darf Sparkasse verjährte Forderung zur Insolventabelle anmelden ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

glueckskind

Gast
Hallo Leute,

darf eine große Sparkasse mit eigener Rechtsabteilung,
eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und damit sicherlich zu besonderen Sorgfaltspflichten verpflichtet,
über externe Rechtsanwalts-Fachkanzleien,
die sich allgemein selbst großkotzig als unabhängiges Organ der Rechtspflege bezeichnen und verstehen,

bereits verjährte Forderungen,
auf denen Verjährung sich der Kunde bereits mehrfach in einem Gerichtsverfahren bezogen hat,

trotzdem zur Insolvenztabelle anmelden

ohne sich damit strafbar zu machen,

ich sehe das auf alle Fälle als einn unzulässigen Versuch
sich über das Insolvenzverfahren doch noch ungerechtfertigt zu bereichern
und darauf zu setzen das es der IV/TH nicht merkt/ nicht merken will.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.797
Bewertungen
20.456
Angemeldet werden kann alles. Im Rahmen der Anmeldung hat der Gläubiger auch die Grundlage der Forderung anzugeben ( § 174 InsO ).
Im gerichtlich angesetzten Prüfungstermin werden die Forderungen sodann geprüft und auch die bestrittenen Forderungen erörtert. ( § 176 InsO )
Widerspruch kann und sollte dann spätestens im Prüfungstermin erhoben werden und am besten auch vom IV und nicht vom Schuldner. ( § 178 InsO )
 
G

glueckskind

Gast
danke für die Antwort,

aber es gibt da ja nicht nur die InsO wonach so was zu beurteilen ist

sondern auch noch andere Gesetze wie das BGB und die ZPO die so was auch regeln
und es deshalb nicht in der InsO stehen muss um relevant zu sein.

Ich betrachte sowas eher als unzulässigen Betrugsversuch.

Ich gehe aber davon aus, das der Insolvenzverwalter grundsätzlich alle Anmeldungen auch dahingehend überprüfen muss ob sie nicht schon längst verjährt sind

und dies ggf. gerichtlich überprüfen lassen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten