Das Kapital soll die Krise bezahlen! Die Perspektive ist der Sozialismus!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Peter H.

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
93
Bewertungen
2
Deutschland und die Welt erwarten gerade die schwerste Krise der Nachkriegszeit – eine wirtschaftliche und eine politische Krise. Die Bankrottwelle einiger großer Banken und Versicherungen durch das Platzen der (ersten) Spekulationsblase war nur der Anfang. Inzwischen stehen die Produktionsbänder auch der deutschen Automobilindustrie still: Die Marktnachfrage nach Autos wie auch nach anderen Waren ist von den Angriffen des Kapitals – also Hartz IV, Reallohnsenkungen, Rentenreform, Gesundheitsreform, Mehrwertsteuererhöhung, Studiengebühren usw. – selbst erschlagen worden. Noch mehr Arbeitslosigkeit und weitere Angriffe des Kapitals auf die deutsche Arbeiterklasse und auf die unterdrückten Länder stehen bevor. Der deutsche Staat beschenkt das Kapital mit bisher ungekannten Summen.

Die Tatsachen:
Überproduktion

Die aktuelle Wirtschaftskrise ist eine Krise der kapitalistischen Überproduktion. Die großen Massen der Bevölkerung, Arbeiter, Arbeitslose, Rentner, kleine Angestellte, sind vom Kapital in den letzten Jahren und Jahrzehnten derart geschröpft worden, dass sie nicht alle hergestellten Waren kaufen können. Große Mengen an Häusern, Autos, Einrichtungsgegenständen, Kleidung usw. können nicht verkauft werden. Deshalb stehen die Fließbänder z.B. bei den Automobilkonzernen still, ihre Zulieferer beginnen ebenfalls bereits mit Stilllegungen der Produktion und Werksferien, Vier-Tage-Woche und verkürzten Arbeitszeiten. Allein bei Daimler sollen 150.000 Beschäftigte vier Wochen lang zu Hause bleiben, für das größte Daimler-Werk in Sindelfingen ist außerdem bereits Jobabbau angekündigt Der weltweit größte, deutsche Chemiekonzern BASF drosselt die Produktion bedeutend. Die Krise trifft damit bereits mitten ins Mark auch der deutschen Wirtschaft. Die US-Wirtschaft ist besonders schwer betroffen.
Finanzkrise
Die bisherigen Krisenerscheinungen haben dabei seit August 2007 vornehmlich die Börse als Schauplatz gehabt. Dabei spielten die geplatzte Spekulation auf dem US-amerikanischen Häusermarkt und der damit zusammenhängende Zusammenbruch des Marktes für Kreditausfallversicherungen („Credit Default Swaps“, CDS) die Hauptrolle. Die Verluste belaufen sich weltweit auf mehr als 4000 Milliarden Euro. Besonders schwer betroffen sind die USA als Kernland der Finanzkrise, gefolgt von England und Deutschland. Insgesamt beurteilt die englische Notenbank die Situation so: „Die Instabilität des Finanzsystems ist so groß, wie seit Menschengedenken nicht“
Quelle: Das Kapital soll die Krise bezahlen! <br>Die Perspektive ist der Sozialismus! <br>
 
F

FrankyBoy

Gast
Welches Etikett der neuen Gesellschaftsform aufgestempelt wird ist mir egal, die Inhalte aller Politikfelder müssen aber derart sein, dass der Mensch im Mittelpunkt steht denn für mich ist das Wohlergehen eine(r)s Einzelnen genau so wichtig wie das Befinden der gesamten Menschheit.
 

münchnerkindl

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
1.730
Bewertungen
106
Sorry, die real existierenden sozialistischen Experimente der Weltgeschichte sind alle gescheitert.

Und woran? Am real existierenden Homo sapiens. An genau dem selben Phänomen an dem auch der Kapitalismus scheitert: nämlich an dem angeborene menschlichen Egoismus, der besagt "mir mehr als den Anderen".
Die egoistischsten Individuen und neutrotischsten Spinner haben den grössten Drang nach Macht und wenn sie die dann haben, sei es politische oder finanzielle, egal in welcher Art von politischem System, dann treiben sie dort ihr Unwesen.

Sozialismus hilft da keinen Meter. Ich wäre ja die erste die Sozialismus oder sonstige Utopische Gesellschaftsmodelle befürworten würde wenn das irgendeinen Aussicht auf eine bessere Gesellschaft bieten würde. Tut er aber im realen Leben umgesetzt nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten