darf das AA Schweigepflichtsentbindungen fordern

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Aura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
17
Bewertungen
0
ich möchte eine Ausbildung machen, die vom Arbeitsamt gefördert werden kann.

Nun verlangt das Arbeitsamt von mir dass ich im Rahmen einer EGV folgende Schweigepflichtsentbindungen unterschreibe:

Anforderung des Klinikberichtes ( Psychosomatische REHA)
Krankenkasse
Rentenbund
Hausärzte
Psychologe
Sozialgericht

ich bin aber nicht bereit, mein ganzes Leben schwarz auf Weiß aus der Hand zu geben und schon gar nicht den Klinikbericht

können sie mich da kürzen oder vorweg dann eh die Ausbildung verweigern?
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Verstehe ich nicht. Wenn die eine Ausbildung für dich fördern wollen, müsste ein Termin beim psychologischen und beim medizinischen Dienst ausreichen.
Dafür musste dann aber eine Schweigepflichtentbindung unterschreiben.
Hört sich für mich so an, als hätten die am Liebsten Zugriff auf die Akten sämtlicher Ärzte und Einrichtungen, bei denen du schon mal warst.
 

Aura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
17
Bewertungen
0
ganz genau und ich werde diese Vereinbarung nicht unterschreiben.

ich war wegen Trauma, Burnout, ADS und Essstörungen in der Klinik und ich denke das alles geht das Arbeitsamt nichts an.


nun soll ich unterschreiben, dass sie den Entlassungsbericht anfordern dürfen.
Der Kurzbericht über die Diagnosen liegt vor.


jetzt steht in der EGV (die ich noch nicht unterschrieben habe) dass man mich wegen mangelnder Mitwirkung kürzen kann und dann hab ich mehr Probleme als vorher. eher zahle ich die Ausbildung aus eigener Tasche als 40 jahre meines Lebens öffentlich zu machen.

Hätte ich das alles vorher gewusst, hätte ich der Reha noicht zugestimmt. Und ich dummes Huhn bin da freiwillig hin, weil ich nervlich am Ende war.
 
E

ExitUser

Gast
Bitte nicht unterschreiben! So etwas ist nicht Teil einer EGV und das geht die SB auch gar nichts an. Soll sie dich zum Amtsarzt schicken, wenn du begrenzt arbeitsfähig bist. Und unterschreibe auch beim Amtsarzt bitte nicht sofort die Schweigepflichtentbindung. Tu das erst wenn du selbst den Befund gesehen hast.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
ganz genau und ich werde diese Vereinbarung nicht unterschreiben.

ich war wegen Trauma, Burnout, ADS und Essstörungen in der Klinik und ich denke das alles geht das Arbeitsamt nichts an.


nun soll ich unterschreiben, dass sie den Entlassungsbericht anfordern dürfen.
Der Kurzbericht über die Diagnosen liegt vor.


jetzt steht in der EGV (die ich noch nicht unterschrieben habe) dass man mich wegen mangelnder Mitwirkung kürzen kann und dann hab ich mehr Probleme als vorher. eher zahle ich die Ausbildung aus eigener Tasche als 40 jahre meines Lebens öffentlich zu machen.

Hätte ich das alles vorher gewusst, hätte ich der Reha noicht zugestimmt. Und ich dummes Huhn bin da freiwillig hin, weil ich nervlich am Ende war.

Vermutlich möchten sie wissen ob Du die Ausbildung durchhalten kannst, da sie von ihnen finanziert wird, dazu müsste ihnen ein Gutachten der Klinik reichen, falls nicht musst Du diese Infos nicht vorlegen, allerdings werden sie die Finanzierung der Ausbildung dann wohl verweigern
 

Aura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
17
Bewertungen
0
ich hab mir jetzt einen Termin beim SB gemacht.
werde ihm sagen, dass ich nicht bereit bin meinen Entlassungsbericht auf den Tisch zu legen, aber mich jederzeit einem Psychologen stellen werde.

in meiner Diagnose steht sinngemäß folgendes drin:

ich darf nicht mit Menschen, mit Machinen arbeiten. nichts was Publikumsverkehr beinhaltet, nichts was in Richtung Konzentration geht. und als Schlusssatz steht dann da, dass ich meiner Arbeit als Lerntherapeutin jeden Tag mindestens 6 Stunden nachkommen kann.

da arbeite ich dann mit Kindern, die unter Dyskalkulie, ADS oder Legasthenie leiden.... das darf ich


nur werden sie wohl eher den ersten Teil des Berichtes lesen und sagen , geht nicht.

Die Reha sollte mich aufbauen. Aber was will man von 2 Einzelgesprächen innerhalb von 6 Wochen von total überforderten Psychologen erwarten.
Die haben nicht einmal gemerkt, dass sich ihre Einschätzung in sich widerspricht.

ich lass es jetzt dann wohl drauf ankommen. Zur Not zahle ich die Heilpraktikerausbildung selbst.

Aber ich werde nicht zulassen, dass die den kompletten Bericht anfordern. wenn da dann Sanktionen verhängt werden, weil ich nicht unterschreibe, habe ich allerdings ein Problem.Ich bin alleinerziehend mit drei Kindern.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
ich darf nicht mit Menschen, mit Machinen arbeiten. nichts was Publikumsverkehr beinhaltet, nichts was in Richtung Konzentration geht. und als Schlusssatz steht dann da, dass ich meiner Arbeit als Lerntherapeutin jeden Tag mindestens 6 Stunden nachkommen kann.

:icon_eek:

da widerspricht sich doch alles
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
ehm die ARGE ist nicht ermächtigt, Feststellungen zur Erwerbsfähigkeit zu treffen!

Somit gehört dies auch nicht in eine EGV, sofern diese die EGV abschließen will.
 

vidow

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Februar 2009
Beiträge
17
Bewertungen
0
Ich würde das auch nicht einfach so unterschreiben. Bring ihnen einfach einen Schein vom Arzt der sagt was du machen kannst. :icon_pause:
 

Aura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2007
Beiträge
17
Bewertungen
0
hab einen Rückruf gehabt, wurde zwar gegrummelt, aber ich habe mich geweigert nach Aktenlage entscheiden zu lassen . Nur meinen beiden Hausärzten zugestimmt und dem Psychologen. und die sind für mich.

jetzt warte ich auf Termin vom medizinischen Dienst und dem Pychologischen Dienst vom Arbeistamt

ich danke euch allen sehr für die Anteilnahme und ihr habt mich aufgebaut

lieben Gruß
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten