Das deutsche Jobwunder

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
[FONT=&quot]Zweifel am deutschen Jobwunder
[/FONT][FONT=&quot]Frankfurter Rundschau
Die Hartz-Reformen wirken: Arbeitslosengeld bekommen nur noch relativ wenige Menschen, zwei Millionen Arbeitslose müssen sich mit Hartz IV begnügen. Der Niedriglohnsektor hat enorme Ausmaße erreicht und ist um ein Vielfaches größer als etwa in ...[/FONT]
 
E

ExitUser

Gast
AW: Zweifel am deutschen Jobwunder

ist ja klar das murksel und co die Agenda in EU länder auch sehen wollen
dann hätten die die selben Probleme wie wir
und vorallem niedrilohn
und darauf will murksel ja abzielen
wir sind nummer 1 in Niedriglohnland und das muss geändert werden bzw vertuscht werden wenn ander eländer wieder im ranking uns überhollen

ich denke das murks ganz schnell weg muss sie ist gefährlich
was die so da treibt kann nicht lange gut gehen
 
E

ExitUser

Gast
AW: Zweifel am deutschen Jobwunder

ist ja klar das murksel und co die Agenda in EU länder auch sehen wollen
dann hätten die die selben Probleme wie wir
und vorallem niedrilohn
und darauf will murksel ja abzielen
wir sind nummer 1 in Niedriglohnland und das muss geändert werden bzw vertuscht werden wenn ander eländer wieder im ranking uns überhollen

ich denke das murks ganz schnell weg muss sie ist gefährlich
was die so da treibt kann nicht lange gut gehen


Nö, lange geht es nicht gut.
Wenn die jetzige arbeitende Generation in Rente geht, dann fliegt hier das Sozialsystem auseinander.
Aber dann sitzen Merkel und Konsorten ja längst mit ihren fetten Pensionen auf der warmen Couch.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.938
Bewertungen
1.512
AW: Zweifel am deutschen Jobwunder

Zur Erinnerung: 68 Prozent aller Erwerbslosen sind in Deutschland von Armut bedroht – das ist ein europäischer Spitzenwert. Im EU-Durchschnitt beträgt der Anteil nur 46 Prozent.

Das ist ziemlich deutlich.
 
S

Steamhammer

Gast
AW: Zweifel am deutschen Jobwunder

Die sog. "Job"center tragen massgeblich zu dieser negativen Entwicklung bei.

Mittlerweile ist es ein Anlass zur Freude, wenn es weniger offene Stellen gibt. Denn die QUALität dieser Arbeitsplätze ist so schlecht, daß man sie nicht mal manchen Feinden zumuten wollteö.
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.174
Bewertungen
362
AW: Zweifel am deutschen Jobwunder

Zur Erinnerung: 68 Prozent aller Erwerbslosen sind in Deutschland von Armut bedroht – das ist ein europäischer Spitzenwert. Im EU-Durchschnitt beträgt der Anteil nur 46 Prozent

Wenn Deutschland dafür gerügt wird und das war ja schon der Fall, dann gibt sich Deutschland bzw. die Politik selbstgerecht und verweist auf die daraus resultierenden Erfolge.

Man nimmt die drohende Armut also gerne in Kauf, nur um gut dazustehen und die Machtposition innerhalb von Europa zu halten.

Allgemein gibt es für mich kein JOBWUNDER! Der Großteil der geschaffenen Plätze sind prekäre Stellen, die a) die Menschen oft in Abhängigkeit von staatlicher Hilfe hält und b) keine Zukunftsplanung zulässt, weil die Stellen auch noch befristet sind.

Aber wir haben ja mittlerweile alle gelernt, der Slogan der Politik lautet: Sozial ist was Arbeit schafft!
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.158
Bewertungen
52
AW: Zweifel am deutschen Jobwunder

Das deutsche Jobwunder?:icon_cry:
Ich wundere mich nur immer wieder wie die zu Vergleichen mit Frankreich kommen?:icon_neutral:
Meines Wissens nach gibt es in Frankreich keine EloStatistik wie in Deutschland.:icon_mrgreen:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
AW: Zweifel am deutschen Jobwunder

Studie zu Niedriglöhnen: Trotz Arbeit weniger als Hartz IV

Von Nina Magoley
Vielen Menschen reicht der Lohn nicht zum Leben, obwohl sie in Vollzeit arbeiten. Eine Studie an der Universität Duisburg-Essen rechnet vor, wie schnell Arbeitnehmer mit Niedriglöhnen unter die Hartz-IV-Grenze rutschen.

Studie zu Niedriglöhnen - Wirtschaft - WDR.de
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten