Das Jobcenter treibt mich noch in den Wahnsinn

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Senfi95

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
54
Bewertungen
0
Nachdem ich am 1. 12 wie immer zum JC traben musste weil mal wieder kein Geld überwiesen wurde, ich dann eine Barauszahlung von 250 € bekam, dachte ich eigentlich ich hätte für diesen Monat Ruhe.
Weit gefehlt.
Am 4.12. bekam ich ein Schreiben das für zwei Zeiträume eine Überzahlung eingetreten ist die ich aber nicht verursacht habe.
Ich soll dazu bis zum 22.12 Stellung nehmen.
Kein Problem, mache ich.

Jetzt kommts.
Heute schaue ich mir mein Konto an und falle fast vom Hocker.
Die haben mir 536 € überwiesen.
Ich gleich da angerufen.
199 € haben sich gleich geklärt, die haben meine Betriebskostenabrechnung in voller Höhe übernommen.
Der Rest wäre eine Nachzahlung.
für was konnte sie mir aber nicht sagen.


Wie verhalte ich mich jetzt??
Schicke ich den Rest zurück?
Müssen die sich rühren?
 

Marco*

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Dezember 2006
Beiträge
230
Bewertungen
0
Nachdem ich am 1. 12 wie immer zum JC traben musste weil mal wieder kein Geld überwiesen wurde, ich dann eine Barauszahlung von 250 € bekam, dachte ich eigentlich ich hätte für diesen Monat Ruhe.
Weit gefehlt.
Am 4.12. bekam ich ein Schreiben das für zwei Zeiträume eine Überzahlung eingetreten ist die ich aber nicht verursacht habe.
Ich soll dazu bis zum 22.12 Stellung nehmen.
Kein Problem, mache ich.

Jetzt kommts.
Heute schaue ich mir mein Konto an und falle fast vom Hocker.
Die haben mir 536 € überwiesen.
Ich gleich da angerufen.
199 € haben sich gleich geklärt, die haben meine Betriebskostenabrechnung in voller Höhe übernommen.
Der Rest wäre eine Nachzahlung.
für was konnte sie mir aber nicht sagen.


Wie verhalte ich mich jetzt??
Schicke ich den Rest zurück?
Müssen die sich rühren?
a) Du bist nicht verpflichtet, die Richtigkeit deren Rechnungen zu überprüfen.
b) Grundsätzlich macht man bei denen nichts mündlich.
c) Frage lieber vorher hier, bevor du überhaupt was machst.
 

Senfi95

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
54
Bewertungen
0
Hast ja recht.
Aber ich bin immer so spontan.
Habe mir zumindest den Namen der Dame mit der ich gesprochen habe notiert.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten