Das Jobcenter möchte meine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben haben.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Jondonym

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich brauche dringend eure Hilfe, ich kann leider kein Bürokraten Deutsch und kann nicht erkennen ob die EGV verfassungswidrig ist.
Auf eine "Kurzerklärung" eines Jobcenter Mitarbeiters möchte ich mich nicht verlassen und daher frage ich euch, ob ich die EGV
unterschreiben soll oder nicht? Wenn nein was soll ich tun? Vielleicht kann mir jemand helfen einen Text zu formulieren der beim
Jobcenter anerkannt wird? In der EGV geht es um eine Maßnahme die ich sehr gerne mache und weiterhin machen möchte.
Als ich die EGV telefonisch ablehnte wurde mir gesagt "Wenn Sie die Maßnahme das nächste mal verlängert haben wollen, werden wir das auch
nicht mehr tun, wenn sie dem Jobcenter nicht entgegen kommen" Das war nicht ganz genau der text aber im Sachverhalt fühle ich mich durch diese
Aussage schon "genötigt" wie seht ihr das? Bitte schnell um Antwort, da ich in den Nächsten Tagen einen Termin noch im Dezember mit dem Jobcenter
vereinbaren muss wo ich diese EGV dann unterschreiben soll....

Hoffe ihr könnt mir helfen...
Gruß

Jondonym
 

Anhänge

  • Dokument0.pdf
    556,8 KB · Aufrufe: 66
  • Dokument1.pdf
    653,2 KB · Aufrufe: 49

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.220
Bewertungen
1.726
Willkommen @Jondonym im Forum,
hast du Interesse an der unter Punkt 5 genannten AGH ("2 Euro Job")? Ansonsten natürlich nicht unterschreiben und ein Antwortschreiben fertigen in dem Du fragen könntest was dir diese AGH bringt und wie diese Dich in Arbeit bringen soll. Auch ist fragwürdig wie Du jeden Bewerbungsaufwand in Euro beziffern sollst. Zudem ist die Gültigkeitsdauer "bis auf weiteres" zu begrenzen auf 6 Monate da sie dann fortgeschrieben, überprüft, angepasst werden muss.

Maßnahmeziel ist übrigens "Erwerb einer Tagesstruktur und Belastungserprobung für weiterführende Maßnahmen" -was gar nicht "schön" ist.

Reine Beschäftigungstherapie.
 

Jondonym

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo DoppelPleite

Diese Maßnahme mache ich schon lange und möchte ich zur Belastungssteigerung auch gerne machen das ist schon okay, nur möchte ich nichts unterschreiben was ich nicht verstehe. Ist die EGV Verfassungswidrig? Wenn ich das richtig verstanden habe sind Sanktionen über 30 % nicht zumutbar (Menschenunwürdig) laut Bundesverfassungsgericht und den Zeitraum "Bis auf weiteres" finde ich auch fragwürdig.... wenn ich die EGV unterschreibe verliere ich ja jedes Recht die Sanktion anzuprangern und erlaube dem Jobcenter zusätzlich gegen den Beschluss vom Bunderverfassungsgericht zu handeln oder sehe ich das falsch? Ich bin leider was diese rechtlichten themen betrifft sehr unter informiert und es fehlt mir dabei auch an einem grundlegendem Verständnis für dieses demokratendeutsch.
 

PsychoSon

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Mai 2018
Beiträge
15
Bewertungen
18
wenn ich die EGV unterschreibe verliere ich ja jedes Recht die Sanktion anzuprangern und erlaube dem Jobcenter zusätzlich gegen den Beschluss vom Bunderverfassungsgericht zu handeln oder sehe ich das falsch?
Ja, das siehst du falsch.

Aber wenn du an dieser AGH eh schon teilnimmst, wieso solltest du dann diese EGV unterschreiben?
 

Jondonym

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ich hatte gehofft hier Hilfe zu bekommen, weil ich in diesem Forum schon gute Antworten gesehen habe wenn jemand eine Frage hatte
Wieso werde ich statdessen nur aufgezogen "Welches Deutsch gefällt dir denn besser? Diktatorendeutsch, AFDdeutsch.... " bzw. mit aussagen wie "Ja, das siehst du falsch." ohne Erklärungsgrundlage abgespeißt?
 
Zuletzt bearbeitet:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.295
Bewertungen
26.817
Ich hatte gehofft hier Hilfe zu bekommen, weil ich in diesem Forum schon gute Antworten gesehen habe wenn jemand eine frage hatte
Wieso werde Statdessen nur aufgezogen "Welches Deutsch gefällt dir denn besser? Diktatorendeutsch, AFDdeutsch.... " bzw mit aussagen wie "Ja, das siehst du falsch." ohne Erklärungsgrundlage abgespeißt?
Entschuldige bitte. Statt demokratendeutsch könntest du natürlich auch beamten oder behördendeutsch gemeint haben. An demokratendeutsch kann ich jedenfalls ebenso wenig schlechtes finden wie an demokratie.

Wenn du glaubst, durch das unterzeichnen der egv benachteiligt zu werden, was in aller Regel so ist, dann unterschreibe sie nicht oder fordere das jc auf, deine Bedenken Ernst zu nehmen. Schlage dem JC eine Egv vor, die nicht die von dir bemängelten passagen enthält.

Nur was willst du tun, wenn das jc das nicht tut, du aber unbedingt weiterhin für 2€ arbeiten willst? Das jc weiss ja, das du die agh gerne weitermachen möchtest, warum auch immer, also können sie mit dir machen, was sie wollen, solange sie dich nur weiter für 2€ arbeiten lassen..

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass. Das gibt es beim jc nicht.
Du musst dich bestimmt entscheiden, wehren oder weiter für 2€ arbeiten....
 
Oben Unten