• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

CSU protegiert den Straftäter Peter Hartz

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#1
Die Christlich-Soziale Union in Bayern (CSU) ist nicht gerade dafür bekannt, dass die Resozialisierung von Straftätern die oberste Priorität in ihrem politischen Handeln einnimmt.

Im Fall des wegen Untreue und Begünstigung vorbestraften Peter Hartz macht die CSU-Mittelstandsunion allerdings gerne einmal eine Ausnahme.
So durfte der Mit-Erfinder der Hartz-Reformen im Rahmen einer Veranstaltung der CSU-Mittelstandsunion im bayerischen Ansbach sein neues Arbeitsmarktkonzept vorstellen. Schließlich hätte nach Aussage des Ansbacher CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Dieter Breitschwert jeder eine zweite Chance verdient.
Da werden sich die Ansbacher Bürger aber freuen. Nachdem der ehemalige VW-Arbeitsdirektor aufgrund massiver Proteste Ende letzten Jahres mit seinem Versuch scheiterte, ein neuartiges Arbeitsmarktkonzept für das Bundesland Saarland zu entwickeln, darf sich Peter Hartz unter Umständen in der bayerischen Provinz austoben.


weiter gehts hier: CSU gibt Peter Hartz eine zweite Chance
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Wenn ich mich recht erinnere, "tourte" er damit doch auch schon durch Hessen. Herr Hartz wird eben wieder salonfähig. Eine zweite Chance hat der sicherlich verdient, keine Frage: als Aufstocker in einem Ausbeuterbetrieb.

Mario Nette
 

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#4
Wenn ich mich recht erinnere, "tourte" er damit doch auch schon durch Hessen. Herr Hartz wird eben wieder salonfähig. Eine zweite Chance hat der sicherlich verdient, keine Frage: als Aufstocker in einem Ausbeuterbetrieb.

Mario Nette

"Nachdem der ehemalige VW-Arbeitsdirektor aufgrund massiver Proteste Ende letzten Jahres mit seinem Versuch scheiterte, ein neuartiges Arbeitsmarktkonzept für das Bundesland Saarland zu entwickeln, darf sich Peter Hartz unter Umständen in der bayerischen Provinz austoben....."

Mario, du solltest dann auch die Anhänge lesen................
 

larifari33

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
10
#5
Die Christlich-Soziale Union in Bayern (CSU) ist nicht gerade dafür bekannt, dass die Resozialisierung von Straftätern die oberste Priorität in ihrem politischen Handeln einnimmt.

Im Fall des wegen Untreue und Begünstigung vorbestraften Peter Hartz macht die CSU-Mittelstandsunion allerdings gerne einmal eine Ausnahme.
So durfte der Mit-Erfinder der Hartz-Reformen im Rahmen einer Veranstaltung der CSU-Mittelstandsunion im bayerischen Ansbach sein neues Arbeitsmarktkonzept vorstellen. Schließlich hätte nach Aussage des Ansbacher CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Dieter Breitschwert jeder eine zweite Chance verdient.
Da werden sich die Ansbacher Bürger aber freuen. Nachdem der ehemalige VW-Arbeitsdirektor aufgrund massiver Proteste Ende letzten Jahres mit seinem Versuch scheiterte, ein neuartiges Arbeitsmarktkonzept für das Bundesland Saarland zu entwickeln, darf sich Peter Hartz unter Umständen in der bayerischen Provinz austoben.


weiter gehts hier: CSU gibt Peter Hartz eine zweite Chance





Na,ja mittlerweile gibt es ja jede Menge Vorbetrafter mit einem CSU Parteibuch - vieleicht machen es die ja zur Pflicht ??????

Strauß ( der junge ) Wiesheu,Tandler,Zimmermann,Schreiber und viele,viele andere




Gruß aus München

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
Albert Einstein
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#6
Hi,

hier ist Vorsicht geboten! Je mehr dieser Hartz in den Medien aufaucht desto mehr ist es wahrscheinlich, dass man sich mit diesem Schachzug positionieren möchte und stark darauf spekuliert, dass schwarz/geld nach der Wahl traurige Realität wird. Und dann zieht man den, bereits durch Generalamnestie rehabilitierten und resozialisierten, Hartz aus dem Zylinder. Bravo!

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
#7
Na klasse

Gerechtigkeit sieht anders aus

jetzt darf der Kerl das nächste verbrechen anstreben.:icon_neutral:
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#8
@ edy!
"Nachdem der ehemalige VW-Arbeitsdirektor aufgrund massiver Proteste Ende letzten Jahres mit seinem Versuch scheiterte, ein neuartiges Arbeitsmarktkonzept für das Bundesland Saarland zu entwickeln, darf sich Peter Hartz unter Umständen in der bayerischen Provinz austoben....."
Das ist falsch...nachdem dieses Projekt im Saarland erfolgreich
gelaufen ist, wird es bundesweit übernommen

Das "Minipreneure"-Konzept - Wirtschaft - Nachrichten - abendblatt.de

Minipreneure Ansbach - Das Programm
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#9
Ziel sei es, im Gespräch mit Wirtschaftsfachleuten, Psychologen, Neurologen und Managern für jeden Arbeitslosen ein Betätigungsfeld zu ermitteln, das seinen Talenten, seinen geheimen Wünschen und besonderen Interessen, Kompetenzen und Fertigkeiten entspricht.
Aha... mir wird arg übel.... vor allem spricht man noch mit Managern die jetzt schon alles gegen die Wand gefahren haben... soso... wer die Psychologen und Neurologen braucht, wissen wir nun auch. Das sind bestimmt nicht die Arbeitslosen, sondern ganz viele Politiker....

Die Gespräche sollen von dafür geschulten Langzeitarbeitslosen mitgeleitet werden,..
Dann haben diese 'wenigstens' wieder eine Beschäftigung. Ist das nicht wie in den Stasizeiten, wodie Nachbarn den anderen evntl. aushorchten?
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#10
Ein Gesetz, welches von einen Verbrecher entwickelt wurde, kann selbst nur ein Verbrechen sein.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten