darf das Jobcenter von der Krankenkasse verlangen, das Krankengeld an das Jobcenter zu überweisen, um so eine Überzahlung zu verhindern?

G

Gelöschtes Mitglied 70508

Gast
Ich erhielt gerade von meiner Schwester einen Anruf, sie ist total verzweifelt und ist am weinen.
Sie berichtet kein Geld zu haben. Sie war im Krankenstand und hat Krankengeld bekommen. Nun ist es so, das die Krankenkasse nun das Krankengeld an das Jobcenter überwiesen hat, Begründung sei, das Jobcenter habe dieses von der Krankenkasse gefordert um so eine Überzahlung von ALG 2 zu vermeiden. Die Unterlagen hat meine Schwester am vergangenen Freitag (02.10.2020) an das Jobcenter geschickt. Sie rief heute beim Jobcenter an, diese haben sie noch nicht erhalten, können noch in der Poststelle liegen. Auf Nachfrage bei der Krankenkasse äußert die Sachbearbeiterin, sie dürfen das Krankengeld nicht an meine Schwester überweisen, das Jobcenter habe dieses verboten. Die Krankenkasse hat einen kleinen Betrag in Höhe von 192 € an meine Schwester überwiesen.

Nun ist die Frage: darf das Jobcenter der Krankenkasse untersagen, das Krankengeld an meine Schwester zu überweisen und verlangen, statt dessen das Krankengeld an das Jobcenter zu überweisen?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.605
Bewertungen
27.811
So ganz blicke ich da noch nicht durch: Krankengeld idt eine vorrangige Leistung. Andererseits bekommt doch ein ALG II Bezieher gar kein Krankengeld, sondern weiter ALG II.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.283
Bewertungen
6.505
Merkwürdig. So lange sie Krankengeld bekommt, kann sie garkein ALG II bekommen bzw. nur aufstockend, falls das Krankengeld zu niedrig ist.

Die Unterlagen hat meine Schwester am vergangenen Freitag (02.10.2020) an das Jobcenter geschickt. Sie rief heute beim Jobcenter an, diese haben sie noch nicht erhalten, können noch in der Poststelle liegen.
Sie hat also am 02.10. einen ALG II Antrag beim JC eingereicht und war vorher kein Kunde beim JC?
Dann ist das noch merkwürdiger. Dann müsste im JC irgendjemand Hellsehen können, dass sie ALG II beantragen wird und hat irgendwann vorher die Krankenkasse kontaktiert.

Bitte mal deine Schwester mal fragen, was genau Sache ist...
 
G

Gelöschtes Mitglied 70508

Gast
Danke für die schnellen Antworten.
Ich kann leider meine Schwester nicht erreichen, ich rufe sie morgen an und frage sie. Ich erstattet euch Bericht
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.124
Bewertungen
16.515
Ich würde ehr sagen sie müsste ALG 1 bekommen, denn durch Krankengeld wird neuer Anspruch generiert.
Das ist zwar grundsätzlich richtig aber wenn der alte ALG I Anspruch aufgebraucht war muss sie mindestens 12 Monate im Krankengeldbezug sein bevor sie dann wieder 6 Monate Anspruch hat.

soviel ich weiß bekam sie erst ALG 1, dann Krankengeld und nun ALG 2. Krankengeld lief nun aus und sie hat jetzt Anspruch auf ALG 2
Na aber dann hat sie doch keinen Krankengeldanspruch mehr, ergo fliesst auch keine Krankengeld mehr das durch das Jokecenter abgegriffen werden könnte.

Ohne genau Angaben und evtl. anonymisierten Schriftverkehr kann man hier nichts genaues sagen.
 
Oben Unten