Darf die ARGE das?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ichi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo, wer kann mir einen Tipp geben.
Ich bin allein erziehend mit drei Kindern und beziehe Harz 4.
Bin schon fast seit einem Jahr auf Wohnungssuche finde aber nichts da ich nur eine Miete von
411.- € anerkannt bekomme, und die ARGE mir Wohnungen ablehnt die z.B. 490.- kosten und mir die Kaution nicht bezahlen will wenn ich die Wohnung trotzdem anmieten möchte.
Meine derzeitige Miete beträgt 805.- € kalt und wird direkt der Vermieterin überwiesen.
Sie hatte die Miete auch im letzten Jahr erhöht ohne mich schriftlich zu informieren ich habe es dann erst von der Arge erfahren nachdem ich mich beschwert hatte weil sie mir kein Geld mehr zahlt.
Ich lebe momentan nur vom Kindergeld für 3 Kinder und für 2 Kinder bekomme ich Unterhaltsvorschuss (360.- €). Alle laufenden kosten gehen davon ab. Von der ARGE bekomme ich wegen der Miete nichts mehr.
Zudem bekomme ich im Oktober Brandgeld (das viel zu wenig ist für ein ganzes Jahr) für die Ölheizung, das aber nur bis Februar reicht.
Das heißt ich habe auch ab Februar kaltes Wasser. Zudem muss ich in der Küche mit meinem Backofen heizen und die Kinder in ein Zimmer legen und dort mit einer Elektroheizung heizen. Dadurch habe ich mittlerweile einen monatlichen Abschlag für Strom 270.- €.
Ich habe die Faxen dicke von dem bisschen Geld kann ich mir weder Kaution ansparen geschweige denn Provision oder Courtage bezahlen :icon_neutral:
LG ichi
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
735
Bewertungen
224
Hast du beim Antrag auf Alg 2 ,reingeschrieben ,das die KDu direkt an den Vermieter überweisen wird? :icon_neutral:
Das war ein großer Fehler . Ersteinmal hast du keine Kontrolle , was das Mobcenter den Vermieter überweist ,und wenn wie auch immer ,mal du von einer Sanktion betroffen sei solltest ,kannst du ganz schnell deine Wohnung verlieren .
Auf keinen Fall ,gibt man im Antrag an das die KDU direkt an den Vermieter überwiesen wird. Der Vorteil liegt dann nähmlich beim vermieter .

Tip : Mach schriftlich die Einwilligungserklärung für den Vermieter ,das die Kdu direkt an den Vermieter überwiesen wird rückgängig.
Die Vermieterin muß dir wenn die Meite erhöht ,dir das schrftlich über eine Mietänderung mitteilen .Ebenso muß du eine Abrechnnug über Betriebskosten erhalten .Das würde ich mal schriftlich anfordern .:biggrin:
Hast du überhaupt einen Schriftlichen Mietvertrag ? Hast du keine Heizung in der Küche ,das du mit dem Backofen heizen muß ?
Das darf nicht sein .Der Vermieter ist verpflichtet ,eine Heizung in der Küche zu installieren .
Hast du dir die Wohnung vorher angeschaut bevor , du sie angemietet hast ? In sowas würde ich erst garnicht einziehen .

Kaltes Wasser mit Kinder ? Das ist menschenunwürdiger Zustand .
Wieso bekommst du Kindergeld ? Ich dachte das Kindergeld wird beim Alg 2 Bezug angerechnet ? Oder täusche ich mich dort ?

Hat der Mobcenter dich aufgefordert die Miete zu senken ,oder unterzuvermieten ? Einfach mal die Miete kürzen geht nicht seitesn des Mobcenters .Sie müßen dir vorher einen Bescheid darüber erstellen .
Hast du Widerspruch gegen den Mobcenter erstellt wegen der KDU ? Klage ?
Der Mobcenter muß zumindest anteilig die Kdu nach dem Mietenspiegel bezahlen .Gar keine KDu geht garnicht ******rmiere dich mal beim Miterverein zu deinem Mieterspiegel deiner Stadt.
Ich empfehle einen Beratungsschein beim Amtsgericht deiner Stadt zu holen , und einen Rechtsanwalt für Sozialrecht zu suchen und zwar schnell.

Hast du die Ablehnung vom Mobcenter schriftlich ,dann bitte geschwärzt ins Forum ,damit wir helfen können.
 

ichi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
hallo und danke erstmal,
nein ich bin in diese situation reingeschlittert vor 2 Jahren als sich mein Mann eine Freundin zugelegt hatte, er hatte das Konto leergeräumt und ist nach leipzig abgehauen er war damals schon arbeitslos und wir bekamen Harz4 und ich konnte die Miete nicht mehr überweisen.Die vermieterin hatte natürlich gleich bei dr ARGE angerufen und wollte die Miete von der Arge überwiesen bekommen. dann hatte sie die Miete 2mal erhöht und die Arge hat das spiel mitgemacht.
als ich in das Haus eingezogen war vor 5 Jahren da hatte ich noch nicht geahnt das das Haus soviel Öl verbraucht.
Heizen in der Küche mit Backofen muss ich deshalb weil der Öltank leer ist und die Heizung dadurch nicht an ist.
Laut Gesetz dank Helmut Kohl dürfen vermieter innerhalb von drei Jahren die Miete bis zu 38% erhöhen ohne eine Begründung abzugeben.Es ist ein freistehendes Einfamilienhaus das auch nicht richtig isoliert ist und deshhalb der verbrauch vom Öl auch dementsprechend ist.
Laut mietspiegel stehen mir nur 411,-€ kaltmiete mit drei Kindern zu.Das sind 3,63 pro qm
Sie wollen das ich ausziehe oder untervermiete
lg ichi
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Ich würde an Deiner Stelle zum Amtsgericht gehen, mir einen Beratungshilfeschein holen und einen Anwalt für Sozialrecht suchen. Das sind ja unhaltbare Zustände und mehrere Baustellen. Fraglich, wie Deine Kommune auf die Mietobergrenzen gekommen ist. Das Bundessozialgericht hat da ganz eindeutige Vorgaben gemacht. Das haben aber die meisten Kommunen nicht eingehalten. Da könnte also schon was mit der Miethöhe gehen. Das solltest Du aber über einen Anwalt machen. Normalerweise müssen die auch die zu hohe Miete weiterzahlen, wenn Du nachweislich vergeblich suchst. Also mach das. Der Anwalt kostet dann maximal 10€.
 

ichi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Kindergeld und Unterhaltsvorschuss bekomme ich von der Stadt überwiesen und sind bei Harz 4 schon angerechnet deshalb bekomme ich ja nichts mehr von der ARGE
lg ichi
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten