• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Darlehen für Auto bei Arbeitsaufnahme ??

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#1
Hallo bin neu hier und durch zufall auf diese seite gestossen und hoffe das mir vielleicht jemand tips geben kann oder ähnliches erlebt hat

So nun zu meinem problem der arbeitgeberservice hat mir einen Job angeboten wo ich mich auch natürlich vorgestellt hatte die waren auch bereit mich einzustellen nach einem 2 wöchigem praktikum (da ich keine beruferfahrung nachweisen konnte als kraftfahrer)

da kam halt nur das problem auf das ich dort um diese uhrzeit mit öffenlichen verkehrsmitteln nicht hinkomme (arbeitbeginn 4 uhr morgens entfernung ca. 40 km )

meine arbeitsvermittlerin sicherte mir mündlich zu das sie mir ein Auto im wert bis zu 2000 € bewilligen würden wenn der arbeitgeber mir schriflich zusichert das er mich einstellen würde was er dann auch getan hat .

Darraufhin bin ich natürlich mit der bestätigung zur arge gegangen wo man mir dann auch noch mal mündlich zusicherte das man mir nach erfolgreichen praktikum das fahrzeug darlehensweise bewilligen würde und für die zeit des Praktikums hat man mir sogar ein Mietauto gestellt und ich sollte ihr 3 angebote von fahrzeugen einreichen habe ich natürlich auch gemacht.


Kurz bevor das praktikum zu ende war sagte mir der arbeitgeber auch die einstellung zum 02.07 zu bis dahin war ja auch alles in ordnung.Als ich dies der arge mitteilte sagte mir die SB doch glatt das sie mir kein fahrzeug mehr bewilligen würden und ich solle mir doch ein auto leasen (was man logischerweise nicht bekommt als arbeitsloser) das habe ich mir auch schriflich geben lassen von einem autohaus .


Naja ende vom lied ist das sie mir jetzt eine mofa bewillig haben (mit 25kmh) mit der ich einen arbeitsweg von ca. 2-2,5 std. habe (bei einer arbeitszeit von 4uhr morgens bis 17 uhr meiner meinung nach unzumutbar).

Habe auch gleich widerspruch eingelegegt worauf mir die vertretung meiner SB nur grinsend ins gesicht sagte sie können so viele wiedersprüche einlegen wie ich will es wird nix ändern.ich finde es grenzt schon an reiner schikane was die da machen .



Aber vielleicht hat ja jemand schon sowas eoder änliches erlebt und kann mir vielleicht einen tip geben wie ich weiter vorgehen soll.

Ich danke schonmal im vorraus
 

Superfrog

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
19
Gefällt mir
1
#2
Moin,

mit dem Mofa? Was machst dann im Winter oder wenn es regnet?
Und dann evtl. auch noch Landstrassen wo die Autos
mit 100 km/h an Dir vorbeirauschen?
Bei mir war ähnliches im Gespräch. Es kam aber nicht zur
Einstellung, meiner SB hab ichs damals nicht gesagt weil ich
erst einen Termin wollte wenn es feststeht das ich den Job
bekomme. (Keine schlafenden Hunde wecken...)

Also kann ich da nicht weiterhelfen. Aber Du hast mir geholfen
das wenn sowas wieder bei mir ansteht ich´s mir schriftlich
geben werde.

Gruß
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
das Darlehen ist leider eine Kann-bestimmung, da wird ein Widerspruch wirklich nicht viel helfen wie bist Du denn während des Praktikums dahingekommen?
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#4
gummibaer

eine ARGE/AA im Sauerland glaube ich,stellt denjenigen die konkrete Jobs in Aussicht haben ein FZ zur Verfügung bis sie sich selbst 1 leisten können.

war ne Meldung im WDR 2 Radio,versuch es mal mit Google oder WDR Archiv.

Viel Glück
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#5
Habe auch gleich widerspruch eingelegegt worauf mir die vertretung meiner SB nur grinsend ins gesicht sagte sie können so viele wiedersprüche einlegen wie ich will es wird nix ändern.ich finde es grenzt schon an reiner schikane was die da machen .
Ist doch immer wieder schön, wenn eine so gescheiterte Gestalt auf Arbeitslose Macht ausüben darf. Beschwere dich an allen Stellen wie Vorgesetzte, Landrat, Bürgermeister usw. und schreib immer ihren Namen als Verantwortliche rein.


das Darlehen ist leider eine Kann-bestimmung, da wird ein Widerspruch wirklich nicht viel helfen wie bist Du denn während des Praktikums dahingekommen?
Wie er schon schrieb: Mit einem Leihwagen gesponsert ducrh die ARGE
 

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#6
Ist doch immer wieder schön, wenn eine so gescheiterte Gestalt auf Arbeitslose Macht ausüben darf. Beschwere dich an allen Stellen wie Vorgesetzte, Landrat, Bürgermeister usw. und schreib immer ihren Namen als Verantwortliche rein.


Wie er schon schrieb: Mit einem Leihwagen gesponsert ducrh die ARGE
Danke erstmal für die antwort habe mich sogar schon an den Bürgermeister und auch an die beschwerdestelle der arge gewandt aber dannach war meine SB noch viel unhöflicher zu mir und viel machen konnten die da leider auch nícht


Achso habe dann heute noch fahrtkosten pauschale beantragt jetzt wollen die dann auch noch tankquittungen sehen aber soweit ich weiß gibt es ja diese kilometerpauschale (ist doch eigentlich logisch das ich den weg tatsächlich zurücklege)
naja und als schlußwort durfte ich mir noch anhören von meiner SB was ich nicht noch alles beantragen möchte.
 

Haubold

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Gefällt mir
9
#7
Dein zukünftiger Chef sollte mit deinem Einvernehmen an deiner ARGE ein Schreiben aufsetzen indem Steht:
Ohne eigenen PKW kann er keinen neuen Mitarbeiter einstellen, da durch ein "Mofa" nicht sicher gestellt ist dass er zu jeder Jahreszeit (Witterung) zur Arbeitsstelle gelangen kann.
Wenn deine ARGE nicht darauf reagiert, soll sich dein evt, AG ans AA wenden, den Die sind zu Arbeitgebern freundlicher als zu uns Harzarbeiter.

Gruß Haubold
 

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#8
danke für deinen tip aber nützt mir leider nicht viel da ich meinen arbeitsplatz ja schon am montag antrete


und noch mal meine frage auf diese kilometerpauschale ist es überhaupt rechtens das die eine tankquittung haben wollen von mir weil eigentlich ist es doch klar das ich diesen weg zurücklege sonst würde ich ja nicht zur arbeit kommen
 

bert62

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Jan 2007
Beiträge
239
Gefällt mir
0
#9
wahrscheinlich denken die, du schummelst und fährst mit dem fahrrad oder läufst hin.
 

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#10
wahrscheinlich denken die, du schummelst und fährst mit dem fahrrad oder läufst hin.


ja wahrscheinlich :) aber es ist doch echt alles nur noch schikane was die da machen.naja werde wohl damit leben müssen das die mich bestrafen dafür das ich bald weg von den bin
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#11
Hi,
wahrscheinlich denken die, du schummelst und fährst mit dem fahrrad oder läufst hin.
es ist völlig egal, welches Fortbewegungsmittel verwendet wird.
Auch wenn er jeden Morgen munter zur Arbeit jogged, bekommt er die gleiche Kilometerpauschale, wie wenn er den den Privat-Jet starten tut.
Die Forderung nach Quittungen von der Tanke, sind in der Tat reine Schikane, denen ich persönlich nicht nachkommen würde.
Gruss
burki
 
E

ExitUser

Gast
#12
Gummibär, Du hast doch im Eingangspost geschrieben, Dir wurde für die Zeit des Praktikums ein Mietauto gestellt.
Heisst das, die Arge hat das gezahlt?
Das könnte eine Erklärung für die verlangten Tankquittungen sein, denn die anderen Kosten des Fahrzeugs hat sie ja schon bezahlt.

Viele Grüße,
angel
 

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#13
Hi,

es ist völlig egal, welches Fortbewegungsmittel verwendet wird.
Auch wenn er jeden Morgen munter zur Arbeit jogged, bekommt er die gleiche Kilometerpauschale, wie wenn er den den Privat-Jet starten tut.
Die Forderung nach Quittungen von der Tanke, sind in der Tat reine Schikane, denen ich persönlich nicht nachkommen würde.
Gruss
burki

ja ich habe auch keine lust die tankquittungen vorzuzeigen aber können die mir was wenn ich es nicht mache sprich mir meine kilometerpauschale nicht bezahlen ???
 

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#14
Gummibär, Du hast doch im Eingangspost geschrieben, Dir wurde für die Zeit des Praktikums ein Mietauto gestellt.
Heisst das, die Arge hat das gezahlt?
Das könnte eine Erklärung für die verlangten Tankquittungen sein, denn die anderen Kosten des Fahrzeugs hat sie ja schon bezahlt.

Viele Grüße,
angel

ja das mietauto haben die mir bezahlt aber ich habe kein benzingeld dafür bekommen doch einmal 100 € als vorschuß die sie mir dann auch diesen monat angerechnet haben (weil sie der meinung waren das ich das tanken aus meiner tasche bezahlen muss) also können die ja dafür keine tanquittung verlangen
 
E

ExitUser

Gast
#15
ja das mietauto haben die mir bezahlt aber ich habe kein benzingeld dafür bekommen doch einmal 100 € als vorschuß die sie mir dann auch diesen monat angerechnet haben (weil sie der meinung waren das ich das tanken aus meiner tasche bezahlen muss) also können die ja dafür keine tanquittung verlangen
Mietauto und Pauschale wäre doppelt gemoppelt. Gib ihnen halt die verlangten Tankquittungen, dann wären doch alle Fahrtkosten die Du bisher hattest von der Arge bezahlt.

Löst aber natürlich nicht das Problem, wie Du in Zukunft zur Arbeit kommst.

Viele Grüße,
angel
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#16
Hi,
aber können die mir was wenn ich es nicht mache sprich mir meine kilometerpauschale nicht bezahlen ???
durchaus, da auch die Kilometerpauschale wie so vieles beim SGBII eine Kann-Leistung ist...
Gruss
burki
 

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#17
Hi,

durchaus, da auch die Kilometerpauschale wie so vieles beim SGBII eine Kann-Leistung ist...
Gruss
burki


danke für die antwort
aber eine andere SB (da ich ja von SB zu SB geschickt worden bin) meinte zu mir ich soll die kilometerpauschale beantragen da mir diese zusteht
 

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#18
Mietauto und Pauschale wäre doppelt gemoppelt. Gib ihnen halt die verlangten Tankquittungen, dann wären doch alle Fahrtkosten die Du bisher hattest von der Arge bezahlt.

Löst aber natürlich nicht das Problem, wie Du in Zukunft zur Arbeit kommst.

Viele Grüße,
angel

es geht ja nicht mehr um das mietauto es geht um den roller mit dem ich ab montag zur arbeit fahren soll und da meinte eine SB zu mir das ich das kilometergeld beantragen soll weil mir das zu steht (glaube die ersten 6. mon) aber sicher bin ich mir nicht.
Und die SB wo ich letztentlich den antrag gestellt habe meinte ich solle ihr dann doch tankquittungen reingeben aber da ja nach entfernung berechnet wird und nicht nach dem was ich getankt habe kann ich das nicht nachvollziehen (da ich den roller ja auch privat nutze)
 

burki

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
401
Gefällt mir
9
#19
Hi,
danke für die antwort
aber eine andere SB (da ich ja von SB zu SB geschickt worden bin) meinte zu mir ich soll die kilometerpauschale beantragen da mir diese zusteht
nochmals: Es kann eine Mobilitätshilfe bis hin zu 6 Monaten gewährt werden, was eben nicht heisst, dass Dir diese zusteht.
Wie Du schon bei dem Darlehen (da ist das Maximum 2000 EUR) gemerkt hast, kann Dir dies gewährt werden, muss aber nicht!
Natürlich solltest Du trotzdem (wobei dies vor dem Arbeitsbeginn zu geschehen hat) die Kilometerpauschale beantragen, aber bei Ablehnung hast Du kaum zeitnahe rechtliche Mittel, diese auch zu erhalten.
Und genau so wurde das SGBII konzipiert: Wenn ein SB Dich nicht mag oder der ARGE-Leiter eine nochmals verstärkte Sparpolitik anstrebt, ist immer der "Kunde" der Dumme.
Gruss
burki
 

gummibaer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jun 2007
Beiträge
24
Gefällt mir
0
#20
danke nochmal für deine antwort also heißt das dann im klartext das ich wohl kaum eine chance habe diese kilometerpauschale zu bekommen da meine SB mich ja eh schon die ganze zeit dikriminiert

naja werde das ganze mal abwarten davon mal abgesehen das ich die arge eh nicht verstehe aber ich glaube das wird wohl keiner :))

ich meine was ja recht interessant ist wenn ich diese arbeit jetzt nicht bekommen hätte dann hätten sie mir anstalstlos eine maßnahme im fahrertraining bewilligt was denen natürlich am ende deren geld gekostet hätte und natürlich auch viel teurer gewesen wäre
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten