DAS Anti-ZAF-Bewerbungsschreiben, ein Sammelthread für Vorlagen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.486
Bewertungen
482
Es gibt kein 100 % Schutz, jeder SB reagiert anders, jedes Jobcenter reagiert anders. Jeder muss das für sich entscheiden.
 

hsm1

Elo-User*in
Mitglied seit
20 März 2012
Beiträge
59
Bewertungen
6
Hallo,
ähm - ist das nicht bundeseinheitlich geregegelt bzw. gibt es unterschiedliche Beträge für Bewerbungskosten von ALG I- und ALG II-Beziehern? Wir bekommen von der Agentur für Arbeit nämlich nur 3,00 € pro Bewerbung - ist irgendwie ungerecht, Briefmarken, Mappen etc. kosten doch überall gleich viel...
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,
ähm - ist das nicht bundeseinheitlich geregegelt bzw. gibt es unterschiedliche Beträge für Bewerbungskosten von ALG I- und ALG II-Beziehern? Wir bekommen von der Agentur für Arbeit nämlich nur 3,00 € pro Bewerbung - ist irgendwie ungerecht, Briefmarken, Mappen etc. kosten doch überall gleich viel...

Das ist nicht einheitlich. Die Ausgestaltung der Höhe der gewährten VB-Leistungen für Bewerbungen obliegt dem Zuständigkeits- und Verantwortungsbereich des jeweiligen JC.
 

LMAA

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
17
Bewertungen
7
Hier kurz meine Tipps für Bewerbungen bei einer ZAF:

Ich bewerbe mich per Email mit kurzem Anschreiben und Lebenslauf, wie schon hier im Thread beschrieben. Ohne Telefonnummern und Email-Adresse.

Dazu benutze ich aber immer eine Einmal-Email.
Bei den meisten Email-Konten kann man sich bis zu 10 Email-Adressen oder auch mehr zulegen.

Das PDF (Anschreiben,Lebenslauf) welches ich als Anhang mitsende wird verschlüsselt, so dass es nur am PC gelesen werden kann. Das reicht ja schließlich. Speichern, drucken, ändern, formatieren usw. sind nicht möglich. Kann man natürlich auch umgehen, aber das macht einigen Aufwand.

Das PDF wird auch zum Öffnen mit Passwort verschlüsselt.

Dann sende ich die Email mit dem PDF als Anhang. Das Passwort zum Öffnen dann in einer 2. Email, möglichst erst später, damit zwischenzeitlich schon andere Emails bei der ZAF eingegangen sind.

Nachdem beides verschickt ist, lösche ich die Email-Adresse sofort.
Für die ZAF bin ich also nicht mehr per Email erreichbar, allerdings habe ich die Email als Nachweis meiner Bewerbung in der Hand.

Bei einem 55 Cent Brief habe ich keinen Nachweis. Wenn es dann ganz blöd läuft, kann einfach behauptet werden, man hat sich nie beworben.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.321
Hier kurz meine Tipps für Bewerbungen bei einer ZAF:

Ich bewerbe mich per Email mit kurzem Anschreiben und Lebenslauf, wie schon hier im Thread beschrieben. Ohne Telefonnummern und Email-Adresse.

Dazu benutze ich aber immer eine Einmal-Email.
Bei den meisten Email-Konten kann man sich bis zu 10 Email-Adressen oder auch mehr zulegen.

Das PDF (Anschreiben,Lebenslauf) welches ich als Anhang mitsende wird verschlüsselt, so dass es nur am PC gelesen werden kann. Das reicht ja schließlich. Speichern, drucken, ändern, formatieren usw. sind nicht möglich. Kann man natürlich auch umgehen, aber das macht einigen Aufwand.

Das PDF wird auch zum Öffnen mit Passwort verschlüsselt.

Dann sende ich die Email mit dem PDF als Anhang. Das Passwort zum Öffnen dann in einer 2. Email, möglichst erst später, damit zwischenzeitlich schon andere Emails bei der ZAF eingegangen sind.

Nachdem beides verschickt ist, lösche ich die Email-Adresse sofort.
Für die ZAF bin ich also nicht mehr per Email erreichbar, allerdings habe ich die Email als Nachweis meiner Bewerbung in der Hand.

Bei einem 55 Cent Brief habe ich keinen Nachweis. Wenn es dann ganz blöd läuft, kann einfach behauptet werden, man hat sich nie beworben.
:icon_daumen: Kannst du allen Lesern zum fett markierten vielleicht noch etwas genaueres sagen, wie du das technisch (welche Programm usw.) umsetzt?
 

LMAA

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
17
Bewertungen
7
Gut, ich kann das nicht für alle Programme erklären. Ich nutze Open Office Writer. Gibt es kostenlos zum Download auf deren Homepage.

Man schreibt seine Bewerbung, Lebenslauf etc.

Dann geht man auf die Menüleiste oben links DATEI--->EXPORTIEREN ALS PDF--->Es öffnet sich ein Fenster

Dort dann auf den Reiter SICHERHEIT--->PASSWÖRTER SETZEN

Dort kann man dann ein ÖFFNEN Passwort setzen, welches benötigt wird um das PDF überhaupt ansehen zu können.

Dann das RECHTE Passwort, dort kann man dann auswählen, welche Rechte man dem Empfänger gibt und was man gestatten möchte. Drucken, Kopieren, Seitenanordnung usw.

Das gibt es sicher auch bei allen anderen Textbearbeitungsprogrammen, meist unter dem Menüpunkt Sicherheit oder Dokumentensicherheit.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
Hallo,
ähm - ist das nicht bundeseinheitlich geregegelt bzw. gibt es unterschiedliche Beträge für Bewerbungskosten von ALG I- und ALG II-Beziehern? Wir bekommen von der Agentur für Arbeit nämlich nur 3,00 € pro Bewerbung - ist irgendwie ungerecht, Briefmarken, Mappen etc. kosten doch überall gleich viel...
Ein ALG1 Empfänger bekommt ja auch mehr ...wenn nicht hat er Anspruch auf aufstockung .
Es gibt ja auch in der Fahrtkostenerstattung Unterschiede , im ALG1 wird bis 6 Euro nichts erstattet , im Alg2 gibt es keine Mindestgrenze.
Fahrten zum Jobcenter..Erstattung bitte ....
 

Weserbergland66

Elo-User*in
Mitglied seit
8 September 2012
Beiträge
31
Bewertungen
3
hallo, eine kurze Frage. In meinem Vermittlungsvorschlag für eine ZAF steht nun: Bewerbung umgehend per email. Trotzdem schriftlich bewerben?

Außerdem mal wieder die übliche Vorgehensweise, Vorstellung zu einem Gespräch kam von den Zecken schon bevor ich mich überhaupt beworben habe und zwar für Morgen, aber das ignoriere ich.

Vorschlag kam heute, reicht schriftliche Bewerbung Freitag? leider hat nämlich mein Drucker den Geist aufgegeben.
 
S

Steamhammer

Gast
Wenn ich gezwungen werde,mich bei den verhassten Dienstleistern zu bewerben,mach ich das per email,und zwar mit dem uralten microsoft works.das kann kaum noch jemand öffnen.das hat dmich schon vor ungewollten jobs bewahrt zudem ist mein computer immer außer betrieb nach sowas.
 

Dirkus

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
9 Juli 2012
Beiträge
174
Bewertungen
54
Hallo,

das passt jetzt nicht ganz in diesen Thread -aber irgendwie doch.

Ich hatte in einem anderem Thread geschrieben, dass ich heute gute Laune habe/hatte. Die hab ich nu wieder - somit mal ein Ding von mir heute - geht los (ich bin bekloppt, ich weiss):

----------------------

Ich habe eine hohe Stirn, also die Haare verziehen sich Richtung Süden. Somit pflege ich immer einen 6mm-Schnitt. Wenn dann alles wieder zu lang wird rasiere ich die mit einem Bartschärer ab - wieder auf 6mm. Sieht einfach gepflegt aus.

---------------------------

Nun habe ich (ganz ehrlich aus Faulheit) die paar Haare wachsen lassen - bin ja keinem Rechenschaft schuldig und kann die wachsen lassen wie ich will. Es kam ein VV.

-------------

Nicht, dass ich nicht arbeiten will - aber ZAF?? Ich stand vor dem Spiegel und wollte mich für das Vorstellungsgespräch hübsch machen! Langhaarschneider in der Hand und los geht es. Wenn das jemand kennt, es ging von hinten nach vorne, wie immer - sah aus wie eine Schneise (meine Haare wachsen verdammt schnell - auch wenn es wenige sind oder vielleicht deshalb).

Nach dem dritten Schnitt - also quer - sah ich aus wie.... egal

Wollte das eigentlich nicht (oder doch), habe es aber so gelassen. Sah/sieht völlig irre aus.

-----------------------------

Nun kam das Vorstellungsgespräch. Der fragte nur: "Sind Sie gesund?" Was sollte ich da antworten?

-----------------------

Ich höre bestimmt von der ZAF nie wieder was
LG
 

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
939
Bewertungen
336
habe gerade auch eine Stelleninformation bekommen bei einer Personaldienstlleistungs GmbH.
Die wollen wahnsinnige 12 €-13€ /std als Programmierer zahlen.:icon_kotz:
Wie sieht es aus, wenn ich im Anschreiben meine Gehaltsvorstellung von 45.000 € reinschreibe?
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
habe gerade auch eine Stelleninformation bekommen bei einer Personaldienstlleistungs GmbH.
Die wollen wahnsinnige 12 €-13€ /std als Programmierer zahlen.:icon_kotz:
Wie sieht es aus, wenn ich im Anschreiben meine Gehaltsvorstellung von 45.000 € reinschreibe?

was hast du für einen abschluss/erfahrung PeterMM?

45000 ist das einstiegsgehelt für ITler nach dem studium.
eine zuhohe gehaltsforderung würde ich nicht reinschreiben, das kann dir negativ ausgelegt werden!!!
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.321
habe gerade auch eine Stelleninformation bekommen bei einer Personaldienstlleistungs GmbH.
Die wollen wahnsinnige 12 €-13€ /std als Programmierer zahlen.:icon_kotz:
Wie sieht es aus, wenn ich im Anschreiben meine Gehaltsvorstellung von 45.000 € reinschreibe?
Wenn das eine übliche Gehaltsforderung in diesem Bereich ist und du die Kenntnisse vorweisen kannst, dann ist daran nichts verwerfliches. Insb. wenn du entsprechend Berufserfahrung hast wird man dir das nicht als eine Negativbewerbung auslegen können. Das wäre im Puncto Gehaltsforderung erst der Fall, wenn sie "übertrieben hoch" wären.
 
U

UAllgaeuer

Gast
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Bewerbungsschreiben, ein Sammelthread für Vorlagen

Hallo kann mir jemand helfen, und zwar suche ich den thread wo es um ein münchner sozialgericht handel das die sanktionen bestätigte weil der bewerber der weitergabe seiner daten bei zaf widersprochen hatte, ich such seit 10 minuten und finde nix

Nein nein Der Anrufer hört nur Teilnehmer ist zur Zeit nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Also völlig legitim wie ich finde.

Aber mann kann sich doch auch mal beim tippen der telefonnummer vertippen
 
U

UAllgaeuer

Gast
was versteht man eigentlich direkt unter familiären Betreuungspflichten?
Fällt ein herzkrankes verwitwetes enges familienmitglied auch darunter
 

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
939
Bewertungen
336
Wenn das eine übliche Gehaltsforderung in diesem Bereich ist und du die Kenntnisse vorweisen kannst, dann ist daran nichts verwerfliches. Insb. wenn du entsprechend Berufserfahrung hast wird man dir das nicht als eine Negativbewerbung auslegen können. Das wäre im Puncto Gehaltsforderung erst der Fall, wenn sie "übertrieben hoch" wären.
bei einem abgebrochenen Studium, und 2 abgeschlossenen Ausbildungen zum Informatiker+3D-Assistent sind 40.000 wirklich nicht zuviel.
Vor 7 Jahren hatte ich bereits bei einer Unternehmensberatung 2800€ verdient.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.321
bei einem abgebrochenen Studium, und 2 abgeschlossenen Ausbildungen zum Informatiker+3D-Assistent sind 40.000 wirklich nicht zuviel.
Vor 7 Jahren hatte ich bereits bei einer Unternehmensberatung 2800€ verdient.
Ich kenne mich in diesem Berufsbereich und seinen Gehaltsforderungen nicht aus. Man soll aber ruhig das fordern, was einem aufgrund seiner Kenntnisse und Bildung zusteht. Dafür gibt es ja sicherlich Tarife oder? (damit meine ich nicht die Sklavenhalter-Tariftabelle).
 

Firefox2

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2008
Beiträge
95
Bewertungen
13
Mag ja alles gut und schön sein dieses Anti ZAF Bewerbungsschreiben. Ohne Telefonnummer und E-Mail. Nun gibt es da ein anderes Problem. Wenn ich Bewerbungskostenerstattung beim JC einreiche, wollen die ja eine Kopie vom Anschreiben und Lebenslauf haben sowie die Stellenanzeige und Absagen.
Ich habe den Thread nur tlw. verfolgt. Aber wenn die sich dann die Bewerbungen anschauen und sehen das da die Telefonnr e.t.c. fehlen haben die jemanden gefunden wo die einem das Leben verdammt erschweren können. Unter dem Motto "Hauptsache vermittelt bekommen" laufen die Jobcoaches richtig Amok und drehen einen Stellenvermittlungen ohne Ende auf ! 9 Stück von deren Seite. Davon sind 5 Stück von ZAF und eine Stellenanzeige war nicht mehr Vakant und muß mich trotzdem dort bewerben. Junge Junge, wie ein U25 . Ich selbst bin 43 und kann auch nachweisen das ich zu besten Zeiten über 10 Jahre in einem Unternehmen tätig war.

Ich hatte jetzt schon 4 x Erfahrungen mit ZAF gesammelt.
Zumal ich die Schnauze voll habe für´s Weihnachtsgeschäft tätig zu sein und danach die Papiere zu kriegen ! Und ehrlich gesagt ich kann nichts aber auch wirklich nichts positives berichten !
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Bewerbungsschreiben, ein Sammelthread für Vorlagen

Hallo kann mir jemand helfen, und zwar suche ich den thread wo es um ein münchner sozialgericht handel das die sanktionen bestätigte weil der bewerber der weitergabe seiner daten bei zaf widersprochen hatte, ich such seit 10 minuten und finde nix

Vielleicht hier
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...ersonalfrageboegen-vorstellungsgespraech.html

ergänzend
SG Berlin Beschluss vom 15.02.2012 - S 107 AS 1034/12 ER
"Gemäß § 4a des Bundesdatenschutzgesetzes obliegt es der freien Entscheidung eines Hilfebedürftigen seine Zustimmung zur Datenerfassung und Speicherung personengebundener Daten in einem Personalfragebogen zu erteilen. Die Verweigerung kann im Umkehrschluss nicht dazu führen, den Hilfebedürftigen in der Sache dafür mit einer Sanktion nach dem SGB 2 zu belegen."

Ich habe Vorschläge für abschreckende Antworten im Personalfragebogen gefunden. Die Vorschläge find ich spaßig.
Sind Sie vorbestraft ? Leider ja, ich heiße nicht Ackermann
Sind Sie gesund ? Nicht ganz, kann aber die Aufgaben in vollem Umfang erledigen, wie sie an meinen Attesten sehen können.
Besitzen Sie einen Führerschein ? Ab dem xx.xx.xxxx wieder - Klasssen ? - solange ist er noch gesperrt.

Du hast die Informationen ja garantiert gesagt, damit sich der Arbeitgeber ein umfassendes Bild machen kann, denn nur "Ja-Nein-Nein" wäre zu pauschal. ...
Quelle: Thread von 2006 aus Beitrag Nr 6
https://www.elo-forum.org/euro-job-...-weil-bewerbung-wahrheit-sagte.html#post54795
 

Donnie Darko

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
52
Bewertungen
3
Muss man denn im Anschreiben an die ZAF darauf hinweisen, dass man einen Vermittlungsvorschlag bekommen hat?
Das erschließt sich mir beim Durchlesen des Themas nicht so ganz.

:confused:
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Bewerbungsschreiben, ein Sammelthread für Vorlagen

Muss man denn im Anschreiben an die ZAF darauf hinweisen, dass man einen Vermittlungsvorschlag bekommen hat?
Das erschließt sich mir beim Durchlesen des Themas nicht so ganz.

:confused:

Ich würde im Bewerbungsanschreiben schon Bezug auf den VV nehmen, also Referenznummer angeben.

Antwort 3

Es steht in den Beispielbewerbungen hier in diesem Tread schon drinnen.

Die Zeitfirmen bekommen ja auch eine schriftliche Mitteilung von der AFA/Jobcenter.

Man ist nicht verpflichtet in der Bewerbung die Telefonnummer und die Mailadresse anzugeben.

Würdest du jedem deine privaten Daten zur Verfügung stellen, auch an Firmen die du nicht kennst.

Ganz einfach, wenn eine Firma am Bewerber wirklich interessiert ist, dann können Sie auch eine schriftliche Einladung zum Bewerbungsgespräch schicken. Wie willst du telefonisch nachweisen?

Auch wenn manche SB sanktionieren wollen. Dann scheitert es daran, weil es keinen rechtskonformen Paragraphen gibt, der vorschreibt, dass man telefonisch erreichbar sein muss. Im Besitz eines Telefon sein muss.
 

Agent007

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Oktober 2011
Beiträge
199
Bewertungen
82
In meinen Pflichtbewerbungen geb ich schon lange nicht mehr, Telefonnummer
und Mail an, wenn es um ZAF geht.
Es scheint wohl jetzt Mode zu sein, dass die ZAF in einer Einladung
Mail und Telefonnummer fordert.

Auch soll ich noch ein Foto mitbringen:eek:
Dabei kann man bei ZAF schon wieder nach ein paar Wochen
oder Tagen wieder gefeuert sein, wenn es keine Aufträge gibt.

Sihe Anhang
 

Anhänge

  • ZAF tel mail.jpg
    ZAF tel mail.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 5.217

Forenmen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
977
Bewertungen
571
Hallo

In meinen Pflichtbewerbungen geb ich schon lange nicht mehr, Telefonnummer
und Mail an, wenn es um ZAF geht.
Es scheint wohl jetzt Mode zu sein, dass die ZAF in einer Einladung
Mail und Telefonnummer fordert.

Auch soll ich noch ein Foto mitbringen:eek:
Dabei kann man bei ZAF schon wieder nach ein paar Wochen
oder Tagen wieder gefeuert sein, wenn es keine Aufträge gibt.

Sihe Anhang

Also MAiladresse und Telefonnummer brauchen die nicht.
Das Bild wollen die für die Akte.
ich hatte mal ein VG da wolten die als erstes ein Bild macvhen für die Akte.
Ich sagte nur ich will als Klempner arbeiten nicht als Model.
Vielleicht aber nur vielleicht gibt es eines wenn ich den Vertrag unterschreibe.
Damit war da sThema durch.

Wenn die dich eingeladen haben frage schriftlich nach der erstatung der Fahrtkosten, wenn die Antworten das die nichts zahlen dann schreibst zurück das du diese erst beim Jokecenter beanztragen musst.

Somit gewinnst du Zeit



Gruß Uwe
 
Oben Unten