Das Jobcenter fordert meine Emailadresse, um mir Informationen zu Stellenangeboten zu schicken. Ich möchte aber nicht per Email vom Jobcenter kontaktiert werden. Was kann ich tun?

Hummel84

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
45
Bewertungen
1
Hallo liebes ELO-Forum,

ich habe aufgrund der Situation einen Antrag für ALG2 am 01.03.2020 gestellt.
Alle benötigten Unterlagen wurden verschickt, aber leider fast 3 Monate danach immer noch kein Bewilligungsbescheid oder Geld erhalten.

Nun habe ich ein Schreiben erhalten indem meine Email Adresse gefordert wird.

Auf der ersten Seite im letzten Absatz steht "Ich gehe von einer Ablehnung aus, falls die Einwillung zum Erhalt von Informationen zu Stellenanbgebotne per E-Mail nicht unterschrieben wird.
Meinen die damit das mein ALG2 Antrag abgelehnt wird, falls keine Unterschrift?

Auf der zweiten Seite wird auf die freiwilligkeit hingewiesen, sowie das Widerruffen des Informationsangebots und meiner Email.

Was den nun? Erst wird auf Seite 1 mit einer Ablehnung gedroht und auf der Seite 2 von freiwilligkeit erzählt.

Soll ich bis um 02.06.2020 warten, ob das JC zahlt und endlich die Bewilligung schickt?

Ich möchte ungern das mich das JC per Email kontaktiert. Was soll ich tun?


Danke an alle, die sich Zeit nehmen und antworten
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.793
Bewertungen
4.450
Was den nun? Erst wird auf Seite 1 mit einer Ablehnung gedroht und auf der Seite 2 von freiwilligkeit erzählt.
SB geht davon aus, dass Du nicht einverstanden bist, wenn Du nichts zurück schickst. Keine Drohung. Nur: Um Dein Nicht-Einverständnis auszudrücken, musst Du nichts tun.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.555
Bewertungen
6.596
Alle benötigten Unterlagen wurden verschickt, aber leider fast 3 Monate danach immer noch kein Bewilligungsbescheid oder Geld erhalten.
Hast du noch genug Rücklagen, dass du da noch ein paar Monate abwarten kannst?
Ansonsten wird es höchste Zeit, dass du dich mal darum bemühst, dass das Geld endlich fließt....
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.866
Bewertungen
9.878
Moinsen Hummel84 ...!
Da wir hier vollständige Sätze und Fragen im Thementitel schätzen, war ich mal so frei und hab den Titel Deines Fadens dahingehend etwas angepaßt. Ich finde, so ein vollständiger Satz oder eine Frage ist immer freundlich und - soviel Zeit sollte höflicherweise schon sein. Ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagefähige Überschrift zu wählen.Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Einwilligung zum Erhalt von Informationen per E-Mail

, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend Zeichen erweitert und zudem einen deutlichen Hinweis ...
Themen-Überschrift, bitte den Themeninhalt (nicht zu) kurz beschreiben ...
... im Texteingabefeld hinterlassen. Da passt deutlich mehr als ein Satzfragment rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.602
Bewertungen
15.088
Alle benötigten Unterlagen wurden verschickt, aber leider fast 3 Monate danach immer noch kein Bewilligungsbescheid oder Geld erhalten.
In diesem Fall hätte ich längst persönlich beim Leistungsträger vorgesprochen.
"Ich gehe von einer Ablehnung aus, falls die Einwillung zum Erhalt von Informationen zu Stellenanbgebotne per E-Mail nicht unterschrieben wird."
Hört sich nach einem Versuch an, nachzuweisen, daß Stellenangebote abgelehnt werden.
Allerdings kommt es auf die Formulierung des gesamten Schreibens an (ggf. hier mal anonymisiert einstellen).
Eine Sanktionierung nicht bewilligter Leistungen brauchst Du aber nicht zu befürchten.
Leistungsverweigerung wegen fehlender E-Mailadresse wäre ebenso rechtswidrig. :icon_wink:
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.937
Bewertungen
3.647
Netter Versuch der Sb an die Mail zukommen. Man hätte ja auch gleich Angebote beilegen können aber warum einfach wenn es auch schwer geht. Ich würde Antworten, du bist interessiert, man solle doch schr. welche senden.
 

Karola

Elo-User*in
Mitglied seit
3 November 2008
Beiträge
82
Bewertungen
49
Moinsen Hummel84 ...!
Da wir hier vollständige Sätze und Fragen im Thementitel schätzen, war ich mal so frei und hab den Titel Deines Fadens dahingehend etwas angepaßt. Ich finde, so ein vollständiger Satz oder eine Frage ist immer freundlich und - soviel Zeit sollte höflicherweise schon sein. Ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend Zeichen erweitert und zudem einen deutlichen Hinweis ...... im Texteingabefeld hinterlassen. Da passt deutlich mehr als ein Satzfragment rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Hallo, ich verstehe nicht, warum Du keine Stellenangebote vom JC per Mail erhalten willst. Was spricht denn dagegen?
Ich wäre froh, wenn ich welche per Mail erhalten würde ...
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.735
Bewertungen
3.203
Ich wäre froh, wenn ich welche per Mail erhalten würde ...

Wenn Du ständig und zu jeder Zeit für das JC erreichbar sein magst, zudem noch über ein rechtlich unsicheres Medium, ist das sicher ok für Dich persönlich. Ich hingegen würde niemals auf den Gedanken kommen, dem JC diesen "einfachen" Weg zu öffnen.
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.610
Hallo, ich verstehe nicht, warum Du keine Stellenangebote vom JC per Mail erhalten willst. Was spricht denn dagegen?
Dagegen spricht das das JC üblicherweise nicht "Dein Freund" ist , das der E-Mailverkehr datenschutzrechtlich schon immer bedenklich war (wie eine Postkarte) und das der Eingang nicht nachweisbar ist. Noch ist es so das Du nur per Post erreichbar sein musst und schöne Stellen per Post vorgeschlagen sind doch auch super.
 
Oben Unten