Das deutsche Konsumwunder; BRD-Bürger shoppen wie.. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

S

Steamhammer

Gast
eine Maus.

(Was ich auch gut finde. Dieser ganze unnütze Müll, der so angeboten wird, wird nicht selten mit Blut hergestellt. Mit Niedrigstlöhnen, unter üblen Arbeitsbedingungen.
Schön, dass man noch vor 4 tagen lesen konnte, dass der "Deutsche" die Konjunktur beflügelt und in einen Kaufrausch geraten sei:

Verbraucherstimmung : Der neue Kaufrausch stärkt die deutsche Wirtschaft - Nachrichten Debatte - Kommentare - DIE WELT

Aber man lese hier:

Deutscher Einzelhandel kommt nicht in Schwung 31.05.2013 | Nachricht | finanzen.net

Das ganze ist ja sowas von durchschaubar. Diese "GfK" , die den "Kaufrausch" diagnostiziert hat, ist eine systemkonforme, neoliberale Veranstaltung, die jeden Monat Jubelmeldungen verbreitet.

"Konsum" macht natürlich wesentlich mehr aus als "Einzelhandel", der EH ist ein Teil des Gesamtkonsums.

Einen Überblick über den privaten Konsum finden wir hier:

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesamtwirtschaftUmwelt/VGR/Inlandsprodukt/Tabellen/KonsumausgabenVerwendung.html

Dazu kommt noch der Konsum des Staates, oder Inverstitionen der Wirtschaft.

Aber der Einzelhandelskonsum stellt für MICH die massgebliche Marke der Beurteilung der wirklcihen wirtschaftlichen Lage im Lande dar.

Und vergleichen wir: Es lässt sich aus den Einzelhandelsumsätzen im Vergleich zum Gesaamtkonsum ablesen, wie sehr diese Gesellschaft auseinanderdriftet in arm und reich, und dass "arm" eine immer höhere Relevanz hat.

Jobcenter, Niedriglohn und schlimme Arbeitsbedingungen schaffen eben keinen "Konsumrausch" für 80% der Bevölkerung; für die übrigen 20% dagegen um so mehr.
 
E

ExitUser

Gast
glaubst du dadran das die leute kaufen wie verrückt?
ich nicht
wer von den ganzen aufstockern und elos kann sich den ganzen kram der angeboten wird noch leisten ?

und die reichen kaufen kein schrott was nur 2 jahre hält

wieder nur stimmungsmache mehr ist das nicht
 
S

Steamhammer

Gast
Natürlich glaube ich das nicht (falls man das aufgrund meines Textes denken sollte, habe ich da was falsch geschrieben..).

Die Wahrheit ist, dass sich immer mehr Leute immer weniger leisten können, die obersten 10% aber shoppen können, was das Zeug hält.

Dank Hartz4 und der gesamten Agenda 2010.
 
E

ExitUser0090

Gast
Siehe hier:

Hinweise des Tages*|*NachDenkSeiten – Die kritische Website

Kaufkraft der Deutschen ist deutlich gestiegen
Die Kaufkraft der Deutschen ist in 20 Jahren um 9 Prozent gestiegen – für einen modernen Fernseher zum Beispiel müssen sie heute statt 78 nur noch 28 Stunden arbeiten. Dienstleistungen sind jedoch teurer geworden.

Quelle: Handelsblatt Anmerkung unseres Lesers J.A.: Volksverdummung. Selbst wenn die – ziemlich fragwürdige – Berechnung stimmt, mussten die 9 Prozent schon über 20 Jahre kumuliert werden, um halbwegs imposant zu klingen. (In der „Wirtschaftswunderzeit“ ist die Kaufkraft zeitweise um 9 Prozent pro Jahr gestiegen!) 9 Prozent in 20 Jahren ergeben, selbst wenn die Zahl stimmt, aber nur 0,43 Prozent pro Jahr bei einer Steigerung der Produktivität um 1,3-1,5 Prozent pro Jahr. M. a. W. liefert die IW-Berechnung selbst den besten Beweis dafür, dass den Deutschen seit 20 Jahren jährlich 1 Prozent Kaufkraft vorenthalten wird. Über die 20 Jahre kumuliert sind das satte 24 Prozent, das Mehrfache des angeblichen Kaufkraftgewinns.
 
E

ExitUser

Gast
80 Std für KDU
17 Std. für Strom
6 Std. für Telefon und Net
27 Std. für Sprit zur Arbeit
6 Std. für Auto (Verschleißteile )
bleiben 44 Std. für vier Personen für Lebensmittel, Kleidung und alles was man sonst noch braucht.
Mein Mann müsste für diesen Fernseher ca.60Std. arbeiten.
Lustig lustig wie sie uns klar machen, das wir es nur als teuer empfinden ...wir haben alle Empfindungsstörungen :icon_mad:
 
E

ExitUser

Gast
ich arbeite schon alleine 20 stunden für medikamente und med. dienstleistungen im monat. das langt immer noch nicht, für die noch fehlenden 5 bis 7 stunden fehlt mir die zeit.....

LG von B.
 
E

ExitUser

Gast
glaubst du dadran das die leute kaufen wie verrückt?
ich nicht
wer von den ganzen aufstockern und elos kann sich den ganzen kram der angeboten wird noch leisten ?

und die reichen kaufen kein schrott was nur 2 jahre hält

wieder nur stimmungsmache mehr ist das nicht

Es gibt immer noch welche dazwischen, keine Aufstocker, die trotzdem noch lange nicht zu den "Reichen" gehören.

Und auch wenn die Zahl der Aufstocker leider immer weiter wächst - sie sind noch immer eine Minderheit. Viel mehr Arbeitnehmer und auch Selbständige verdienen immer nocht ausreichend, um sich auch mal was gönnen zu können.
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
Ja klar... "Konsumwunder" :icon_lol:

Dabei wird mal wieder verschwiegen - oder eben beschönigt -, dass die meisten ihr persönliches "Konsumwunder" nur auf Pump - also durch hohes Verschulden - oder durch Ratenzahlungen - meistens mehrere Ratenzahlungen die paralel laufen - ermöglichen können.

Auch "Geiz ist geil" hat da keine großartige Änderung bringen können.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Das bezieht sich wohl nicht auf H4ler.
Der gemeine Bürger bringt sein Geld nicht mehr aufs Sparbuch(0%) sondern gibt es aus.:icon_kinn:
 
Oben Unten