Darf ich an Freizeitausgleichstagen arbeiten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Marsmensch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Oktober 2010
Beiträge
170
Bewertungen
1
Hallo,
habe nun am Silvester einen Freizeitausgleichstag, auch unterschrieben und genehmigt. Nun sagte mir meine Firma in der ich arbeite, dass ich auch an diesem Tag kommen kann um meine Minusstunden (sind etwa 5 oder so) auszugleichen wenn ich Lust habe.

Darf ich das überhaupt und wird mir das dann bezahlt?

Was mich auch interessiert wir das abläuft und unter welchen Umständen eine Zeitarbeitsfirma einen entlässt? Die verdienen doch immer an einem, wichtig ist doch nur das die Firma in der ich arbeite zufrieden ist oder?

Und kann die Personaldienstleistung auch einfach geändert werden wenn man z.B. bei einer anderen mehr verdienen würde und diese mir einen Vertrag anbieten würden? :)

VG
 

Cloud83

Elo-User*in
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
91
Bewertungen
19
Minusstunden? Wie oft wurde eigentlich erwähnt das es nicht legal ist Minusstunden dem Arbeitnehmer aufzuschwatzen....

Sorry aber jedes Mal wenn ich wieder erneut solche Fragen lese, kann ich mir auch mittlerweile vorstellen warum die ZA Firmen immer wieder "Dumme" finden...
 

Thillie82

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2010
Beiträge
63
Bewertungen
18
Langsam Cloud, aus dem Beitrag ist doch gar nicht zu erahnen woher die Minusstunden kommen. Wenn er wegen wichtigen Terminen vorzeitig nach Hause ging, dann sind sehr wohl Minusstunden möglich. Anders verhält es sich bei "Einsatzfreier Zeit".

Wann kündigt eine ZAF?

1. Wenn kein passender Einsatzort mehr für dich gefunden werden kann.
2. Im Krankheitsfall
3. Wenn man sich nicht für Blöde verkaufen lässt und versucht sein geltendes Recht durchzusetzen

Kann ich den Personaldienstleister wechseln?

Klar, warum auch nicht. Einfach nach Vertragsunterzeichnung fristgerecht kündigen. So kommt man vom Regen in die Traufe.
 
S

silka

Gast
wenn du Lust hast!
wenn du Minusstunden auf dem Zeitkonto hast, und nur die Zeit auf 0 ausgleichst,---was soll dir dann bezahlt werden?
Hab doch einfach keine Lust!
Wer hat schon Lust, zu Silvester zu arbeiten?

Wenn eine Firma einen Z-AN entläßt, schreibt sie eine Kündigung.
Das aber nur, wenn man bei der ZAF keinen befristeten Arbeitsvertrag hat. Der endet automatisch zum Befristungsende---ganz ohne Zettel oder Brief.

Nicht nur ZAF, auch andere Unternehmer verdienen an ihren Arbeitnehmern.
Es ist nicht nur wichtig, daß die Firma zufrieden ist. Du irrst dich gewaltig.

Sobald diese Firma keine gefüllten Auftragsbücher hat oder auch nur ein Folgeauftrag fehlt, braucht man eben X Zeit-AN nicht mehr und entläßt sie.
Ob du dabei bist und ob dein Chef bisher mit dir zufrieden war, ist dann piepegal.
Das ist das ZAF-Prinzip.

AN billig einkaufen---ausquetschen---wegwerfen.
Just in time.

Ja, selbst kündigen geht auch.
Wie???
Wie @Thillie82 richtig schreibt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten