• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Das Gefühl, gebraucht zu werden

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#1
Für Langzeitarbeitslose bleibt oft nur der Ein-Euro-Job, beziehungsweise Ein-Euro-Fünfzig-Job. Der soll dem Arbeitslosen das Gefühl von Arbeit zurückgeben. Das will sich nicht immer einstellen.
Weiterlesen...

Gruss

Paolo
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#2
Die Ein-Euro-Jobs bewirken, dass die Arbeitsfähigkeit der Leute erhalten bleibt. Das heißt, dass die Leute sich daran gewöhnen, morgens zu einem bestimmten Zeitpunkt aufzustehen, eine Zeit lang zu arbeiten und einen Tagesrhythmus zu bekommen."
Ich kann diesen Sch******nicht mehr hören :icon_kotz::icon_kotz::icon_kotz:
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#3
Richtig, man kann dieses blablabla nicht mehr lese,
aber zur Wiederholung nochmals das Blabla eines Warmduschers:
Zitat Auszugsweise
"Ein-Euro-Jobs sind Instrumente, um die Leute irgendwie am Arbeitsmarkt zu halten."

… sagt Klaus Brenke. Er ist Arbeitsmarktexperte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin.

"Die Ein-Euro-Jobs bewirken, dass die Arbeitsfähigkeit der Leute erhalten bleibt. Das heißt, dass die Leute sich daran gewöhnen, morgens zu einem bestimmten Zeitpunkt aufzustehen, eine Zeit lang zu arbeiten und einen Tagesrhythmus zu bekommen."
Zitat Ende
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#4
Wäre es sinnvoll solche Sprüche zu sammeln?
In einer Tabelle zum Beispiel, wie:

Verfasser: Klaus Brenke
Organisation: Arbeitsmarktexperte am Deutschen Institut für
Wirtschaftsforschung (DIW)

Aussage: "Ein-Euro-Jobs sind Instrumente, um die Leute irgendwie am Arbeitsmarkt zu halten."
"Die Ein-Euro-Jobs bewirken, dass die Arbeitsfähigkeit der Leute erhalten bleibt.
Das heißt, dass die Leute sich daran gewöhnen, morgens zu einem bestimmten Zeitpunkt aufzustehen,
eine Zeit lang zu arbeiten und einen Tagesrhythmus zu bekommen."
 
E

ExitUser

Gast
#5
Aufhorchen lässt mich das:

Muss eine Gesellschaft also möglicherweise über unbefristete Ein-Euro-Jobs neben der Lohnarbeit nachdenken...
Das sind Aussichten!
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#6
wie kann man Leute in einem Arbeitsmarkt halten, den es doch für sehr viele net mehr gibt ????
Volksverdummung, Blödzeitungsfutter :eek:
 
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Gefällt mir
75
#7
"Ein-Euro-Jobs sind Instrumente, um die Leute irgendwie am Arbeitsmarkt zu halten."
Ein Satz, der vor Lügen nur so strotzt. denn ich frage: Welchen Arbeitsmarkt??? :icon_neutral:
Wie halten? Halten? an was? mit was?

Der Rest vom Zitat ist nicht erwähnenswert, ich stehe jeden Morgen gleich auf, habe meine Arbeit zu tun und einen geregleten Tagesablauf.
Bzw was bringt es diesem Menschen denn dann genau, wenn ICH geregelt bin? Was hat er denn davon? Kann er dann wieder ruhig schlafen, weil er sich nicht mehr um meinen gereglten Tagesablauf sorgen muss oder was bitte bringt Menschen dazu, über uns so zu urteilen?
P.S
das Gefühl, gebraucht zu werden. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen, einfach mal wörtlich nehmen und es passt einfach nur wie die Faust aufs Auge :icon_twisted:
wahlweise kann gebraucht auch mit benutzt übersetzt werden.
 
E

ExitUser

Gast
#8
Ein Satz, der vor Lügen nur so strotzt. denn ich frage: Welchen Arbeitsmarkt??? :icon_neutral:
Wie halten? Halten? an was? mit was?

Der Rest vom Zitat ist nicht erwähnenswert, ich stehe jeden Morgen gleich auf, habe meine Arbeit zu tun und einen geregleten Tagesablauf.
Bzw was bringt es diesem Menschen denn dann genau, wenn ICH geregelt bin? Was hat er denn davon? Kann er dann wieder ruhig schlafen, weil er sich nicht mehr um meinen gereglten Tagesablauf sorgen muss oder was bitte bringt Menschen dazu, über uns so zu urteilen?
P.S
das Gefühl, gebraucht zu werden. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen, einfach mal wörtlich nehmen und es passt einfach nur wie die Faust aufs Auge :icon_twisted:
wahlweise kann gebraucht auch mit benutzt übersetzt werden.
Nö, aber wenn Du einen "geregelten Tagesablauf" hast, können andere nicht neidisch werden, weil sie ständig Angst um ihren Arbeitsplatz haben, gemobbt oder blöde vom Chef angemacht werden.

"Spurst Du nicht, kannst Du Hartz IV beantragen."
 
E

ExitUser

Gast
#9
Im Grunde sagt dieser sogenannte "Arbeitsmarktexperte" nur das durch solche 1 Euro Jobs die ganze faule Bande mal wieder morgens aufsteht.

Das viele von uns morgens aufstehen und einen geregelten Tageablauf haben sehen die meisten nicht.

Ich sehe meine Chancen auch nicht gerade gut in eine Stelle vermittelt zu werden oder die ich mir selbst suche wo ich von Leben kann und noch was mehr habe um am gesellschaflichen Leben teilnehmen kann.

Nochmals. Arbeiten ansich ist heutzutage nicht mehr nötig. Und wenn man arbeitet sollte man nicht so wenig verdienen das auch zum zum Amt latschen muss.

1 Euro Jobs sind die Vorstufe zur Sklaverrei.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten