Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie weiter?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Christian4

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 März 2017
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo Liebe User :bigsmile:

Ich habe mich hier jetzt auch mal regestriert anstatt immer nur nach zu lesen wenn ich etwas wissen wollte.
Ich finde es super,das hier alle so fleißig bemüht sind,sich gegenseitig zu helfen.
Hoffentlich kann ich dazu auch mal meinen Beitrag leisten :)

Nun aber erst mal zu mir

Ich 40 Jahre Alt,Männlich,alleinerziehend,1 Tochter 9 Jahre Alt,
Zusätzlich leide ich an Depressionen,Panikatacken,Asthma,Tinitus ect,daher habe ich seid vorletztes Jahr November keine Arbeit mehr,Ich war zuletzt Taxi Fahrer.

Aktuelles Problem:

Ich Mus Strom Nachzahlen,389€.
Ich bekomme Monatlich nach abzügen wie OGS Essensgeld,Abzahlung beim Gerichtsvollzieher wozu ich eine Abtretungserklärung abgegeben habe so wie abzahlung an das Jobcenter für die Kaution der Wohnung noch 527€ + 190€ Kindergeld.Hiervon muss ich jetzt nach der neuen Berechnung 95€ Monadlich an Strom bezahlen.Bleibt mir also unterm Strich 622€.

Hört sich ja erst mal nicht wenig an,ist aber wirklich verdammt knapp.
Wir haben ein Auto,damit ich meine Tochter zur Schuhle bringen kann und klar,ist ein Auto auch zwar Luxus,aber ohne Auto schaffe ich es nicht einzukaufen oder weite strecken zu gehen wegen meinem Asthma.

Nun wieder zu Thema,ich schweife ab.

Also,ich habe dem Stromversorger gesagt,das ich das Geld nicht habe und es mir inmoment auch schwer fällt eine rate zu bezahlen.im aller höchsten fall könnte ich 20€ im Monat tilgen denn dann zahle ich ja schon meine jetzt 95€ abschlag +20€ abzahlung = 115€ im Monat nur an Strom..
Die wollen aber,das ich die Summe in höhe von 65€ also des alten Abschlages ab bezahle.Das kann ich nicht..Also haen die mir schrifftlich eine absage gegeben,das keine Ratenzahlung möglich ist.

DIes schickte ich zum Jobcenter mit der bitte um ein Dahrlen.Dies wurde abgelehnt mit der begrüdung,das ich ja Geld bekomme,womit ich auch die Stromkosten begleichen kann ect.
Also schaute ich im Internet rum und fand herraus,da wohl das Jobcenter verpflichtet ist,ein Dahrlen zu gewähren, wenn es keine andere Möglichkeit gibt,die Stromsperre ab zu wenden.
Dies schrieb ich denen dann auch mit den endsprechenden Aktenzeichen ect.

Heute bekomme ich wieder Post vom Jobcenter.

Da ich ja einen Widerspruch geschrieben habe und die Bearbeitung dazu eine weile dauert,hat der Sachbearbeiter bei dem Stromversorger angerufen.Der SB teilte mir dann mit,das der Stromversorger zu einer abzahlung bereit sei.Ich solle eben die Tilgung in höhe des abschlages aus 2016 leisten,um die stromsperrung ab zu wenden..

Na toll dachte ich mir..Das ist ja wieder am anfang..Ich kann nicht 95€+65€ Srom = 160€ im Monat nur an Strom zahlen.

Und dann fragte ich mich,darf das Jobcenter überhaupt einfach bei meinem Stromversorger anrufen und mit denen über meine ganzen Sachen reden?Und in meinem Namen einfach was aus machen,ohne meine Zustimmung..

Ende vom lied,Die haben mir eine Abtretungserklärung gegeben die ich unterschreiben soll so das das Jobcenter die 65€ monatlich an die GSW zahlen darf..Aber wie gesagt,das ist mir zu viel..

Wie kann ich hier jetzt weiter machen?

Danke schonmal im voraus.beim nächsten mal versuche ich mich kürzer zu fassen.Wollte nur eine kleine Einleitung zu meiner Person dazu tun.

LG
Christian
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie wei

Hallo @Christian4,:welcome:

Ich kann nicht 95€+65€ Srom = 160€ im Monat nur an Strom zahlen.

Zunächst mal eine Frage, deine monatliche Abschlagzahlung von 95€ erscheint mir sehr hoch, hinzu kommt die Nachzahlung von 385€.

11 mal 95€ = 1045 und dazu 385€ geteilt durch 11 = 35€

hast du eventuell zusätzlich einen Raum zum Beispiel im Bad der auch mit Strom beheizt wird bzw.das beim Erstantrag vergessen mit anzugeben?

Oder du schreibst das du Asthma hast, wird ein Sauerstoffgerät benötigt?
 

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
6.014
Bewertungen
9.631
AW: Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie wei

Ich erlaube mir hier auch mal unwissend anzufragen.

Also ich bin auch eine Einzelperson und habe eine wahrlich große Wohnung seit bereits fast 30 Jahren, aber ich zahle lediglich 30,-€ Abschlag pro Monat.

Bei dir sollen da jetzt 95,-€/mtl. plus die Abrechnungszahlung in Höhe von 385,-€ im Jahr aufgelaufen sein, womit du dann ja fast 120,-€/mtl. für Strom zahlst. Wie bitte - was ist das denn für ein Energiefresser. Läuft deine Heizung wohl möglich über Nachtspeicher, dann müßtest du dies über die KdU-Nebenkosten einfordern.

Solltest du hingegen wegen deinem Asthma ein spezielles Gerät mit Strom betreiben, so kannst du die Kosten dafür doch von der KK erstattet verlangen.

Also irgendwie scheint mir da etwas sehr merkwürdig.

Vielleicht könntest du uns etwas besser aufklären.

Vom Grundsatz her hat das JC schon recht, denn erstens bis du verpflichtet sparsam mit deinem Geld umzugehen (ja ist bei nur 404,-€ mehr als lächerlich) und zweitens ist ja ein erheblicher Anteil für Strom in den Grundbetrag eingerechnet - auch wenn der mehrheitlich nicht voll kostendeckend ist.


Gruß saurbier
 

musiker01

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Februar 2009
Beiträge
430
Bewertungen
89
AW: Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie wei

Also ich hab momentan auch ca. 105 EUR Stromkosten mtl bei 2 Personen, 50 qm.

Vorher hatte ich immer um 8ß-85 EUR mtl (heize das Bad allerdings teile vom Jahr elektrisch, da kein Heizkörper vorhanden).

Dieses Jahr musste ich kräftig nachzahlen, schein n defektes Gerät zu haben (Kühlschrank, Eisschrank), konnte die Fehlerquelle aber noch nicht ermittlen.

Wie man allerdings mit 30 EUR im Monat auskommen kann an Strom, ist mir ein Rätsel?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.405
Bewertungen
9.798
AW: Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie wei

Ich kann nicht 95€+65€ Srom = 160€ im Monat nur an Strom zahlen.


Wird doch bei einem Darlehen vom JC auch auf nichts anderes hinaus laufen, da man das Darlehen mit 10% von euren Regelsätzen einbehalten wird. Dein Regelsatz ist 409 Euro, der deines Kindes ist 291 Euro. Also 40,90 Euro und 29,10 Euro, zusammen genau 70 Euro Einbehalt, die du dann jeden Monat weniger hast.


Da bist du mit 65 Euro Rate beim Stromanbieter sogar noch darunter.
 

shibby

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Januar 2017
Beiträge
47
Bewertungen
31
AW: Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie wei

Ich hatte mal ein ähnliches Problem.
Nur daß mich das Jobcenter damals zum Sozialamt geschickt hat, damit dieses Stellung nimmt, ob ein Darlehen in Betracht kommt.
Die nette Dame vom SA hat natürlich zu meinen Gunsten entschieden und so gab mir das JC ein Darlehen.

Es wundert mich schon, daß Dir das Darlehen abgelehnt wurde.

Wirf doch mal bitte einen Blick in diesen Beschluß des LSG NRW (L 2 AS 313/13 B ER). Ist zwar ein Vergleichs-Beschluß, enthält aber trotzdem brauchbare Formulierungen, die Du Dir ggf. zueigen machen kannst, falls Du vor dem SG das Darlehen einklagen willst.

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=161062


shibby
 
E

ExitUser

Gast
AW: Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie wei

Wie man allerdings mit 30 EUR im Monat auskommen kann an Strom, ist mir ein Rätsel?

Wenn nur Beleuchtung und neuere Haushaltsgeräte dranhängen, kommt man auch mit noch weniger aus.

Dazu hatten wir hier aber schon diverse Themen.

@Christian: Ich würde dir raten, den Verbrauch zu messen und zu dokumentieren. Langfristig wirst du ja immer wieder in Bedrängnis geraten, wenn der Abschlag so hoch bleibt.

Wieviel kWh verbrauchst du? Hast du schon einmal hier geschaut, ob es günstigere Tarife gibt:

Ihr verbraucherfreundlicher Tarifrechner! | Energieverbraucherportal

Wobei man dazusagen muss, dass die Tarife gerade wieder steigen, wegen EEG-Erhöhung. So argumentiert zumindest mein Anbieter.
 

Christian4

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 März 2017
Beiträge
2
Bewertungen
0
AW: Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie wei

Guten Morgen;

Danke für die vielen Antworten :) Und sorry das ich mich heute erst wieder melde.

Also,das mit der Stromrechnung ist so,Das ich die beiden Monate vor Weihnachten den Abschlag nicht bezahlt habe.Ich wollte irgendwie geld zusammen bekommen,für weihnachtsgeschenke:Ich weis,nicht die feine Art,aber dies wurde zumal auf die Stromnachzahlung mit drauf gehauen.
Mein Stromverbrauch habe ich noch nicht so im griff.Vorher muste ich ja auch nicht am Strom Sparen,das ist eben irgendwie neu für mich..Mein Stromfresser ist der Trockner und der Herd.
Heizungen sind ganz normal Gaß,kein Strom.Und Gott sei dank brauche ich für mein Asthma noch keine Geräte.
Wird Zeit,das es mir bald wieder besser geht und ich an die Arbeit komme.So kann man ja nicht Leben und nicht Sterben!
Was mich so ärgert,dass das Jobcenter einfach so mit meinem SB beim Stromversorger telefobieren kann und über meine angelegenheiten sprechen kann ohne mein wissen und ohne meine erlaubniss.
Und abzüge habe ich schon genug,dachte,wenn die dann erledigt sind,kann man das Darlehn für den Strom hinten dran hängen.
Werde wohl jetzt mal zum Stromversorger gehen,fragen,ob er mich wieder auf 65€ im Monat runter setzen kann und ich dann 35€ monatlich abzahlen kann.Den Trockner werde ich raus schmeißen dann sollte ende nächsten Jahres nicht mehr so viel Strom auflaufen.Weis garnicht,wie ich das ab den 13 März hin bekommen soll::da soll ich in eine Maßnahme! Die ist 8 KM von meinem Ort,also mus ich mit Auto Fahren!Heist wieder Mehrkosten an Benzien;das was man bezahlt bekommt ist ja nen Witz! Soll um 8 Uhr da sein,vorher aber Tochter zur Schuhle bringen.die MAQßnahme Geht bis 16 Uhr Tochter hat aber 15:30 Uhr Schulschluss (OGS)
Fühle mich mit meinen Panikatacken und Depris inmoment garnicht wohl bei so viel Problemen und gedanken wie das Alles gehen soll:
Vorher war leichter:Konnte alles mit meinem Job vereinbaren,war alles top.Geld hatte ich auch genug.Und dann dieser mist mit depris und kurz drauf bekomme ich die diagnose Asthma weil ich keine Luft mehr bekommen hatte! Nervt gerade alles :-(
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
AW: Darlehen f. Stromschulden abgelehnt, Widerspruch,JC telefoniert m. Anbieter, wie wei

Also,das mit der Stromrechnung ist so,Das ich die beiden Monate vor Weihnachten den Abschlag nicht bezahlt habe.Ich wollte irgendwie geld zusammen bekommen,für weihnachtsgeschenke:Ich weis,nicht die feine Art,aber dies wurde zumal auf die Stromnachzahlung mit drauf gehauen.

Hallo Christian4,

wie hat dein Stromversorger darauf reagiert? Normalerweise werden ausbleibende Abschläge angemahnt und eingefordert oder war das so mit dem Versorger abgesprochen?

Soweit mir bekannt ist, ist dein Versorger sogar noch kulant, wenn er nach 2 "fehlenden" Abschlägen, dich nicht zu deren Zahlung anmahnt und dir für die Endabrechnung eine Ratenvereinbarung anbietet.

Werde wohl jetzt mal zum Stromversorger gehen,fragen,ob er mich wieder auf 65€ im Monat runter setzen kann und ich dann 35€ monatlich abzahlen kann.

Das kannst du gern versuchen. Mein Stromanbieter meinte bei meiner Ratenvereinbarung, dass diese in maximal 12 Raten zu zahlen sind, inkl. Zinsen und Bearbeitungsgebühr. Schau einfach mal, was dir dazu angeboten wird.

Den Trockner werde ich raus schmeißen dann sollte ende nächsten Jahres nicht mehr so viel Strom auflaufen.

Wie wäre es mit Verkauf oder Verschenken an Selbstabholer (sofern das Gerät solange keinen unnötigen Platz weg nimmt)? Alternativ kannst du mal schauen, ob es ein Sozialkaufhaus oder ähnliches in deiner Stadt gibt, die Haushaltsgroßgeräte zu Hause abholen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten