• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Das Frauenbild im Islam

Nicht Zufrieden

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Jan 2016
Beiträge
33
Bewertungen
1
Moin!

Ich stelle fest, wir sind mittlerweile bei unserer hiesigen Religion und dem Frauen- und Mutterbild in unserer Kultur gelandet. Oder nicht?
Titel des Threads ist : " Das Frauenbild im Islam " .
Mir ist nicht klar aus welchem Grunde es sein muß das man immer wieder vom Thema ablenkt und letztlich sogar anfängt den deutschen Muttertag ins Feld zu führen!!

Es gibt hier einen Thread unter dem Titel :
"Ungehorsame Frauen" :

https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/164002-ungehorsame-frauen.html

der besseren Übersichtlichkeit halber würde ich Vorschlagen:

a.Beiträge in den passenden Thread zu setzen
b.Beiträge die im falschen Thread gelandet sind in den richtigen zu schieben
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Bewertungen
47
Ein Blick in die Länder genügt wo der Islam in seinen verschiedenen Ausformungen den 'Staat' macht-oder möchte hierzulande eine Frau in diesen Ländern leben ??
Sorry aber an diese Frage würde ich als sehr diskiminierend betrachten.
Der einzigen Frau der ich diese Frage zutraue ist die "grüne" Frau Roth. :biggrin:
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Bewertungen
47
Titel des Threads ist : " Das Frauenbild im Islam " .
Mir ist nicht klar aus welchem Grunde es sein muß das man immer wieder vom Thema ablenkt und letztlich sogar anfängt den deutschen Muttertag ins Feld zu führen!!

Es gibt hier einen Thread unter dem Titel :
"Ungehorsame Frauen" :

https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/164002-ungehorsame-frauen.html

der besseren Übersichtlichkeit halber würde ich Vorschlagen:

a.Beiträge in den passenden Thread zu setzen
b.Beiträge die im falschen Thread gelandet sind in den richtigen zu schieben
:icon_evil:
Weil es um Frauen geht? und Religion damit nun mal gar nicht kompartibel ist?
 

Buchfan

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Okt 2015
Beiträge
913
Bewertungen
255
Titel des Threads ist : " Das Frauenbild im Islam " .
Mir ist nicht klar aus welchem Grunde es sein muß das man immer wieder vom Thema ablenkt und letztlich sogar anfängt den deutschen Muttertag ins Feld zu führen!!

Es gibt hier einen Thread unter dem Titel :
"Ungehorsame Frauen" :

https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/164002-ungehorsame-frauen.html

der besseren Übersichtlichkeit halber würde ich Vorschlagen:

a.Beiträge in den passenden Thread zu setzen
b.Beiträge die im falschen Thread gelandet sind in den richtigen zu schieben
Jaaa....ich überlege gerade noch, wie die verschiedenen Interessen zusammengeführt werden können.

Grundsätzlich finde ich auch, dass Frauen in allen patriarchalischen Gesellschaften unter Verachtung bis fehlender Wertschätzung zu leiden haben.
Einen Blick in andere Kulturen zu wagen funktioniert nicht respektvoll, wenn wir nicht unsere eigene Sozialisation -kritisch- auf dem Schirm haben. Und die ist mehr als vielfältig. Jede Frau hat Prägung, Erziehung, Sozialisation, Bildung auf unterschiedliche Art und Weise erfahren.
Aber ich habe nichts dagegen, aus dem Nähkästchen zu plaudern...
 

Nicht Zufrieden

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Jan 2016
Beiträge
33
Bewertungen
1
Grundsätzlich finde ich auch, dass Frauen in allen patriarchalischen Gesellschaften unter Verachtung bis fehlender Wertschätzung zu leiden haben.
Einen Blick in andere Kulturen zu wagen funktioniert nicht respektvoll, wenn wir nicht unsere eigene Sozialisation -kritisch- auf dem Schirm haben. Und die ist mehr als vielfältig. Jede Frau hat Prägung, Erziehung, Sozialisation, Bildung auf unterschiedliche Art und Weise erfahren.
Aber ich habe nichts dagegen, aus dem Nähkästchen zu plaudern...
Da gebe ich dir recht die Rechte der Frauen in der westlichen Welt kamen auch nicht von ungefähr .
Das war ein langer harte Kampf und diese Entwicklung hat die islamische Welt wohl noch vorsich!!
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Titel des Threads ist : " Das Frauenbild im Islam " .
Mir ist nicht klar aus welchem Grunde es sein muß das man immer wieder vom Thema ablenkt und letztlich sogar anfängt den deutschen Muttertag ins Feld zu führen!!
gemnau wegen dem hier:

Der konsequente Einsatz gegen sexualisierte Gewalt jeder Art ist unabdingbar und von höchster Priorität. Es ist für alle schädlich, wenn feministische Anliegen von Populist_innen instrumentalisiert werden, um gegen einzelne Bevölkerungsgruppen zu hetzen, wie das aktuell in der Debatte um die Silvesternacht getan wird.
Sexualisierte Gewalt darf nicht nur dann thematisiert werden, wenn die Täter die vermeintlich „Anderen" sind: die muslimischen, arabischen, Schwarzen oder nordafrikanischen Männer – kurzum, all jene, die rechte Populist_innen als „nicht deutsch“ verstehen. Sie darf auch nicht nur dann Aufmerksamkeit finden, wenn die Opfer (vermeintlich) weiße Cis2-Frauen sind. Der Einsatz gegen sexualisierte Gewalt muss jeden Tag ausnahmslos politische Priorität haben, denn sie ist ein fortwährendes Problem, das uns alle betrifft. 2014 ergab eine Erhebung der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), dass mehr als die Hälfte aller Frauen bereits sexuell belästigt wurde und ein Drittel sexualisierte und/oder physische Gewalt erlebte.

https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/164018-gegen-sexualisierte-gewalt-rassismus-immer-uberall-ausnahmslos.html
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Bewertungen
47
Warum sind Frauen mit Religion nicht kompatibel wie meinst du das?
Weil Religionen erst mal im Grundsatz Frauen als was ganz besonderes Darstellen. Mutter allen Lebens. Darum ist auch " Mutter Erde" weiblich. Doch im Laufe der Geschichte des Menschens hat sich der Mann hervorgetan weil er für die Nahrung und den Fortbestand als einzig wahre Größe meinte.
Einerseits nicht falsch weil der Mann die Kräfte wegen seines Körperinstruktes für sinnoller wähnte. Doch ohne die "Mutter" fehlte es dem Mann an Einsicht Ruhe und Fürsorge. So hatte die Natur sich für beide "Arten" entschieden. Ihre absicht war aber beides zu kombinieren um ein Ideal zu schaffen.
Irgendwann aber fühlte sich ein Wesen überlegen.
Die Frau die für Harmonie sorgen wollte gab dem Ernährer aus Klugheit den Vortritt.
Das alles geschah aber lange bevor der Mensch die Sehnsucht nach Wissen verlangte.
Als der Mensch hilflos voller Angst den Naturgewalten entgegen sehen musste kam die Religion.
Weil auch vor Millionen Jahren der Mensch sich nicht so leicht erklären konnte was da im Himmel passiert.
Da wurde "Gott" geboren. Wir alle tragen wenn du so willst "Gott" in uns.

Die Güte, die Liebe , alles was uns zueinander bringt!
Aus Angst haben wir Jahrtausende lang zueinandergefunden.
Weil wir alle zusammen gehören.
Wir alle wissen das.
Aber vielen macht das Angst!
 

Nicht Zufrieden

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Jan 2016
Beiträge
33
Bewertungen
1
Weil Religionen erst mal im Grundsatz Frauen als was ganz besonderes Darstellen. Mutter allen Lebens. Darum ist auch " Mutter Erde" weiblich. Doch im Laufe der Geschichte des Menschens hat sich der Mann hervorgetan weil er für die Nahrung und den Fortbestand als einzig wahre Größe meinte.
Einerseits nicht falsch weil der Mann die Kräfte wegen seines Körperinstruktes für sinnoller wähnte. Doch ohne die "Mutter" fehlte es dem Mann an Einsicht Ruhe und Fürsorge. So hatte die Natur sich für beide "Arten" entschieden. Ihre absicht war aber beides zu kombinieren um ein Ideal zu schaffen.
Irgendwann aber fühlte sich ein Wesen überlegen.
Die Frau die für Harmonie sorgen wollte gab dem Ernährer aus Klugheit den Vortritt.
Das alles geschah aber lange bevor der Mensch die Sehnsucht nach Wissen verlangte.
Als der Mensch hilflos voller Angst den Naturgewalten entgegen sehen musste kam die Religion.
Weil auch vor Millionen Jahren der Mensch sich nicht so leicht erklären konnte was da im Himmel passiert.
Da wurde "Gott" geboren. Wir alle tragen wenn du so willst "Gott" in uns.

Die Güte, die Liebe , alles was uns zueinander bringt!
Aus Angst haben wir Jahrtausende lang zueinandergefunden.
Weil wir alle zusammen gehören.
Wir alle wissen das.
Aber vielen macht das Angst!
Ach so!
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Bewertungen
47
Nicht Zufrieden immer noch nicht zufrieden?
Nur ... Ach so!
Menno dabei hab ich mir so viel Mühe gegeben.
Ich werd dir niemehr eine Geschichte erzählen.
Obwohl..
ich glaub so war es echt.
:)
 

enigma

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Jul 2014
Beiträge
163
Bewertungen
93
Ein weiterer "Islamkritiker" der wirklich keine Provokation scheut....

Taktlose Kritik: "Rape Culture": Broder wünscht "Tagesspiegel"-Journalistinnen Aufenthalt beim IS - Video - Video - FOCUS Online

Aber wie typisch von diesen selbsternannten Verteidiger des Abendlandes, denen auf einmal die Frauenrechte so wichtig sind.

Diesen "linksverseuchten" naiven Journalistinnen, kann man schon mal eine Vergewaltigung wünschen, damit sie endlich "aufwachen".

Das wünschen sich wohl auch manche User hier...
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Bewertungen
47
Was am allerschlimmsten ist wenn Frauen gegen Frauen hetzen.
Hierin begründet sich wohl die schlimmste Form der Diskriminierung.

Für mich eine absolute Abneigung der eigenen Spezies.

Grauenvoll.
 

Nicht Zufrieden

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Jan 2016
Beiträge
33
Bewertungen
1
Nicht Zufrieden immer noch nicht zufrieden?
Nur ... Ach so!
Menno dabei hab ich mir so viel Mühe gegeben.
Ich werd dir niemehr eine Geschichte erzählen.
Obwohl..
ich glaub so war es echt.
:)
:biggrin: Woher weißt du denn das mir deine Erklärung nicht einleuchtet hab ich doch gar nicht gesagt!
Sie ist in sich völlig logisch!
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Bewertungen
47
:biggrin: Woher weißt du denn das mir deine Erklärung nicht einleutet hab ich doch gar nicht gesagt!
Sie ist in sich völlig logisch!
Na weil du ...Ach ja... schriebst. Aber mal davon ab, du findest meine Erklärung in sich Logisch?
Wau.
Meinen Gedankengang so zu folgen? Toll und Danke.
Ich werd mich mal auf die Spuren von Joshua machen. Du weist wer Joshua war? Ist?

Eigentlich heist er ja Joshua Tim ist absolut ganz alter Name. Ich les mich durch.
Ich werde die Bedeutung finden.
Es gibt kein spezielles Frauenbild im Islam es gibt nur Frauenbilder und Männerbilder.
Wichtig ist das wir einander mit Respeckt behandeln!
:dank:
 
Oben Unten