Darf BA mein Profil mit Adresse veröffentlichen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Ashura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2012
Beiträge
22
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich hatte gestern einen VV von der BA für eine Zeitarbeitsfirma in meinem Briefkasten. Nun ja, war net so begeistert und wollte heute denen eine "Kurzbewerbung" schicken. Aber heute morgen hatte ich ein Schreiben von genau dieser Sklavenbude per Post erhalten, es war dasselbe Stellenangebot!

Hier ein kurzer Auszug:"In Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit sind wir auf Ihr Profil aufmerksam geworden."

Wieso darf das BA einfach so meine Daten veröffentlichen?! :icon_dampf:Ich dachte, mein Profil würde anonym ins Netz gestellt werden? Zumindest hat dies mein SB behauptet. Soll ich bei der BA anrufen und nachhaken oder es doch lieber sein lassen?
Wäre für eine Antwort dankbar.

Gruß
Ashura
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Ist dein Bewerberprofil nicht anonym veröffentlicht.

Hat jeder auf deine privaten Daten Zugriff. Willst du das?

Das würde ich schnellstens auf anonym ändern lassen.

Dich kann niemand zwingen deine persönlichen Daten öffentlich in die Jobbörse zustellen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Kommt ganz drauf an, ob du dem JC dein OK i.F.e. EGV erteilt hast.
 

Ashura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2012
Beiträge
22
Bewertungen
0
Habe gerade bei der BA angerufen und mein Profil ist immernoch anonym. Ich habe jedoch nochmal einen Blick auf den VV geworfen und dieser ist mit Rechtsfolgebelehrung. Ich denke dadurch hat dieser Arbeitgeber die Daten bekommen oder? Die Mitarbeiterin wußte auch nicht woher der Arbeitgeber die Daten erhalten hat...sie wollte aber nachhaken...
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Hast du hoffentlich beim Amt deine Telefonnummer nicht angegeben?

Hast du das Paßwort für dein Bewerberprofil dann kannst du es selber nachprüfen.
 

Ashura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2012
Beiträge
22
Bewertungen
0
Die BA hat meine Telefonnummer. Allerdings hat mein SB mich gerade angerufen und er versteht auch nicht, wie die Daten an den Arbeitgeber gelangen könnten. Er hat mir jedoch versichert, dass dies so nicht sein dürfte und würde sich darum kümmern. Mal schauen, ob das nochmal vorkommt.
Aber zum Glück habe ich anscheinend einen netten SB erwischt, nun ja ich hatte auch nur 1 Termin mit ihm bis jetzt.
 

Blondie

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Oktober 2012
Beiträge
18
Bewertungen
0
die biegen sich das gestz auch, wie sie es brauchen! Arge hat auch meine Festnetznummer und da ruft doch eben so ne Bude bei mir an, dass da grad jemand vom Jobcenter war und verschiedene Profile für sie dagelassen hat, weshalb sie mich nun anrufen....Datenschutz ade
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
@Ashura, wenn du wissen möchtest ob deine Daten im Web verfügbar sind, dann gib selbige bei Google ein. Macht aber nur dann Sinn, wenn du vorher nicht im Web auffindbar warst.
 
G

gast_

Gast
AW: Antrag auf Datenlöschung

Arge hat auch meine Festnetznummer

Name......................................................
Strasse....................................................
PLZ/Ort....................................................
Kd.-Nr......................................................

An das JC .............................................
Strasse .............................................................
PLZ/Ort .............................................................


Dienstag, 23. Oktober 2012


Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)
Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:

Telefon- und E-Mail Angaben sind nicht notwendig (sondern freiwillig),

Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung meiner in den beanstandeten Punkten aufgrund der Verwendung des von Ihnen zugesandten Fragebogens bereits gemachten Angaben. Die Daten sind für die Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht. Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantrage ich einen entsprechenden Nachweis.


Mit freundlichen Grüßen
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Deswegen ist man weder für die AFA noch für das Jobcenter telefonisch erreichbar.

Postalisch ist hier vollkommen ausreichend.
 

Heruler

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Dezember 2012
Beiträge
22
Bewertungen
1
AW: Antrag auf Datenlöschung

Name......................................................
Strasse....................................................
PLZ/Ort....................................................
Kd.-Nr......................................................

An das JC .............................................
Strasse .............................................................
PLZ/Ort .............................................................


Dienstag, 23. Oktober 2012


Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)
Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:

Telefon- und E-Mail Angaben sind nicht notwendig (sondern freiwillig),

Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung meiner in den beanstandeten Punkten aufgrund der Verwendung des von Ihnen zugesandten Fragebogens bereits gemachten Angaben. Die Daten sind für die Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht. Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantrage ich einen entsprechenden Nachweis.


Mit freundlichen Grüßen


hi, habe das auch letzte Woche gemacht, weiss einer wie lange man auf eine schriftliche Rückmeldung warten muss ?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

wann letzte Woche? Freitag?

ich denke, ich würde noch bis Ende nächster Woche warten..sollte dann nichts passiert sein, erneut diese Nachricht an das JC..mit der nochmaligen unmissverständlichen Aufforderung der Bestätigung..

ansonsten von dir der Datenschutz informiert wird...
 

Heruler

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Dezember 2012
Beiträge
22
Bewertungen
1
Hallo,

wann letzte Woche? Freitag?,

ich denke, ich würde noch bis Ende nächster Woche warten..sollte dann nichts passiert sein, erneut diese Nachricht an das JC..mit der nochmaligen unmissverständlichen Aufforderung der Bestätigung..

ansonsten von dir der Datenschutz informiert wird...
Mittwoch hatte ich es abgegeben, danke für die Tipps was ich noch zufügen kann, wallst ich keine Antwort bekomme.
 
Oben Unten