56 Liter oder ca. 6 Kisten Wasser, dazu noch mal Brauchwasser ca. 70 Liter am Tag also ca. 1000 Liter was noch mal 50 Kanister a 20 Liter macht, dazu kommt noch alles andere, mal abgesehen von den Lebensmittel, aber auch Medikamente und Verbandstoffe, verschieden Energieträger; z.B. Batterien; Benzin/Diesel; Holz; Kohle; Wäsche und Bekleidung Sommer wie Winter usw. usw. Das alles muss gelagert werden Warm/Kühl; Trocken je nach dem, und alles muss gewälzt und gepflegt werden, Ausgetauscht und verbraucht und neu zusammengestellt werden.

Jetzt mal ganz ehrlich wie realistisch ist das?

Ich habe eine Notfall Tasche (war ja hier auch schon mal Thema) z.B. wenn ich mal ins Krankenhaus muss, (leider habe ich sie des Öfteren schon mal gebraucht, und war Froh das ich sie hatte, ein Griff und ich hatte alles dabei, naja mehr oder weniger).
 
Zuletzt bearbeitet:

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
790
Bewertungen
714
Ich habe z.B. einige einfache Rezepte mit den ich mir zwar einfache aber Schmackhafte Gerichte kochen kann, und das z.B. mit Konserven oder aber auch mit frischen Lebensmitteln, meine Küche ist blos 6 qm groß da muss man sowieso schon etwas improvisieren.
 

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
506
Bewertungen
3.467
Hallo Kerstin_K, Hallo @ all
Knäckebrot, Mineralwasser, Konserven, die man kalt essen kann. Grillen geht auch ohne Strom
Genau sowas,kann man immer Zuhause haben.Wir haben auch einen(Not)Vorrat,mit allem was dazu gehört,der auch länger als für 14 Tagen aus reicht.

Einen Camping Kocher habe ich mir,vor ein paar Jahren gekauft(für den Notfall).Ich weiß jetzt aber nicht,ob man den auch drin benutzen darf/könnte,wir haben ja einen kleinen Garten/Terrasse.

Batterie betriebene Radios haben wir auch noch,eins davon benutzen wir sogar öfters.

Eine Notfall Tasche wenn wir/ich mal ins Krankenhaus müssten(oder für andere Katastrophen)habe ich schon seit ein paar Jahren,griffbereit stehen.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.085
Bewertungen
1.451
Was glaubt Ihr denn, was passiert, wenn in Deutschland 14 Tage Strom und Wasser ausfallen? Die Katastrophe wird so groß sein, dass Dir Dein Notvorrat auch nichts mehr hilft.

LG Mona Lisa
 

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
506
Bewertungen
3.467
Hallo Mona Lisa,:)

Was glaubt Ihr denn, was passiert, wenn in Deutschland 14 Tage Strom und Wasser ausfallen? Die Katastrophe wird so groß sein, dass Dir Dein Notvorrat auch nichts mehr hilft.
Was alles passieren kann,das weiß man nie.Mein Mineral Wasser/Getränke Vorrat reicht auch länger als für 14 Tage.Aber wie gesagt ich/wir hatten schon immer einen Vorrat,nicht nur für Notfälle.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.823
Bewertungen
23.290
Ich habe keinen ausgesprochenen Notfallvorrrat, aber von fast allen haltbaren Sachen immer eine 2. Packung im Schrank. Also wenn ich die letzte vorhandene Packung anbreche. Das mache ich mit allem so, Nudeln, Salz, Mehl, Zucker, aber auch Zahnpasta, Haarshampoo, Duschgel, eben alles, was nicht verdirbt. Das sind aber alles Sachen, die ich sowieso regelmäßig brauche, von daher schlägt sich das auch von alleine um.

Besonders vor dem Winter achte ich immer darauf, dass alles da iat, weil es bei Schnee und Eis sehr schnell passieren kann, dass ich nicht raus kann.

einne Nachbarin von mir ging im Dezember ins Heim, die hatte Unmengen von Vorräten angelegt: 12 kg Kaffee, mehrere kg Butter eingefroren, 10 l Öl, Berge von Konserven aller Art, kiloweise Salz, Mehl, Nudeln...es war echt der Wahnsinn. Für eine Einzelperson finde ich das übertrieben.

Ich gehe auch davon aus, dass in Deutschland das Chaos ausbricht, wenn der Strom ausfällt.

Ich finde aber die Idee dieses Notfallkochbuches interessant. Ich müsste auch ganz schön überlegen, was ich mir ohne Wasser und Strom noch zu Essen machen kann. Man merkt sowas immer, wenn mal für Reparaturaarbeiten oder so für ein paar Stunden Wasser oder Strom abgestellt wird.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.823
Bewertungen
23.290
Dafür brauchst du aber auch Lebensmittel,sonst nutzt dir das Kochbuch auch nix.
DAs ist schon klar, aber an Hand der Rezepte kann man dann ja mal neu überlegen, von welchen Lebensmitteln man Vorräte anlegen könnte. Vielleicht kommt man da auf ganz neue Ideen.
 

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
506
Bewertungen
3.467
Hallo Kerstin_K, :)
DAs ist schon klar, aber an Hand der Rezepte kann man dann ja mal neu überlegen, von welchen Lebensmitteln man Vorräte anlegen könnte. Vielleicht kommt man da auf ganz neue Ideen.
Ok,das stimmt. Und wo findet man so ein Kochbuch ? hast du das hier gelesen...ich habe nicht gefunden.
 
Oben Unten