• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Darf ich Alzheimerpatienten pflegen?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

stella

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
hallo
erstmal was zu meiner situation
ich bin alleinerziehende mutter von 2 kindern (5 und 8 jahre alt)
seit einem monat bin ich in einem seniorenheim in einer 1 € job beschäftigung .
wäre nicht das problem wenn ich nicht grade in einer alzheimer station
den dahinvegitierenden patienten 750 ml wasser einflössen müsste und
sie füttern müsste .
es handelt sich um 10 patienten die ich alleine fütter und bedienen soll
außerdem wurde mir nahegelegt mit ihnen zu basteln (was völlig unmöglich ist da die wie gesagt nur vor sich hinvegitieren )ich bin fast selbst am durchdrehen :x
meine frage dazu ist ob das überhaupt rechtens ist ?
ich habe keinerlei ausbildung im pflegen von schwerkranken menschen
außerdem sind die zustände in dem heim meiner meinung nach menschenunwürdig was mir echte probleme bereitet :|
wie kann ich mich gegen sowas wehren ?
außerdem werde ich von den "geschulten personal" gemobbt .
über ratschläge würde ich mich sehr freuen :D :kinn: :kinn:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Das ist absolut unzulässig was da von Dir verlangt wird, das kannst Du ablehnen, geh am besten sofort zu deiner Sachbearbeiterin bei der ARGE und weise daraufhin, Pflegedienste dürfen nur von geschultem Personal ausgeführt werden
 
E

ExitUser

Gast
#4
Das Füttern und "einflössen" von Wasser ist Pflege, die nicht zusätzliche Arbeit ist. Deshalb ist dein Einsatz als EE- Kraft nicht rechtens.
Ich frage mich allerdings, was das wohl für ein Heim ist, wo alle Alzheimer- Patienten gefüttert werden müssen?

Normalerweise geht Alzheimer zunächst mit einem leichtem Gedächnisverlust einher und nicht gleich mit dem völligem Versagen von Motorik und den grundlegenden Verichtungsfähiogkeiten einher.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
nun das ist eben unterschiedlich, es gibt halt auch schwere Pflegefälle ob das nun im Einzelnen Alzheimer, Altersdemenz oder andere psychische oder physische Einschränkungen sind ist erst mal zweitrangig, es gilt wie Du schon sagtest, das sind pflegerische Tätigkeiten und auch keine zusätzlichen, also Einspruch einlegen, bzw. sich weigern diese Tätigkeiten zu übernehmen
 
E

ExitUser

Gast
#6
Lillybelle sagte :
Das Füttern und "einflössen" von Wasser ist Pflege, die nicht zusätzliche Arbeit ist.
Bei Menschen heißt es bitte: Nahrung, Essen verabreichen. Denn nur Tiere werden gefüttert.

Ich habe fast drei Jahre in der Altenpflege gearbeitet.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
na Catweazle dann weißt Du sicher auch das es Essen "anreichen" heisst, aber egal ich glaube niemand hier wollte die alten Menschen diskriminieren sondern nur die Vorgehensweise des betreffenden Altenheimes
 

Diana

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Sep 2005
Beiträge
275
Gefällt mir
34
#8
Im Altenheim in Wetzlar ist es dasselbe. Da werden EEJ auch angehalten Essen anzureichen.

Und machen sie das nicht richtig oder übersehen mal eine, dann können sie sich noch was anhören.

Dann wird versprochen sich dafür einzusetzen sie behalten zu können, obwohl man genau weiss dass man dies nicht vor hat.

Einige Festangestellte dort sind sogar im Glauben, die EEJer werden dem Altenheim vom Arbeitsamt auf die Nase gedrückt.

Ich dachte bisher immer, dass die angefordert werden. Oder liege ich da im Irrtum?
Die wenigsten die Arbeit haben befassen sich mit dem Thema EEJ, wer sind sie, was tun sie, wofür werden sie benutzt und was sollen sie eigentlich bezwecken. Ich sehe den Zweck eher darin, die Angestellten irgendwann zu ersetzen, nicht zu unterstützen.
Aber die wenigsten wollen das so sehen. Leider
 

listche

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#9
Den EEJ in der Pflege kann man ohne Angst Kündigen.
Als Begründung beim Amt kann man angeben, daß man den Job aus Psychischen Gründen nicht länger machen kann und für einen Aussenstehenden die Belastungen nicht nachvollziehbar sind.

Am Rand bemerkt. Ich habe auch 2 Jahre in der Pflege gearbeitet. Die ABM hatte ich mir damals selbst gesucht. Das zweite Jahr war ich auf der Psychiatrisch - Geriatrischen Station auch als Nachtwache tätig. Mit Medikamentenausgabe, damit die Stationsschwester früher gehen konnte. Die Nachtwache ging damals 12 Stunden und 7 Nächte die Woche. Als Nachtwache war ich alleine für 2 Stationen mit zusammen 60 Bewohnern verantwortlich.
Warum ich das schreibe? Weil man so mal sieht, was die "Alten" noch wert sind.

Gruß Listche
 
E

ExitUser

Gast
#10
Catweazel: Ich habe lediglich die Themenstarterin zitiert, guckst du den Eingangsbeitrag. Nicht umsonst habe ich den Begriff in "" gefasst ("einflössen").
Ich selbst kenne mich in Pflege - und Altenheimen sehr gut aus und habe viel zu großen Respekt vor alten Menschen, um irgendwie abwertend mich zu äussern dazu.
Also bitte ! :evil:
 
E

ExitUser

Gast
#11
Lillybelle sagte :
Catweazel: Ich habe lediglich die Themenstarterin zitiert, guckst du den Eingangsbeitrag. Nicht umsonst habe ich den Begriff in "" gefasst ("einflössen").
Ich selbst kenne mich in Pflege - und Altenheimen sehr gut aus und habe viel zu großen Respekt vor alten Menschen, um irgendwie abwertend mich zu äussern dazu.
Also bitte ! :evil:
Es war nicht meine Absicht, Dich anzugreifen. Entschuldige bitte.
 

listche

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#12
Was die "Alten" noch wert sind war von mir in der Form gemeint, daß in den Alten und Pflegeheimen die Menschen nur noch auf einen Kostenfaktor reduziert werden. Wie lange darf denn heute bei einem Patienten zum Beispiel noch das Waschen dauern. Ich wollte niemanden angreifen oder Kritik an hier gemachten Aussagen üben.
Oder hab ich was falsch verstanden??

Gruß Listche :?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#13
soviel ich weiß gibt es in den Altersheimen genaue Zeitangaben wie lange das Essen anreichen, waschen, etc. dauern darf oder soll, da bleibt für mitmenschliches Verhalten nicht viel Zeit übrig
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten