😷 Coronavirus und Amtsbesuche Hinweise und Erfahrungen...

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.782
Bewertungen
10.437
Ab Montag habe viele Behörden, aus verständlichen Gründen, ihre Pforten
geschlossen und Termine sollen per Email und/oder Telefon/Fax vereinbart/abgeklärt werden.

Bereits angeordnete Termine finden dann wie angeordnet statt, wenn sie nicht von der jeweiligen Behörde
zuvor abgesagt werden. Bitte legt nun nicht die Telefon/Faxleitungen der Behörden lahm sondern geht einfach
zu nicht abgesagten Terminen. Auch dort, z.B. im Bürgerbüro oder den JCs erhält man weitergehende Informationen,
dann aber zumeist per Aushang.


Hier weitere Informationen und Telefonnummern bzw, Emailadressen der JCs in Stuttgart:


Weiteres aus anderen Städten bitte in einem Posting in diesem Thema bekannt machen...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Anrufen statt vorbeikommen: Arbeitsagenturen lockern Regeln wegen Coronavirus

Konkret heiße das ab sofort: Hartz-IV-Empfänger müssen während der Krise nicht mehr persönlich bei ihrer Arbeitsagentur vorsprechen,

Ein nicht eingehaltener Termin werde keine Rechtsfolgen wie Sanktionen nach sich ziehen, er müsse auch nicht abgesagt werden, so die Arbeitsagentur.

Meldetermine kann man also getrost in die Tonne kloppen.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.562
Bewertungen
17.560
Und die Optionskommunen kochen ihr eigenes Süppchen, wie immer.
Jepp aber meine hiesige Optionskommune die sonst bei allen Schweinereien mit vorne dabei ist hat hier erstaunlicher Weise schon letzte Woche Donnerstag reagiert und den Publikumsverkehr bis auf das allernötigste eingestellt.
 

Angak

Neu hier...
Mitglied seit
13 März 2020
Beiträge
2
Bewertungen
6
Die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt bleibe nur für Notfälle erhalten. Termine müssten nicht abgesagt werden. Ein nicht eingehaltener Termin werde keine Rechtsfolgen wie Sanktionen nach sich ziehen, er müsse auch nicht abgesagt werden, so die Arbeitsagentur.

 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.628
Bewertungen
8.287
Landratsamt Dachau Behördenkontakte
Die Ausbreitung des Coronavirus zeigt mittlerweile Auswirkungen auf fast alle Bereiche unseres Lebens. Nachdem bayernweit nun alle Schulen und Kindertageseinrichtungen geschlossen wurden, bittet das Landratsamt Dachau, auch auf persönliche Vorsprachen im Landratsamt zu verzichten.

Ab dem 16.03.2020 bis vorerst 19.04.2020 gibt es keine allgemeinen Öffnungszeiten im Landratsamt mit allen Außenstellen. Nur für das Ausländeramt, den Fachbereich Asyl sowie die Zulassungsstelle und Führerscheinstelle gelten nachfolgende Öffnungszeiten:

  • Ausländeramt/Asyl: Mo, Di, Do: 8.00 -12.00 Uhr und Do 14.00 – 17.00 Uhr
  • Zulassungs- und Führerscheinstelle: Mo-Fr 7.30 – 11.30 Uhr und Mo, Mi 13.30 – 15.30 Uhr und Do 13.30 – 17.00 Uhr
Die Recyclinghöfe bleiben geöffnet.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung vom 13.03.2020 (siehe unten auf dieser Seite)
Coronavirus | Landratsamt Dachau

Auch unten die Pressemitteilungen anschauen.

Zusätzlich gibt es jetzt laut Pressemitteilung eine Corona-Teststation, wo man hinfahren kann, die aber auch nach hause kommen können.
 

JobcenterAffe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
686
Bewertungen
883
Jepp aber meine hiesige Optionskommune die sonst bei allen Schweinereien mit vorne dabei ist hat hier erstaunlicher Weise schon letzte Woche Donnerstag reagiert und den Publikumsverkehr bis auf das allernötigste eingestellt.
Blanker Egoismus! - Das macht sie bestimmt nicht wegen dir, sondern wegen ihrer "Fürsorgepflicht" als Dienstherr (zum Schutz ihrer Vasallen). Sonst könnte das für den Jobcenter-Chef evtl. karriereschädigend sein.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.628
Bewertungen
8.287
Zuletzt bearbeitet:

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.562
Bewertungen
17.560
So ganz aktuell ist die Liste aber auch nicht. Alle 3 Ausgabestellen hier vor Ort sind zu aber keine taucht in der Liste auf. Weder als offen noch als zu.

Aber ehrlich gesagt hoffe ich das die alle zumachen und nie wiedereröffnen damit der Gesetzgeber endlich wieder die Aufgaben wahrnimmt die ihm obliegen und diese nicht auf das Ehrenamt abschiebt.
 

JobcenterAffe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
686
Bewertungen
883
Ich kenn einen Langzeitarbeitslosen, der arbeitet momentan über den 16i-Paragrafen bei einer Tafel. Und der sagt auch, daß die Leute, die dort arbeiten, auch immer auf ihren Vorteil aus sind, und immer so viel wie möglich an Lebensmitteln für sich abgreifen (soweit erlaubt halt). Und von seinem egomanischen Chef werden seine oft guten Vorschläge in Sachen Effizienzerhöhung und Bürokratieabbau auch allesamt nicht umgesetzt. Er hat vorher Betriebswirtschaft studiert, und die Vorschläge und Vorgehensweisen, die er in anderen Bereichen immer "ausheckte", erschienen mir immer logisch und richtig. Insofern ist er schon kompetent.
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.289
Bewertungen
2.012
So ganz aktuell ist die Liste aber auch nicht. Alle 3 Ausgabestellen hier vor Ort sind zu aber keine taucht in der Liste auf. Weder als offen noch als

Stimmt, Tafeln arbeiten Kommunal/Regional und machen dort entsprechend ihr eigenes Ding. Die Zugehörigkeit zum Dachverband ist eine simple Formsache.

Und noch mal: Es sind definitiv nicht alle Tafeln in der BRD geschlossen. Wer Bedarf hat, ist gut beraten, sich bei seiner Tafel zu erkundigen. Was nützt es mir als Bedürftiger zu wissen, ob irgendwo eine zu oder offen ist (oder andersrum), wenn ich dort nicht berechtigt bin....

LG xj3Qr1nL7ys
 

Tricia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2016
Beiträge
465
Bewertungen
1.055
Hamburg Wasser hebt Sperren auf,
der Hamburger Wärmeversorger Hansewerk Natur ist auch bereit, bestehende Sperren aufzuheben und die Saga hat bis zum 30. April Zwangsräumungen ausgesetzt...
„Haushalte, deren Wasserzufuhr aktuell gesperrt ist und die sich bei uns melden, werden vorerst wieder entsperrt“, teilt jetzt eine Sprecherin gegenüber Hinz&Kunzt mit. „Wir möchten den Menschen, die ihre Wasserrechnung momentan nicht begleichen können so die Möglichkeit geben, die hohen hygienischen Standards, die momentan erforderlich sind, halten zu können.

Warum sollen sich Betroffene erst melden? Haben die keine Datenbank und können diese (auch in "normalen Zeiten unmenschlichen) Sperren nicht einfach so aufheben? Ist ja nicht unwichtig...

Und Leute, bitte macht auch ...hier... mit!
 

Tricia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2016
Beiträge
465
Bewertungen
1.055
Wäre schön wenn man den Hunderttausenden denen man den Strom abgestellt hat auch wieder versorgen würde oder was sollen die 24 Stunden in der Wohnung ohne Strom machen ?
Ja, das wäre auch wichtig - alles bundesweit natürlich. Und nicht nur einzelne Versorger sollten das entscheiden, sondern es sollte verpflichtend für alle Versorger sein...
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.325
Bewertungen
28.076
Wäre schön wenn man den Hunderttausenden denen man den Strom abgestellt hat auch wieder versorgen würde oder was sollen die 24 Stunden in der Wohnung ohne Strom machen ?
Kann sogar sein, dass das Wasser ohne Strom gar nicht geht, weil irgendwelche Pumpen nicht funktionieren.
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.289
Bewertungen
2.012
Kann sogar sein, dass das Wasser ohne Strom gar nicht geht, weil irgendwelche Pumpen nicht funktionieren.

Das kann nicht nur sein, das wäre Fakt wenn es passiert, und würde uns je nach Länge des Zeitraums ins Mittelalter katapultieren. Vor allem was das Abwasser und die Kläranlagen betrifft.

LG xj3Qr1nL7ys
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.628
Bewertungen
8.287
Das war mir schon klar. Nur ist die Strom- und Wasserversorgung das letzte, was man aufgibt, um nicht noch mehr Seuchen zu produzieren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Weil es immer noch genug Leute gibt wo der Strom abgeschaltet ist.
Und er nicht angeschaltet wird.

Nur neue Fälle werden nicht abgeschaltet, vorerst.
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.346
Bewertungen
1.323
Den Strom braucht man u.a. für einen Durchlauferhitzer. Denn man soll die Hände mindestens 20 Sek. waschen. Wer macht dies bei kalten Wasser im Winter? Vllt. bin ich zu empfindlich.
Außerdem soll man zu Hause bleiben. Wie macht man Essen ohne Strom? Es sind auch viele Einrichtungen geschlossen, die einmal am Tag etwas warmes anboten.
 
Oben Unten