Das Jobcenter hat nach Arbeitsaufnahme die Leistungen eingestellt, obwohl noch kein Gehalt eingegangen ist. Was kann ich tun?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 70096

Gast
Hallo zusammen,

Ich mache es mal ganz kurz. So gut ich kann.

Also, am 9.7.2020 habe ich meine Kolumbianische Frau geheiratet. Dies habe ich dem Jobcenter mitgeteilt woraufhin ich von ihr alle Unterlagen senden sollte.... Kontoauszüge Aufenthaltstitel... Alles per Mail geschickt. Worauf ich die Antwort bekam das ihr wegen dem Aufenthalt den sie jetzt nicht mehr hat kein Geld zustehe.

Jetzt hat sie aber einen Aufenthalt nach §28 Abs 1 Nr 1..... Wohnt seit dem 15.7.2020 offiziell bei mir.

Den Aufenthalt haben wir am Mittwoch letzte Woche geklärt und sie hat auch schon einen Brief bekommen der auch als Bescheinigung gültig ist.

Ich selbst habe jetzt zum 1.8.2020 eine Arbeit aufgenommen und habe ein Brutto Lohn von 1750 und bin automatisch nach der Eheschließung als alleinverdiener Steuerklasse 3.

Da meine Frau keinen Job gefunden hat (Als Ärztin auch nicht immer so leicht) stehen ihr doch rückwirkend ab dem Tag des Einzugs und nach Klärung des Aufenthaltes Leistungen zu da sie ja zu meiner BG gehört.

Jetzt ist es aber so, dass die Herrschaften mir die Leistungen bis ins unermessliche gekürzt haben, sodass ich mir Freitag nicht mal eine Fahrkarte kaufen konnte. Ich muss jetzt Schwarz fahren.

Jetzt habe ich wie von den Pfeifen gewünscht alle Unterlagen nach gereicht am Freitag....

Meinen Arbeitsvertrag, ihren Aufenthalt (Bescheinigung).

Und heute bekomme ich Post das die Leistungen zum 1.9.2020 eingestellt werden.

Der Brief ist vom 29.7.20.....am Freitag habe ich alle Unterlagen zugesandt weil ich dort erst ihre Bescheinigung erhalten habe.

Telefonisch habe ich dem Jobcenter Montag letzte Woche mitgeteilt das ich die Stelle erhalten habe und zum 1.8. 2020 anfangen....also eigentlich erst heute war so vereinbart.


Tut mir jetzt sehr leid für meine Wortwahl, aber wie kann man beim Jobcenter nur so beschränkt sein und davon ausgehen, dass mein Arbeitgeber mir mein Gehalt an meinem ersten Arbeitstag zahlt?

Mir ist bewusst das ALG2 Leistungen im Voraus gezahlt werden.... Aber mir ist noch kein Arbeitgeber begegnet der mich im Voraus bezahlt...

Wie beschränkt sind die dort???

Ich schaffe es diese Woche nicht mal dort anzurufen weil es meine Arbeitszeiten nicht hergeben.

Laut dem Hartz4 Rechner würde uns noch circa 175 Euro zustehen...

Also Miete 420 und 80 Nebenkosten
Mein Lohn 1750 ist in Netto 1402,18

Können die da überhaupt denken?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.734
Bewertungen
9.357

Moderation Themenüberschrift:

Hallo StefanRG und willkommen hier ... ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

ALG2 Leistungen eingestellt wegen Arbeitsaufnahme
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.938
Bewertungen
9.471
Und heute bekomme ich Post das die Leistungen zum 1.9.2020 eingestellt werden.

Tut mir jetzt sehr leid für meine Wortwahl, aber wie kann man beim Jobcenter nur so beschränkt sein und davon ausgehen, dass mein Arbeitgeber mir mein Gehalt an meinem ersten Arbeitstag zahlt?

Hast du dich verschrieben? Wenn zum 1.9. eingestellt wird, dann ist das nicht dein erster Arbeitstag.

Was steht zur Fälligkeit des Lohns in deinem Arbeitsvertrag?
 
G

Gelöschtes Mitglied 70096

Gast
Nein, die Leistungen werden zum 1.9 eingestellt. Ich wurde zum 1.8.2020 bei meinem neuen Arbeitgeber eingestellt.

Im Arbeitsvertrag steht das der Lohn zum Monatsende gezahlt wird. Also zum 31.8.20

So und wie soll ich jetzt mit 94,75 bis dahin leben?

Ich befürchte schon dass die Leistungen nicht gezahlt werden für diesen Monat und auch rückwirkend für meine Frau nicht....

Und ich ein Überbrückungsgeld beantragen muss, was keinen Sinn ergibt weil mir ja noch Leistungen zu stehen müssten. Zumindest bis um 30.8....
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.938
Bewertungen
9.471
Wir haben jetzt Anfang August. Dass ab September eingestellt wurde, hat doch erstmal nichts damit zu tun, dass du jetzt kein Geld hast. Hast du denn Ende Juli kein ALG2 für August erhalten? Oder wird das gerade neu gerechnet wegen deiner Frau?
 
G

Gelöschtes Mitglied 70096

Gast
Bin ich doof? Leistungen nach SGB 2 werden im Voraus gezahlt also habe ich jetzt für den Monat August nur 94,75 bekommen....

Ende August bekomme ich meinen ersten Lohn.

Auf deine letzte Frage.... Keine Ahnung??

Meine Frau hat kein Einkommen.... Kein Vermögen.... Alles wurde längst eingereicht...

Ist mein Thread so missverständlich geschrieben???
 
G

Gelöschtes Mitglied 70096

Gast
Bestimmt keinen der Kreditkarte anpreist mit einer Selbstverständlichkeit dass es mir die Sprache verschlägt.... In eine Hartz4 Forum.

Und nein ich will nicht dass man für mich sammelt.

Dass man solche Hirnlosen Kommentare überhaupt zu lässt....
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.938
Bewertungen
9.471
Leistungen nach SGB 2 werden im Voraus gezahlt also habe ich jetzt für den Monat August nur 94,75 bekommen....

Dann stell doch die Berechnung des Jobcenters für die 94 Euro mal ein, damit man sehen kann, ob da vielleicht jetzt, wo alle Unterlagen zu deiner Frau da sind, noch eine Nachzahlung kommt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 70096

Gast
Dann stell doch die Berechnung des Jobcenters für die 94 Euro mal ein, damit man sehen kann, ob da vielleicht jetzt, wo alle Unterlagen zu deiner Frau da sind, noch eine Nachzahlung kommt.

Da gibt es ja nicht mal ein Schriftstück zu. Nichts habe ich bezüglich der 94,75 erhalten außer sie auf dem Konto 😅
Dass macht mich ja so wütend noch dazu.

Es gibt keine Berechnungen...
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.938
Bewertungen
9.471
Gut, dann erkläre, wieso es für August nur 94 Euro gab. Niemand weiß, ob es mit deiner Frau zu tun hat, die wegen des Titels anscheinend erstmal nicht berücksichtigt wurde oder ob es schon mit dem neuen Job zu tun hat, da der erste Lohn bereits im August zufließt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 70096

Gast
Gut, dann erkläre, wieso es für August nur 94 Euro gab. Niemand weiß, ob es mit deiner Frau zu tun hat, die wegen des Titels anscheinend erstmal nicht berücksichtigt wurde oder ob es schon mit dem neuen Job zu tun hat, da der erste Lohn bereits im August zufließt.

Woher soll ich dass denn wissen????

Der Aufenthalt ist geklärt..... Ich habe alle Unterlagen eingereicht Arbeitsvertrag ihre Bescheinigung....

Der erste Lohn fließt Ende August erst und am 31.7 habe ich für August nur 94,75 bekommen.

SIEBTEN!!! SRY!!!
 
G

Gelöschtes Mitglied 70096

Gast
Ein Hilfeforum für Leute, die ihr Problem halbwegs verständlich zu kommunizieren bereit sind. Falls du es nicht verstehst, @Helga40 versucht, dir konkretere Info zum Sachverhalt aus der Nase zu ziehen...

lg, bondul


Und ich habe nicht alles an Informationen weitergegeben?

Deutlich und klar.

Mehr Info hab ich doch auch nicht.

Kein Bescheid... Kein nichts....

Was soll ich noch mitteilen wenn ich nichts mehr habe??
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Mir schon lange.:LOL:

So so,die Leute sind Schuld.:unsure:

Wenn du dich angesprochen fühlst...
 

Jan_aus_W

Neu hier...
Mitglied seit
28 Januar 2020
Beiträge
319
Bewertungen
315

Draisine

Elo-User*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
318
Bewertungen
354
@StefanRG ich denke, Du kennst die geballte Wirkung des Paragraphen 28 AufenthG noch nicht. Ich empfehle Dir www.migrationsrecht.net zu dem Paragraphen. Ich interpretiere das jetzt so. Deine Frau ist gehalten, die Ehe auch versorgungsrechtlich zu vollziehen. Sie trägt die materielle Beweislast mit Herstellungswillen. Sollte dann das Einkommen nicht ausreichen, erst dann geltet ihr als Bedarfsgemeinschaft. Vor diesem Beweis will sich das JC wohl nicht auf das Risiko einer Scheinehe und möglicherweise uneinbringlichen Rückforderungen einlassen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten