• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Darf Jobcenter mein Zeugnis verlangen

ChChristopher

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Sep 2014
Beiträge
10
Gefällt mir
3
#1
Hallo ob ich leistungsberechtigt bin alg2 zu beziehen wurde noch nicht entschieden bekomme morgen erst meine Anträge muss ich jetzt schon alle Unterlagen vorzeigen zb Zeugnisse usw was persönliche Daten enthält. Und was ich noch gerne wissen würde darf der Arbeitsvertrag überhaupt mein Zeugnis verlangen ich kann mich ja auch selbst bewerben wenn sie mir die Adressen zuschicken kann ja nicht sein das, dass jobcenter meine Daten an Dritte (mögliche Arbeitgeber) ohne meine Einsicht weitergibt? Danke im voraus :)
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#2
Hallo ob ich leistungsberechtigt bin alg2 zu beziehen wurde noch nicht entschieden bekomme morgen erst meine Anträge muss ich jetzt schon alle Unterlagen vorzeigen zb Zeugnisse usw was persönliche Daten enthält. Und was ich noch gerne wissen würde darf der Arbeitsvertrag überhaupt mein Zeugnis verlangen ich kann mich ja auch selbst bewerben wenn sie mir die Adressen zuschicken kann ja nicht sein das, dass jobcenter meine Daten an Dritte (mögliche Arbeitgeber) ohne meine Einsicht weitergibt? Danke im voraus :)
http://www.elo-forum.org/25/83073-schulzeugnis-vorgelegt.html
 

Laa Luna

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Gefällt mir
364
#4
Was für Zeugnisse sollst Du vorzeigen?

Schul/Arbeits - zeugnisse haben das JC nicht zu interessieren, da nicht vermittlungsrelevant.
Also, Du musst sie nicht vorzeigen wenn Du nicht willst.
 

Solanus

Forumnutzer/in

Mitglied seit
8 Aug 2006
Beiträge
2.561
Gefällt mir
2.334
#5
Hallo ob ich leistungsberechtigt bin alg2 zu beziehen wurde noch nicht entschieden bekomme morgen erst meine Anträge muss ich jetzt schon alle Unterlagen vorzeigen zb Zeugnisse usw was persönliche Daten enthält. Und was ich noch gerne wissen würde darf der Arbeitsvertrag überhaupt mein Zeugnis verlangen ich kann mich ja auch selbst bewerben wenn sie mir die Adressen zuschicken kann ja nicht sein das, dass jobcenter meine Daten an Dritte (mögliche Arbeitgeber) ohne meine Einsicht weitergibt? Danke im voraus :)
Da Dein Anspruch auf H4 noch nicht festgestellt ist, bist Du m. E. auch nur im Rahmen der Mitwirkung verpflichtet solche Unterlagen vor zu legen, an Hand deren dein Bedürftigkeit und die Berechtigung nach SGB II festgestellt werden kann. D. h. Unterlagen über Einkommen und Vermögen, bedarfsrelevanter Ausgaben wie Miete und Nebenkosten sowie Personalausweis, KV-Karte eventuell Meldenachweis.

Alles, was mit Arbeitsvermittlung zu tun hat, ist insofern nur relevant um festzustellen ob du noch mindestens 3 Stunden täglich arbeiten kannst. Alles Andere ist für die Bedarfsfeststellung irrelevant und braucht m. E. nicht vorgelegt werden.

Nach Feststellung der Bedürftigkeit und Leistungsbescheid sieht es ein wenig anders aus.

Da ist dann alles relevant, was es hilft dich in Arbeit zu vermitteln. Dabei ist allerdings zu unterscheiden zwischen Zeugnissen, die aktuell nicht vermittlungsrelevant sind und solchen die benötigte Qualifikationen nach weisen.

Bei einem 50jährigen mit 30 Jahren Berufserfahrung ist das Hauptschulzeugnis absolut unrelevant, Bei einem 19 jährigen, der die Ausbildung abgebrochen hat, jedoch schon.

Bei beiden wäre aber z. Bsp. ein Stapler- oder Schweißerschein wiederum vermittlungsrelevant.
 

Laa Luna

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
609
Gefällt mir
364
#6
@ChChristopher

ich hab was (passend zu Deiner Frage) unter: nur Helferstellen, wenn man die Vorlage von Zeugnissen verweigert, eingestellt.
Könnte für Dich interessant sein.
 
E

ExitUser

Gast
#7
Beim Neuantrag auf ALG II könnte die Vorlage von Arbeitszeugnissen eigentlich nur den Hintergrund haben, daß nach Anhaltspunkten für angeblich nicht vertragskonformes Verhalten im Vorfeld der Kündigung gefahndet wird. Leistungsrelevant sind sie nicht.

Und da die Zeugnissprache nicht von jedem Arbeitgeber beherrscht wird (manche schreiben da das glatte Gegenteil von dem, was sie meinen) und zu besorgen ist, daß das diesbezügliche Fachwissen der Sachbearbeiter aus den Ratgeberseiten der Regenbogenpresse stammt ist Vorsicht angesagt. Die zuletzt erledigten Arbeitsaufgaben kann man dem Arbeitsvermittler auch im Gespräch schildern.
 
Oben Unten