DAS Anti-ZAF-Bewerbungsschreiben, ein Sammelthread für Vorlagen

Leser in diesem Thema...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.811
Bewertungen
6.329
Wie ich hier schon >>>hier<<< vorgeschlagen habe, möchte ich diesen Thread eröffnen, mit der Bitte, dass alle, die möchten, ihr Anti-ZAF -Bewerbungsschreiben hier anonymisiert als PDF, .Doc oder Niederschrift veröffentlich, damit kommende Betroffene sich davon inspirieren lassen können.:biggrin:

Danke:icon_daumen:
 

qwertz123

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
19 Mrz 2014
Beiträge
1.318
Bewertungen
1.060
Hab ich auch gesagt, man kanns eh nie jeden Recht machen, der fasst es eben so auf, ist ja nicht mein Problem, hätte ich sie anders geschrieben hätte er womöglich etwas anderes gefunden.
 

qwertz123

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
19 Mrz 2014
Beiträge
1.318
Bewertungen
1.060
Find ich echt genial diese Anti ZAF Bewerbung. Ich hätte diesen lächerlichen K*ckjob sowieso nie gemacht aber ich hätte wieder lügen, gut reden etc... etc... müssen wenn die mich eingeladen hätten. Mit dieser Bewerbung habe ich das alles schon in vornherein ausgeschlagen. Gut so
 

Frank71

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.630
Bewertungen
2.150
qwertz123... wie sieht denn deine Datenschutzklausel aus,die du mit in deine Bewerbung einbauen tust ?

Schreibst du die immer ganz unten mit in deine Bewerbung ?
 

franky0815

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.217
qwertz123... wie sieht denn deine Datenschutzklausel aus,die du mit in deine Bewerbung einbauen tust ?

Schreibst du die immer ganz unten mit in deine Bewerbung ?


rein rechtlich vollkommen ok, aber es gab doch hier schon einige bei denen die datenschutzklausel im anschreiben für ärger gesorgt hat, zumindest dann wenn die klausel hervorgehoben war, als fussnote konnte ich mir das allerdings vorstellen.
 

BurnItDown

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
13 Jun 2012
Beiträge
1.210
Bewertungen
528
Genau, wenn man meint die Klausel farblich abheben zu müssen, dick hervorzuheben oder gleich an den Anfang der Bewerbung oder sogar darin zu setzen muss man sich nicht über Ärger wundern.
Es sollte so wie alles andere "Kleingedruckte"einfach nach der Bewerbung am Ende des Blattes in kleinerer Schriftgröße aufgeführt sein.
Ich denke auch als Fußnote auf jeder Seite wäre es in Ordnung, also auch auf dem Lebenslauf oder sonstigem was man mitschickt.
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.704
Bewertungen
6.890
qwertz123... wie sieht denn deine Datenschutzklausel aus,die du mit in deine Bewerbung einbauen tust ?

Schreibst du die immer ganz unten mit in deine Bewerbung ?
... schau es dir an:

Anti-ZAF -Bewerbung
Text
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...erbitte-hilfe-123227/index32.html#post1744586 #954 (Oh, vergiss hier den weiterführenden Link.)

Der funktioniert: https://www.elo-forum.org/zeitarbei...hread-vorlagen-90326/index42.html#post1702210 #1241.

Formatierung
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...hread-vorlagen-90326/index42.html#post1702515 #1252

Datenschutzklausel
https://www.elo-forum.org/alg-ii/143408-sanktion-wegen-zaf-bewerbung-datenschutz.html#post1816533 #15
 

Chrisman

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.241
Genau, aus den von Nemo geposteten Links bastelt man sich was nettes Individuelles zusammen. Soll ja kein Grisham Roman werden..
 

qwertz123

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
19 Mrz 2014
Beiträge
1.318
Bewertungen
1.060
Genau so sieht mein Anschreiben aus 1 zu 1 übernommen aus dem Forum. Bei bestimmt schon 10-20 Zwangsbewerbungen.
__________________________________________________
Sehr geehrter Herr/sehr geehrte Frau xxxx,

vom Jobcenter habe ich einen Vermittlungsvorschlag für die ausgeschriebene Stelle als xxx, (Referenznr.: xxxxx-xxxxxxxxxx-x) erhalten.

Sehr gerne bewerbe ich mich deshalb um diese Stelle bei Ihnen.

Ich freue mich auf die Gelegenheit, in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen über die Möglichkeit einer Zusammenarbeit zu sprechen.

In der Anlage übersende ich Ihnen meinen Lebenslauf.

Zeugniskopien werde ich beim Vorstellungsgespräch vorlegen.


mit freundlichem Gruß

P.S. Die Ihnen übersandten persönlichen Daten sind nur für den Arbeitgeber der ausgeschriebenen Stelle bestimmt. Sollte dieser nach Sichtung kein Interesse an meiner Bewerbung haben, erwarte ich entsprechend dem BDSG die Löschung und schriftliche Löschungsbestätigung meiner Daten.
Mit einer Aufnahme in einen Bewerberpool erkläre ich mich nicht einverstanden.
_______________________________________

Die Datenschutzklausel eben in normaler Schriftgröße als letztes ganz weit unten im Blatt, die Abstände mache ich natürlich nicht so eng wie hier eben gepostet.

Kotzt mich schon sehr an dass die ZAF da extra Rückmeldung gemacht hat allein aus Prinzip, bin ich ein kleines Kind??? bin ich irgendwie ein Straftäter, Schwerverbrecher etc...??? wo man petzen muss, das kränkt mich ehrlichgesagt leicht, was soll sowas ???? was glauben die wer sie sind??? Wenn die Bewerbung in Ihren Augen nicht passt sollen sie ne Absage schicken, fertig aus, das reicht doch.
 

BurnItDown

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
13 Jun 2012
Beiträge
1.210
Bewertungen
528
Soweit mir bekannt ist eine Rückmeldung des Arbeitgebers auf einen VV normal, und das dann auch was dazu erläutert wird auch.
Falls du Lust hast mal die Rückmeldung vom JC fordern oder gleich Akteneinsicht nach § 25 SGB X beantragen.
Wenn in der Rückmeldung was angreifbares drin steht, könnte man es der ZAF um die Ohren hauen.

Und auch Auskunftsverlangen an die ZAF schicken, nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG ) kannst du die unentgeltlich & schriftlich auffordern die mitzuteilen:
- Über welche gespeicherten Daten zu meiner Person verfügen Sie genau?
- Wann und woher haben Sie diese Daten?
- Zu welchem Zweck erfolgte die Speicherung?
- An welche Empfänger oder sonstige Stellen wurden welche Daten weitergegeben?
- Wann und zu welchen Zwecke erfolgte diese Weitergabe?
 

qwertz123

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
19 Mrz 2014
Beiträge
1.318
Bewertungen
1.060
Soweit mir bekannt ist eine Rückmeldung des Arbeitgebers auf einen VV normal, und das dann auch was dazu erläutert wird auch.
Falls du Lust hast mal die Rückmeldung vom JC fordern oder gleich Akteneinsicht nach § 25 SGB X beantragen.
Wenn in der Rückmeldung was angreifbares drin steht, könnte man es der ZAF um die Ohren hauen.

Und auch Auskunftsverlangen an die ZAF schicken, nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG ) kannst du die unentgeltlich & schriftlich auffordern die mitzuteilen:
- Über welche gespeicherten Daten zu meiner Person verfügen Sie genau?
- Wann und woher haben Sie diese Daten?
- Zu welchem Zweck erfolgte die Speicherung?
- An welche Empfänger oder sonstige Stellen wurden welche Daten weitergegeben?
- Wann und zu welchen Zwecke erfolgte diese Weitergabe?

Das sollte man eigentlich bei jeder ZAF machen bei der man sich bewerben musste, ich denke dann ist man so gut wie sicher auf der schwarzen Liste.
 

Frank71

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.630
Bewertungen
2.150
Hallo zusammen,

habe lange gesucht, bin aber nicht fündig geworden.

Hat jemand bitte von euch mal den Fragebogen bezüglich VG bei den Klitschen ?

Danke im vorraus.
 

Frank71

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.630
Bewertungen
2.150
Hallo zusammen,

Hat jemand bitte von euch mal den Fragebogen bezüglich VG bei den Klitschen angwendet und wie war die Reaktion ?
 

Frank71

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.630
Bewertungen
2.150
Hallo zusammen,

mich erreichte eben eine traurige Nachricht per Post, eine Absage von einer Klitsche,
vorraus gegangen ist eine Super Bewerbung von anfang Januar.:icon_cry:
 

samtpfote

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Feb 2015
Beiträge
8
Bewertungen
1
hallo mal wieder.

Auch mich hat mittlerweile der ZAF -Strudel erreicht. Wie man das Ganze handhabt, ist ja hier super nachzulesen. Trotzdem bleibt für mich noch einiges unklar. Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen.

Ablauf: Zunächst kam eine Einladung der ZAF (mit dem Hinweis, ich solle anrufen zwecks VG, da sie "in meinen Unterlagen" keine Tel.-Nr. fanden)
Da ich zunächst keinen VV im Briefkasten hatte, freundlich zurück geschrieben, das ich eben solchen bisher nicht erhalten habe, und sie deswegen auch keine Unterlagen, und schon recht keine Te .-Nr. von mir haben könnten.

Nun kam natürlich der VV mit RFB , war klar.

Da ich eine leichte bis mittelschwere Allergie gegen ZAF habe, mir erstmal (uneingeloggt) das Angebot per Ref.-Nr. in der Jobbörse angeschaut. Auf den link "Mehr Informationen zum AG ", also der ZAF , geklickt, und kam direkt zum Formular Initiativbewerbung. Unter dem Punkt "Jobangebote" war genau das, wofür ich mich bewerben soll, nicht auffindbar.

Ich gehe jetzt mal davon aus, das sie meine Daten zur Poolbildung haben wollen, denn wenn die Stelle tatsächlich vakant wäre, stände sie ja wohl auch auf deren hp. Sehe ich das richtig? Dann würde ich mir weniger Kopf wegen des VG machen, das würde sich dann schnell abkürzen, dank der Infos, die hier zu lesen sind.

Danke im Voraus für hilfreiche Antworten.
samtpfote
 

karuso

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
15 Okt 2015
Beiträge
995
Bewertungen
1.136
hallo mal wieder.

Auch mich hat mittlerweile der ZAF -Strudel erreicht. Wie man das Ganze handhabt, ist ja hier super nachzulesen. Trotzdem bleibt für mich noch einiges unklar. Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen.

...

Ich gehe jetzt mal davon aus, das sie meine Daten zur Poolbildung haben wollen, denn wenn die Stelle tatsächlich vakant wäre, stände sie ja wohl auch auf deren hp. Sehe ich das richtig? Dann würde ich mir weniger Kopf wegen des VG machen, das würde sich dann schnell abkürzen, dank der Infos, die hier zu lesen sind.

Danke im Voraus für hilfreiche Antworten.
samtpfote

Hallo samtpfote,

du hast schon mal einen Fehler gemacht man schreibt einer ZAF niemals zurück bevor man nicht eine VV mit Rechtsfolgebelehrung erhalten hat.:icon_evil: Hast du eine VV mit Rechtsfolgebelehrung erhalten must du dich halt zwangsläufig darauf bewerben.

Anti-ZAF Bewerbungen findest du ausreichend hier im Board.Bei der Bewerbung hat man grundsetzlich keine Mail Adresse,Telefon,Führerschein und kein Auto.Wichtig ist auch in deinem Lebenslauf anzugeben das du in der Gewerkschaft bist unter Sonstiges kommt bei einer ZAF immer gut an.

Lass dir erst mal 3 Tage zeit bis du deine Bewerbung abschickst immer schriftlich.Sollte die ZAF immer noch Interesse an dir haben und dich anschreiben dich telefonisch zu melden zwecks Gespräch dann schreibe freundlich zurück das du kein Telefon hast und alles schriftlich erfolgen muß.Sollten sie dich dann einladen zum Vorstellungsgespräch dann zieht man den Fahrtkostentango erstmal durch.Auch zu diesem Thema findet man ausreichend hier im Board.Immer schön 3 Tage zeit lassen.

Die meisten geben dann schon auf du bist halt kein williger Sklave.Kommt es doch zu einem Vorstellungsgespräch füllt man den Bewerbungsbogen nur mit seinem Namen aus und verweist dann auf seinem Lebenslauf die sollen lesen und ganz wichtig er wird nicht unterschrieben weil unten eine Datenklausel ist das sie deine Daten uneingeschränkt nutzen durfen.

Wichtig ist auch du bewirbst dich nur auf die ausgewiesene Stelle gebe das der Zaf immer zu verstehen.Auf andere Stellen der Zaf mußt du dich nicht bewerben auch wenn sie dich versuchen unter druck zu setzen mit der Ausrede sie stehen im Kontakt mit dem Jobcenter oder BA .

Sollte die ZAF dann sagen das die Stelle nicht mehr da ist dann hast du es geschaft und kannst gehen.Wichtig ist unterschreiben lassen das du da warst und immer freundlich sein.ZAFs sind wie kleine Kinder bekommen sie nicht ihren Willen petzen sie.

Wichtig ist auch solltest du einen Arbeitsvertrag vorgelegt bekommen nicht sofort unterschreiben sondern mitnehmen und sagen das du ihn prüfen lassen willst von der Gewerkschaft zwecks Vertragsstrafen und soweiter.Sollten sie das nicht wollen haben sie halt pech du hast das Recht den Vertrag prüfen zu lassen.
Berichte mal wie es ausgegangen ist.:icon_mrgreen::icon_mrgreen::icon_mrgreen:

@Karuso:
Hier findest die Anleitung zum Zitteren
: *Klick*
 

Frank71

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.630
Bewertungen
2.150
Die meisten Klitschen suchen doch sowiso nur Sklaven für ihren Bewerberpool und sie kriegen ja auch genug Nachschub durch die Jobcenter, die die Erwerbslosen mit VV dich Bomben und der HE darf denn seine Zwangsbewerbung absetzen.
 

samtpfote

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Feb 2015
Beiträge
8
Bewertungen
1
Hallo samtpfote,

du hast schon mal einen Fehler gemacht man schreibt einer ZAF niemals zurück bevor man nicht eine VV mit Rechtsfolgebelehrung erhalten hat.:icon_evil: Hast du eine VV mit Rechtsfolgebelehrung erhalten must du dich halt zwangsläufig darauf bewerben.

...

Wichtig ist auch solltest du einen Arbeitsvertrag vorgelegt bekommen nicht sofort unterschreiben sondern mitnehmen und sagen das du ihn prüfen lassen willst von der Gewerkschaft zwecks Vertragsstrafen und soweiter.Sollten sie das nicht wollen haben sie halt pech du hast das Recht den Vertrag prüfen zu lassen.
Berichte mal wie es ausgegangen ist.:icon_mrgreen::icon_mrgreen::icon_mrgreen:

danke für deine schnelle Antwort.
Ja, ich weiß, ich hätte nicht antworten müssen. War mein Fehler. Ich kann ja nix dafür, das die Post hier so schrecklich überlastet ist und der VV erst NACH der Einladung durch die ZAF kam. Aber: ich habe nur postalisch (ohne mailaddi oder Tel-Nr.) mitgeteilt, das ich leider noch nichts von der AfA erhalten habe. Und das ich selbstverständlich ( :biggrin:) mich sofort bewerben werde, und zwar genau auf die eine ausgeschriebene Stelle, sobald ich einen VV bekomme. Das ich nichts unterschreibe, was ich nicht vorher in Ruhe prüfen kann, ist selbstverständlich. Ich hab nicht umsonst mal BWL studiert :).

Eigentlich geht es mir um 2 Sachen. Zum ersten, was zur Hölle fällt denen ein eine Stelle auszuschreiben, die schon auf ihrer hp nicht mehr vakant ist?
zum zweiten: In meiner EGV steht, das meine Daten "anonymisiert", also ohne Adresse etc. für AGs ansehbar ist. Ich weiß nicht, mich beschleicht das Gefühl, das meine SB da ein wenig über ihre Stränge geschlagen ist und weitergegeben hat, was sie nicht hätte dürfen. Nämlich Name und Adresse.

Selbstverständlich geht alles nur per postalisch, innerhalb der 3-Tages-Frist. Ohne Angaben von Tel., mailaddi, Auto hab ich eh nicht...Fahrtkostentango ist mir ein Begriff und kommt sicher zum Zuge, sofern die wirklich meinen, mich nach den Anlaufschwierigkeiten wie geschildert nochmal einladen zu wollen.

Weiß jemand, ob ich Infos über den Einsatzort und den AG vorab erbitten darf? Man muß ja schließlich seine Bewerbungsunterlagen auf den AG anpassen können ;-). Denn schon da, denke ich, wirds schwierig, weil lt. hp von denen keine solche ausgeschriebene Stelle vakant ist.

@ samtpfote::
Hier findest die Anleitung zum Zitieren
: *Klick*
LG: Texter50
 

karuso

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
15 Okt 2015
Beiträge
995
Bewertungen
1.136
danke für deine schnelle Antwort.
Ja, ich weiß, ich hätte nicht antworten müssen. War mein Fehler. Ich kann ja nix dafür, das die Post hier so schrecklich überlastet ist und der VV erst NACH der Einladung durch die ZAF kam. Aber: ich habe nur postalisch (ohne mailaddi oder Tel-Nr.) mitgeteilt, das ich leider noch nichts von der AfA erhalten habe. Und das ich selbstverständlich ( :biggrin:) mich sofort bewerben werde, und zwar genau auf die eine ausgeschriebene Stelle, sobald ich einen VV bekomme. Das ich nichts unterschreibe, was ich nicht vorher in Ruhe prüfen kann, ist selbstverständlich. Ich hab nicht umsonst mal BWL studiert :).
...

Weiß jemand, ob ich Infos über den Einsatzort und den AG vorab erbitten darf? Man muß ja schließlich seine Bewerbungsunterlagen auf den AG anpassen können ;-). Denn schon da, denke ich, wirds schwierig, weil lt. hp von denen keine solche ausgeschriebene Stelle vakant ist.

Es ist schon komisch das eine ZAF immer früher deine Daten von der BA hat wie du eine VV mit RFB .Da sollen welche bei einer ZAF sich bewerben die Studiert haben oder Facharbeiter sind

Wir wissen doch das fast alle Stellen von ZAFs nicht existieren sondern nur der Poolbildung dienen.Sollte wirklich diese Stelle vorhanden sein dann wirst erst den Bewerberbogen richtig ausfüllen und unterschreiben müssen und dann kommt es noch auf den Entleihbetrieb an ob die dich haben wollen und erst dann bekommst du bescheid über die Stelle und die Firma.

Die ZAF will ja nicht das du dich vieleicht vorher dort direkt bewerben tust.:icon_mrgreen::icon_mrgreen:

@ karuso::
Hier findest die Anleitung zum Zitieren
: *Klick*
LG: Texter50
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.704
Bewertungen
6.890
Leute,

warum wundert ihr euch immer darüber, dass die ZAF -VG-Einladungen schon vor dem VV bei euch sind?

Die Arbeitgeber und die eLBs haben beide die Möglichkeit in ihrem eigenen JOBBÖRSE-Profil die Aktivitäten der AfA / des JCs, fast in Echtzeit, zu beobachten!

Was war noch mal die Aufgabe von ZAFs?
Sklaven verschachern!

Deshalb ist es auch kein Wunder, dass die ZAFs permanent den gesamten Sklavenmarkt beobachten (aka in ihrem Profil eingeloggt sind. Möglicherweise bekommt die ZAF , als besonderen Service, eine JOBBÖRSE-Meldung; Neuer VV erstellt. Habe ich auch, per eMail, bekommen!).

Sobald ein SB einem Bewerber einen VV zuordnet ist es in den beiden (AG und eLB ) Profilen zu sehen.
Dem eLB muss er aber erst noch per Post zugeschickt werden.

Bis der VV in der BA -Postzentrale auf den Weg gebracht ist ... hat die ZAF die Möglichkeit eine VG-Einladung zu verschicken.
Wenn die ZAF es geschickt organisiert, werden die VG-Einladungen kurz vor der Postkastenleerung eingeworfen ... schon ist ein zeitlicher Vorteil gegenüber dem VV da.

Weil die VVs teilweise durch die halbe Republik (mit mehr Zwischenstopps) müssen, kann es da einen zusätzlichen zeitlichen Vorteil geben.

Somit braucht es gar keine Absprachen zwischen den SBs und den ZAFs!
Es ist "nur" ein gut organisierter Ablauf dieser beiden, separat agierenden, Firmen.


Na gut, ich kann natürlich nicht ausschließen, dass es keine direkten Absprachen/Hilfestellungen/Seilschaften gibt.
Die machen, meiner Meinung nach, auch keinen (großen) Unterschied für die eLBs.
Bekomme ich eben mehr VVs von SBs Lieblings-ZAF .
 

Sage

Ganz Neu hier...
Mitglied seit
16 Feb 2016
Beiträge
3
Bewertungen
0
Schönen guten Abend,

Habe heute diesen Schrieb hier von einer ZA gekriegt.

https://fs5.directupload.net/images/160216/bj9yziwy.jpg

Habe mich nicht bei denen beworben, war aber vor einigen Jahren mal probeweise bei denen. Für einen Tag.

Allerdings denke ich mal das meine neue Sachbearbeiterin, welcher ich nächster Woche einen Besuch abstatten soll, den Verein auf mich angesetzt hat um meine Kooperationsbereitschaft zu testen.

Wie ernst ist das zu nehmen? Ist es besser dort aufzuschlagen oder könnte ich es theoretisch auch ignorieren?
 

Frank71

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.630
Bewertungen
2.150
@Sage...auf diesen Werbebrief der Klitsche brauchst du nicht zu reagieren. Es wird sicherlich in den nächsten Tagen ein VV vom JC bei dir eintrudeln und auf den VV darfst du denn eine Zwangs-Anti-ZAF -Bewerbung absetzen ohne Telefonnummer und Emailadresse.
 
Oben Unten