Darf ich meine Telefonnummer bei der alten Maßnahme löschen lassen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.000
Bewertungen
1.283
Liebes Forum

Eben war ich geschockt. Gerade eben rufte bei mir meine ehemalige Maßnahme an wo ich total unterfordert war. Sie wollten wissen wie es mir jetzt geht und was ich so mache. Habe gesagt, dass ich eine Ausbildung in Aussischt habe. Was behalte ich für mich. Wünschte mir dann viel Erfolg das es klappt und verabschiedete sich. Sagte auch das sie sich mal wieder melden würde und wenn was ist, ich mich melden kann.

Kann ich meine Daten dort löschen lassen. Ich möchte nicht, dass sie mich noch einmal anrufen.
Wenn ja was soll ich schreiben? Schriftlich hinschicken oder per E-Mail?

Kann ich dann vom Jobcenter mit Sanktionen rechen. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob sie was an das Jobcenter weiter geben.

Kann ich das so schreiben?

Löschung meiner persönlichen Daten aus Ihrem EDV System


Sehr geehrte Damen, Sehr geehrte Herren,

mit diesem Schreiben beantrage ich die Löschung meiner persönlichen Daten (Telefon und E-Mail) aus Ihrem System. Ich möchte nicht mehr angerufen oder auf andere Weise kontaktiert werden, was mein gutes Recht ist.

Weiterhin untersage ich jegliche Weitergabe von Daten und Fakten ab sofort und für die Zukunft an ............................!


Bitte um Bestätigung der Datenlöschung!



Mit freundlichen Grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.000
Bewertungen
1.283
Geht das so? Muss ich irgendeinen Paragraphen nennen?

Liebes Forum

Eben war ich geschockt. Gerade eben rufte bei mir meine ehemalige Maßnahme an wo ich total unterfordert war. Sie wollten wissen wie es mir jetzt geht und was ich so mache. Habe gesagt, dass ich eine Ausbildung in Aussischt habe. Was behalte ich für mich. Wünschte mir dann viel Erfolg das es klappt und verabschiedete sich. Sagte auch das sie sich mal wieder melden würde und wenn was ist, ich mich melden kann.

Kann ich meine Daten dort löschen lassen. Ich möchte nicht, dass sie mich noch einmal anrufen.
Wenn ja was soll ich schreiben? Schriftlich hinschicken oder per E-Mail?

Kann ich dann vom Jobcenter mit Sanktionen rechnen?. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob sie was an das Jobcenter weiter geben.

Kann ich das so schreiben und sollte noch etwas rein?

Löschung meiner persönlichen Daten aus Ihrem EDV System


Sehr geehrte Damen, Sehr geehrte Herren,

mit diesem Schreiben beantrage ich die Löschung meiner persönlichen Daten (Telefon und E-Mail) aus Ihrem System. Ich möchte nicht mehr angerufen oder auf andere Weise kontaktiert werden, was mein gutes Recht ist.

Weiterhin untersage ich jegliche Weitergabe von Daten und Fakten ab sofort und für die Zukunft an ............................!


Bitte um Bestätigung der Datenlöschung!



Mit freundlichen Grüßen
 

eloole

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
172
Bewertungen
208
Ich würde an deiner Stelle mal die Unterlagen dieser "alten" (wie lange her ?) Maßnahme hervor holen und schauen, ob und was du da seinerzeit evtl. unterschrieben hast.
U.U. spielt es eine Rolle, ob seinerzeit schon die DSVGO galt oder ob da nunmehr auch "rückwirkend" besondere Rechte (zur Datenlöschung) geltend gemacht werden können.
Wenn aus den dir seinerzeit überreichten (und von dir akzeptierten und unterschriebenen) Vertragsunterlagen keine über die Dauer der Maßnahme hinaus gehenden Verpflichtungen und Vereinbarungen deinerseits abzuleiten sind, hätte ich solche telefonische Nachfragen gar nicht beantwortet (Vielen Dank fur ihren Anruf...geht sie nichts (mehr) an... und Tschüß), und ich würde auch die schriftlich bestätigte Löschung meiner (Kontakt-)Daten verlangen sowie mir jegliche weitere "Belästigung" verbitten.
Ist jetzt allerdings nur mein eigenes Empfinden bzw. Auffassung der Situation, eine rechtlich verbindliche Aussage inkl. Gesetzestexte kann ich leider nicht liefern.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Es besteht kein Zwang ans Telefon ranzugehen wenn es klingelt. Damit laufen die ins Leere.
Im Moment ruft mich z.B. jeden Tag der Geschäftskundenservice der Telekom einmal an. Aber irgendwie erreicht er mich nicht. That's lfe.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.035
Bewertungen
17.333
Kann ich meine Daten dort löschen lassen. Ich möchte nicht, dass sie mich noch einmal anrufen.
Wenn ja was soll ich schreiben? Schriftlich hinschicken oder per E-Mail?
Natürlich, sind ja DEINE Daten!

Einfaches Schreiben OHNE Begründung und ohne sich einen abzubrechen reicht:

Bitte um Löschung meiner Telefon- und Adressdaten und um Übersendung einer schriftlichen Löschungsbestätigung.
Punkt.

Kann ich dann vom Jobcenter mit Sanktionen rechen. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob sie was an das Jobcenter weiter geben.
Nein - wieso denn?
Kann dir schnurzepiep sein, was die dem JC darüber weitergeben.
Telefon = privat, keine Pflichten - du hast einen Briefkasten im Notfalle.
Rechtsgrundlagen für Sanktionen etc. gibt es hier NICHT.
 
Mitglied seit
24 April 2019
Beiträge
25
Bewertungen
-12
Natürlich, sind ja DEINE Daten!

Einfaches Schreiben OHNE Begründung und ohne sich einen abzubrechen reicht:

Bitte um Löschung meiner Telefon- und Adressdaten und um Übersendung einer schriftlichen Löschungsbestätigung.
Punkt.



Nein - wieso denn?
Kann dir schnurzepiep sein, was die dem JC darüber weitergeben.
Telefon = privat, keine Pflichten - du hast einen Briefkasten im Notfalle.
Rechtsgrundlagen für Sanktionen etc. gibt es hier NICHT.
Es wäre nicht das erste Mal, dass Jobcenter aus Willkür sanktionieren, und bei ggf. folgender Klage einfach die Sozialgerichte abwinken. Die Angst des ELO also nicht umsonst. Die Nummer darf man natürlich löschen lassen, oder gilt/greift für Arbeitslose der Datenschutz nicht? Wäre nicht das erste Mal, dass es zwei Klassen gibt in Deutschland.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.035
Bewertungen
17.333
Es wäre nicht das erste Mal, dass Jobcenter aus Willkür sanktionieren, und bei ggf. folgender Klage einfach die Sozialgerichte abwinken. Die Angst des ELO also nicht umsonst. Die Nummer darf man natürlich löschen lassen, oder gilt/greift für Arbeitslose der Datenschutz nicht? Wäre nicht das erste Mal, dass es zwei Klassen gibt in Deutschland.
WAS genau willst du damit Erhellendes beitragen? :icon_frown:
Verstehe das NICHT.
Die Aussage war doch EINDEUTIG - wir diskutieren hier ja nicht wenns und Abers und vielleichts und Willkür, sondern das,
was RECHT und Gesetz ist und möglichst als DIREKTE ANTWORT auf eine hier gestellte Frage.

Gerne nochmal:

Natürlich, sind ja DEINE Daten!

Einfaches Schreiben OHNE Begründung und ohne sich einen abzubrechen reicht:

Bitte um Löschung meiner Telefon- und Adressdaten und um Übersendung einer schriftlichen Löschungsbestätigung.
Punkt.
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
Ich würde sicherheitshalber auch noch einen lustigen Brief wie den von heise hinschicken: Aufgewertet

Dann lässt du dir erst deine Daten zukommen und anschließend sagst du, was gelöscht werden soll. Es kann nie schaden, genau zu wissen, was eigentlich gespeichert werden soll. Du kannst auch ggf. schon mal schauen, wer der Datenschutzbeauftragte deines Bundeslandes ist. Kommt nach vier Wochen keine Antwort, kannst du den einschalten. Spätestens dann antworten sie, weil das wirklich teuer werden kann.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.035
Bewertungen
17.333

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
3.855
Bewertungen
12.343
Um das aufzugreifen was @gila hier gerade verlinkt hat.
Moderation:
@Stingy Gila hat mit diesem Hinweis voll und ganz Recht. Unterlasse es bitte das Wertungssystem für deine eigenen Befindlichkeiten zu missbrauchen und halte dich an die Spielregelen die für das Wertungssystem vorgegeben sind. Ignorieren des Hinweis kann auch zu einer Verwarnung führen.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.210
Bewertungen
1.703
"Bitte" ? PAH! Das geht direkt an die Geschäftsführung: "Hiermit entziehe ich Ihnen jegliche Rechte über die Speicherung meiner Daten und fordere Sie unverzüglich auf eine schriftliche Bestätigung über den Verbleib, bis 7 Werktage nach Bekanntwerden dieses Schriftstückes, zu übermitteln."
 
Mitglied seit
24 April 2019
Beiträge
25
Bewertungen
-12
Gila hat mit diesem Hinweis voll und ganz Recht. Unterlasse es bitte das Wertungssystem für deine eigenen Befindlichkeiten zu missbrauchen und halte dich an die Spielregelen die für das Wertungssystem vorgegeben sind. Ignorieren des Hinweis kann auch zu einer Verwarnung führen.
Wurden andere, die meine Beiträge auch negativ bewertet haben, aufgrund von Meinungsverschiedenheiten auch darauf hingewiesen? Interessant, dass man Beiträge bewerten darf, und gleich ein Aufschrei kommt wenn man mal negativ bewertet hat, und man sich rechtfertigen soll, wozu gibt es dann so eine Funktion. So etwas habe ich in keinem Forum erlebt.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
3.855
Bewertungen
12.343
Wurden andere, die meine Beiträge auch negativ bewertet haben, aufgrund von Meinungsverschiedenheiten auch darauf hingewiesen?
Wenn die Bewertungen missbräuchlich waren und dies von einem Mod registriert wurde dann wurde auch zumindest per PN darauf hingewiesen.

wenn man mal negativ bewertet hat, und man sich rechtfertigen soll, wozu gibt es dann so eine Funktion. So etwas habe ich in keinem Forum erlebt.
Es gibt hier gewisse Spielregeln. Auf die wurdest du hingewiesen und es wurde dir auch klar gesagt das ein Missbrauch zur Verwarnung führt.
Da du dann als Reaktion darauf angefangen hast willkürlich Beiträge der Userin negativ zu bewerten hast du jetzt eine Verwarnung erhalten
und hast nun ein paar Wochen Zeit das Forum ohne Wertungsfunktion zu nutzen. Davon abgesehen steht es dir natürlich frei die woanders
umzusehen wenn dir die Regeln hier nicht passen.
 
Mitglied seit
24 April 2019
Beiträge
25
Bewertungen
-12
Du bewertest nichts, sondern benimmst Dich wie ein beleidigtes kleines Kind und wertest gerade alle meine Posts überall ab OHNE Sinn und Verstand.

Lord Helmchen auf Rachefeldzug mit dem roten Däumchen.

:icon_neutral:
Nicht kritikfähig? Da kann ich nichts für. Ich bewerte was ich möchte, oder bist du mein gesetzlicher Vormund? Es tut mir leid, aber wahrscheinlich habe ich mir Zuviel Jobcenter-Verhalten und Forschheit abgeschaut, ich bitte das zu verzeihen. Das hier sehr sensibel und persönlich reagiert wird, war mich (auch aus anderen Foren) eher unbekannt, aber eine neue Erfahrung.
Allerdings möchte ich dich bitten, gila dass du auf einen freundlicheren Umgangston unverzüglich umschwenkst, (siehe Forenregeln elo-forum.org, Punkt 12 - Umgangston) ich schreibe schließlich auch normal mit dir, in einem netten Umgangston der im Forum hier erwartet wird und von mir stets beachtet wird.

Außerdem mir einen persönlichen Rachefeldzug zu unterstellen finde ich schon sehr frech. Du kannst mich lieb (siehe unten Umgangston im Forum) fragen ob ich es lassen sein könnte deine Beiträge einer objektiven Bewertung zu unterziehen, oder sie sogar positiv zu bewerten. Außerdem habe ich auch Beiträge positiv bewertet, nur mal nebenbei. Der Ton macht übrigens die Musik im Sinne von Taktgefühl. Mit Freundlichkeit und Zwischenmenschlichkeit gepaart mit Fingerspitzengefühl ist sehr viel möglich, wie meine Erfahrung zeigt. Und wenn du gar nicht mit irgendwelchen Bewertungen leben kannst, musst du eben keine Beiträge erstellen sondern nur mitlesen. Deswegen werde ich meine Ansichten und/oder Art nicht für dich verändern, so gerne du es auch möchtest.

Ich habe gegen keinen USER hier etwas auszusetzen. Und "Rachefeldzüge" kann ich nur von mir weisen. Ich kann aus deinen Zeilen leider nicht lesen, was du für ein Problem mit mir hast.

Ich wünsche dir trotzdem ein schönes sonniges Wochenende.
XXXXXXXXXX Zitat gelöscht. Auch Veröffentlichungen von PN ohne Zustimmung beider Seiten verletzen das Persönlichkeitsrecht!
Bei der Registrierung meines Accounts, wurden von mir natürlich die Forenregeln- und die Nutzungsbedingungen akribisch geprüft und durchgelesen. Die Forenregeln las ich besonders, und über irgendein Bewertungssystem, wo nicht frei bewertet werden darf, sondern für das hier strenge Maßstäbe gibt, las ich übrigens nichts. Auch eben bei nachträglicher Überprüfung der Forenregeln, konnte nichts gefunden werden.

Wurde der/die Benutzer/In "gila" auch verwarnt, es war nicht gerade nett wie sich mich angegangen hat. Die Forenregeln unter Punkt 12 (Forenregeln elo-forum.org) schreiben etwas anderes vor, als das Verhalten was gila gezeigt hat.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.035
Bewertungen
17.333
Du kannst mich lieb (siehe unten Umgangston im Forum) fragen ob ich es lassen sein könnte deine Beiträge einer objektiven Bewertung zu unterziehen, oder sie sogar positiv zu bewerten
Jetzt wird es aber "merkwürdig"

Und wenn du gar nicht mit irgendwelchen Bewertungen leben kannst, musst du eben keine Beiträge erstellen sondern nur mitlesen
Hast du mal registriert mit wem du es zu tun hast? Wie lange ich hier aktiv bin und wie viele Beiträge und Bewertungen es gibt bei mir? Auch mal die Qualität der Beiträge bemerkt, die sicher mit Fug und Recht schon vielen geholfen haben?

Ich mag meine freie Zeit hier nicht verschwenden für derartigen kindische Troll-Unfug, wenn man in der gleichen Zeit Leuten mit ECHTEN Problemen helfen kann!
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.210
Bewertungen
1.703
Wenn du meinst und das DEIN Stil ist
Mag sein das es eine härtere Gangart ist, aber die selben sind bekanntermaßen im Umgang mit dem "angebotenen" Elo keinen Deut besser. Man soll sich winden wie ein Wurm und windet man sich genug mit Bitte und Danke dann kommt oben rauf der Anschiss beim SB damit man seine Existenzgrundlage gekürzt oder vollständig entzogen bekommt. Die Zeit des Federschmückens sollte vorbei sein.
 
Oben Unten