Darlehns-Rückzahlung Kaution aus dem Jahr 2000,wer weiß Rat? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Alexander Diens

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Mai 2015
Beiträge
65
Bewertungen
21
hallo,

ich habe mal wieder ein problem mit dem sozialamt.

kurz zur info:
ich beziehe leistungen vom sozialamt, da meine, zeitlich befristete, erwerbsminderungsrente nicht ausreicht.
wohnen tue ich mit meinem behindertem sohn zusammen der in einer wfbm arbeitet und dementsprechend auch sozialhilfe bezieht.

heute bekam ich ein schreiben wo steht ich soll die darlehnsweise gewährte kaution (einer früheren wohnung, jahr 2000) zurück zahlen. wir sind inzwischen umgezogen aber innerhalb der genossenschaft. für die neuere wohnung wurden uns 2 weitere kautionsanteile gewährt. die neue wohnung benötigt 5 anteile, die vorherige 3. diese 3 anteile von früher möchte man jetzt wohl zurück haben.

(schreiben als anhang)

frage: ich kann das natürlich nicht auf einmal zahlen. aber ist die forderung vlt verjährt? falls nicht wie sollte ich nun vorgehen. anscheinend bietet man mir ja nicht mal teilzahlung an? wie hoch dürfte eine solche teilzahlung sein?

lg
 

Anhänge:

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
AW: darlehnsrückzahlung kaution aus dem jahr 2000

ich kann das natürlich nicht auf einmal zahlen. aber ist die forderung vlt verjährt?
Jede Rückzahlung ist in einem Betrag fällig, eine Ratenzahlung muss man extra beantragen, die wird i.d.R. auch gewährt.

Zur Verjährung. siehe §488 BGB

(3) Ist für die Rückzahlung des Darlehens eine Zeit nicht bestimmt, so hängt die Fälligkeit davon ab, dass der Darlehensgeber oder der Darlehensnehmer kündigt. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Sind Zinsen nicht geschuldet, so ist der Darlehensnehmer auch ohne Kündigung zur Rückzahlung berechtigt.
Du kannst versuchen, dem Sozialamt zu erklären, dass die Kaution in der derzeitigen Wohnung steckt, da das möglicherweise davon ausgeht, dass Du das Geld inzwischen ausgezahlt bekommen hast.Viellecht könnten sie die Kündigung zurück nehmen.
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
10.037
Bewertungen
9.525
AW: darlehnsrückzahlung kaution aus dem jahr 2000

Welche Rückzahlung war den vereinbart mit dem JC von damals?
 

Alexander Diens

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Mai 2015
Beiträge
65
Bewertungen
21
AW: darlehnsrückzahlung kaution aus dem jahr 2000

danke Hartzeola,

hätte ja vermutet (da selbes amt - nur andere mitarbeiterin) das man kurz in meine laufende akte schaut. dort hätte man erkennen können das die vorherigen genossenschaftsanteile nicht gekündigt wurden sondern auf 5 erhöht wurden.

werde versuchen darauf hinzuweisen und falls dem nicht entsprochen wird dann eine ratenzahlung beantragen.

swavolt: leider habe ich aus der damaligen zeit keine unterlagen mehr aber ich geh davon aus das vorher noch nie eine rückzahlung gefordert wurde. als ich nun die 2 weiteren anteile vom amt bekommen habe stand auch gleich dabei das der betrag gestundet wird.

es kann auch durchaus sein das ich das damals abgestottert habe aber wenn das amt das so schreibt dann wohl eher nicht. ich kanns sowieso nicht überprüfen.

lg
 

Alexander Diens

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Mai 2015
Beiträge
65
Bewertungen
21
info:

nach widerspruch und nochmaliger erklärung des sachverhalts wurde die kündigung des darlehns zurück genommen :)

lg
 
Oben Unten