Coronavirus in Deutschland: Regelungen und Einschränkungen.Sie wurden mit dem Beschluss von Bund und Ländern am 25. November bis zum 20. Dezember verlängert.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
1.020
Bewertungen
4.866
Seit Anfang November gelten deutschlandweit zusätzliche Corona -Regeln. Sie wurden mit dem Beschluss von Bund und Ländern am 25.November bis zum 20.Dezember verlängert.

 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
965
Bewertungen
1.992
Ich bin enttäuscht und überhaupt nicht zufrieden!

Da habe ich deutlich mehr erwartet! So wird dieser "Wischi Waschi" verlängert, obwohl wir deutlich die Maßnahmen anziehen müsste.

Lieber mal 5 Wochen(Hätte man am ab 01.11 machen müssen) alles dicht machen(ohne Mimimi der Querdenker) als 5 Monate so ein Mist!

So ist es "Gift" für die Wirtschaft und Gesellschaft!

Und am 20.12 macht Corona "Winterurlaub" ?

Feuerwehr/Polizei/Krankenhäuser oder Tiere "freuen" sich bestimmt über das Böllern zu Silvester!

Im Bus und Bahn gibt es "kein" Corona?


Liebe Politik, das war leider nichts!

So wird es leider nichts!
 

Mutant

E-Mail ungeprüft/ungültig
Mitglied seit
20 Oktober 2020
Beiträge
104
Bewertungen
134
Von einem Lockdown ist doch gar nichts zu spüren. Wen betrifft das eigentlich noch? Die Autokolonnen auf dem Weg zur Arbeit sind mittlerweile genausolang wie vorher auch.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.209
Bewertungen
1.927
Ich bin enttäuscht und überhaupt nicht zufrieden!

Da habe ich deutlich mehr erwartet! So wird dieser "Wischi Waschi" verlängert, obwohl wir deutlich die Maßnahmen anziehen müsste.

Lieber mal 5 Wochen(Hätte man am ab 01.11 machen müssen) alles dicht machen(ohne Mimimi der Querdenker) als 5 Monate so ein Mist!

So ist es "Gift" für die Wirtschaft und Gesellschaft!

Und am 20.12 macht Corona "Winterurlaub" ?

Feuerwehr/Polizei/Krankenhäuser oder Tiere "freuen" sich bestimmt über das Böllern zu Silvester!

Im Bus und Bahn gibt es "kein" Corona?


Liebe Politik, das war leider nichts!

So wird es leider nichts!
Es geht doch schon heute nur um tarnen und täuschen. Die zahlen sind derzeit künstlich niedrig gehalten indem man nur noch Erkrankte mit akuten Symptomen testet und Kontaktperspnen nur noch in Quarantäne schickt. Und wer glaubt die Menschen würden sich im Privaten an Personenzahlen halten ist naiv. Da wird etwas auf uns zukommen.
So langsam glaube auch ich dass es den Landesfürsten mehr darum geht der Kumpelei in Vorständen zu dienen und ganz nebenbei die Alterspyramide etwas abzuschmelzen als darum, die Pandemie einzudämmen um so Tote zu verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.827
Bewertungen
20.502
Lieber mal 5 Wochen(Hätte man am ab 01.11 machen müssen) alles dicht machen(ohne Mimimi der Querdenker) als 5 Monate so ein Mist!
Wäre schön und wünschenswert. Bringt aber auch nichts, wenn einzelne Landesfürsten auch dabei ihr eigenes Süppchen kochen würden. Passiert ja jetzt schon und untergräbt die Glaubwürdigkeit und Nachvollziehbarkeit der bisherigen Maßnahmen noch weiter:

Edit:
Alle Beschlüsse und Vorlagen bringen doch eh nichts, wenn die Menschen sich nicht von sich aus mal am Riemen reißen und von sich aus sagen "Ich nehme mich mal für einen Monat komplett zurück und bleibe nur in meinem Haushalt."
Nur zwei Beispiele aus den letzten zwei Tagen:
Und das ist ja nur das, was auch bekannt wird. Da braucht sich niemand wundern, wenn die Zahlen nicht signifikant zurückgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
1.020
Bewertungen
4.866
Und wer glaubt die Menschen würden sich im Privaten an Personenzahlen halten ist naiv. Da wird etwas auf uns zukommen.
Naja,ein wenig Eigenverantwortung gehört schon dazu,da wollen wir doch mal hoffen das sich die Menschen daran halten werden.Und Ausnahmen gibt es leider auch immer,Menschen die sich nicht dran halten werden.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.133
Bewertungen
28.583
Wäre schön und wünschenswert. Bringt aber auch nichts, wenn einzelne Landesfürsten auch dabei ihr eigenes Süppchen kochen würden. Passiert ja jetzt schon und untergräbt die Glaubwürdigkeit und Nachvollziehbarkeit der bisherigen Maßnahmen noch weiter:
Dann schsu dir mal das Infektionsgeschehen in Schleswir Holstein an, und dann weisst du auch, warum das so ist.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.105
Bewertungen
21.761
Und wer glaubt die Menschen würden sich im Privaten an Personenzahlen halten ist naiv. Da wird etwas auf uns zukommen.

Egal, was beschlossen wird ob streng oder nicht streng... Die Leute werden sich per "Selbstermächtigung" darüber hinwegsetzen...
Immer wieder.
Und dann wird gemeckert, demonstriert, zuletzt kommt dann der Kampf um die letzten freien Klinikbetten 😷

Impfungen in Sicht? Dass ich nicht lache... Erinnern wir uns an Tamiflu und anderes? Ich habe soeben einen Freund gefragt der als Chemiker bei einem großen Konzern gearbeitet hat was er davon hält... Und auch der Kurzfristigkeit sowie den Impfschäden die sich ja noch gar nicht zeigen konnten bisher... Er hat mit drei Buchstaben geantwortet: N I X
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.827
Bewertungen
20.502
Dann schsu dir mal das Infektionsgeschehen in Schleswir Holstein an, und dann weisst du auch, warum das so ist.
War mir klar, dass du wieder mit dem "Argument" um die Ecke kommen musst. Ist ja schließlich immer die gleiche dämliche Standardphrase. Als ob die Menschen nicht unterwegs sind und nicht auch mal die Grenzen der Bundesländer überschreiten. Von daher ist dieser Regelungs-Flickenteppich mit verantwortlich dafür, dass die Situation ist, wie sie ist, und du verteidigst das noch und heißt das auch noch gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.105
Bewertungen
21.761
IMG_20201126_102826.jpg


Vielleicht hilft das? 🤔🤔
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.209
Bewertungen
1.927


Impfungen in Sicht? Dass ich nicht lache...
Aber selbst gesetzt den Fall es würde im Januar begonnen zu impfen gibt es eine Maxkapazität von 200.000 möglichen Geimpften pro Tag - wenn es bestens läuft.
Jetzt rechnen wir...
82 Millionen Bürger geteilt durch 200.000 = Tage 😭 für viele - teils Jahre lang....
 

Einfachicke

Elo-User*in
Mitglied seit
30 April 2019
Beiträge
358
Bewertungen
1.633
Zunächst einmal - ich halte mich an die derzeit geltenden Regeln und werde mich auch in Zukunft (Weihnachten daran halten).

Was bedeutet das für mich und meine Familie?

Wir werden uns nicht sehen können, da jedes meiner Kinder seinen eigenen Hausstand führt.

Warum tue ich das, so traurig ich es auch finde?

Ich arbeite als Schreibkraft in der Pneumologischen Abteilung eines Berliner Krankenhauses.
Wir schicken mittlerweile pro Tag zwischen 20 - 50 Briefe raus. In den allermeisten Fällen sind es leichte bis mittlere Verläufe.
Aber es gibt auch die schweren Verläufe - und die haben zugenommen. Genauso wie auch leider die tödlichen Verläufe.
Von denen betrifft es in der Mehrzahl ältere Menschen mit Vorerkrankungen.

Aber eben nicht nur.
Es gibt eben auch die Fälle, wo relativ junge (unter 50 Jahre), gesunde, teils sogar sportlich aktive Personen betroffen sind. Nach langen Beatmungsverläufen (teils über mehrere Wochen), sind die Ärzte irgendwann mit ihrem Wissen und Können an ihren Grenzen und können nichts mehr machen, als den Patienten ihr Sterben zu erleichtern.

Außerdem haben wir in unserer Pneumologischen Sprechstunde vermehrt Patienten, die im Frühjahr einen leichten COVID-Verlauf hatten, im Sommer beschwerdefrei waren, und jetzt sich aber wieder mit diversen Problemen vorstellen.

So möchte ich nicht enden, und ich möchte auch nicht, dass es irgendjemanden aus meiner Familie so geht.

Deshalb werde ich mich am Riemen reißen und auf Weihnachten verzichten.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.209
Bewertungen
1.927
Dann schsu dir mal das Infektionsgeschehen in Schleswir Holstein an, und dann weisst du auch, warum das so ist.
Du argumentierst wie jene, die alle ALGler für faul halten, weil sich A.Dübel als resistent gegen die Not sein Dasein möglichst selbst zu finanzieren, geoutet hat.

Es sei dir heftigst zu empfehlen deinen Horizont zu erweitern wenn du, bei überregionalen Vorkommnissen mitredend, ernst genommen werden willst .
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.105
Bewertungen
21.761
Ich glaube mal, man wird mit dieser doch sehr übereilten und überraschend in solcher Menge in ebenso überraschend kurzer Zeit verfügbaren Impfaktion eher dem Geschehen hinterher impfen.

Das Tückische an diesem Virus ist ja, dass er sich zu einem großen Teil auch ziemlich unbemerkt verbreitet und auch im Verborgenen seine Spielchen treibt, so dass man die Multiplikatoren mit noch so viel testen und impfen gar nicht wirklich herausfinden kann.

Impfungen an Personen die bereits infiziert sind, sind normalerweise ja illusorisch, folglich müsste man erst alle Leute testen bevor man sie impft...
Wie soll das gehen?
Und bei den doch relativ schnell stattfindenden Mutationen dieses Virus habe ich da sowieso meine Zweifel ob der Impfstoff, der jetzt genehmigt werden soll, dem Geschehen überhaupt nachkommt.

Ich persönlich höre auch viel zu wenig über Zahlen, Studien, Probanden etc. Nebenwirkungen und Schäden und denke, dass auch unsere Bundesregierung hier wieder viel zu schnell Milliarden in ein Fass ohne Boden versenkt... mit dem Ziel dass sich viele Leute erst einmal beruhigen?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.286
Bewertungen
26.801
Was wir brauchen, ist ein kompletter Lockdown. Alle Läden und Arbeitsplätze schliessen, bis auf Lebensmittel und Krankenhäuser.
Kindergärten wie im Frühjahr nur für Mitarbeiter von wichtigen Einrichtungen.
Die Strassen müssen leer sein. Keine Flüge, kein Reiseverkehr.

So wie jetzt, ist das alles nur ein elendiges wischiwaschi das niemand ernst nimmt.

Ich bezweifle, das ein kompletter vierwöchiger Lockdown teurer ist als monatelanges rumgedruckse, was nichts bewirkt.
 

sonnyterry

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
113
Bewertungen
139
Infektionsschutz-Gesetz: Warum fehlen die Unternehmen?
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.378
Bewertungen
1.895
Mir leuchtet es genau so wenig ein, dass man Rücksicht auf Weihnachten und Silvester nehmen will, wie dass tausende auf Teufel komm raus unbedingt in den Urlaub fahren mussten.

Wie durch ein Wunder werden Mitte Januar die Zahlen auf unerklärliche Weise steigen.
 

sonnyterry

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
113
Bewertungen
139
War mir klar, dass du wieder mit dem "Argument" um die Ecke kommen musst. Ist ja schließlich immer die gleiche dämliche Standardphrase. Als ob die Menschen nicht unterwegs sind und nicht auch mal die Grenzen der Bundesländer überschreiten. Von daher ist dieser Regelungs-Flickenteppich mit verantwortlich dafür, dass die Situation ist, wie sie ist, und du verteidigst das noch und heißt das auch noch gut.
Meine Güte, was seid ihr missgünstig da unten! (kein persönlicher Vorwurf gegen Dich, TazD). Wir hier oben sind nun mal schon von Grund auf von kühlerem Charakter, halten von vornherein mehr Distanz zum Nächsten und Umarmen und Küssen uns nicht bei jeder Gelegenheit. Ausserdem weht hier zwischen den Meeren ein beständiger Wind, der das Virus gar nicht erst lange im Lande verweilen lässt (das ist kein Blödsinn!). Warum soll es da nicht andere Regelungen geben? Sollen die jetzt in Norwegen oder Finnland auch alle eine Maske tragen, weil ihr das so möchtet, obwohl es denen besser geht?
So! Das musste jetzt auch mal gesagt werden!

Bleibt alle gesund!!
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.827
Bewertungen
20.502
Meine Güte, was seid ihr missgünstig da unten!
"Da unten"? Keine Ahnung, wen oder was du damit näher bezeichnen möchtest. Aus meinem Beitrag sollte eigentlich klar ersichtlich sein, dass das überhaupt nichts mit Missgunst zu tun hat. Da frage ich mich, aus welchem Satz du "Missgunst" herausliest

(kein persönlicher Vorwurf gegen Dich, TazD).
Deswegen hast du ja auch mich persönlich zitiert....

Wir hier oben sind nun mal schon von Grund auf von kühlerem Charakter, halten von vornherein mehr Distanz zum Nächsten und Umarmen und Küssen uns nicht bei jeder Gelegenheit.
Wieder eine amüsante Interpretation des Verhaltens in anderen Regionen. Das ist wohl auch eher von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Ausserdem weht hier zwischen den Meeren ein beständiger Wind, der das Virus gar nicht erst lange im Lande verweilen lässt (das ist kein Blödsinn!).
Auch innerhalb von Gebäuden, wo das höchste Ansteckungsrisiko gegeben ist?

Warum soll es da nicht andere Regelungen geben?
Wurde bereits mehrfach erklärt.

Sollen die jetzt in Norwegen oder Finnland auch alle eine Maske tragen, weil ihr das so möchtet, obwohl es denen besser geht?
Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.

So! Das musste jetzt auch mal gesagt werden!
Nicht alles was vermeintlich mal gesagt werden "muss", taugt auch im Rahmen einer Diskussion zu einem Mehrwert.

Bleibt alle gesund!!
Das ist dann auch das Einzige, wo ich dir beipflichten kann.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.942
Bewertungen
8.815
ohne jetzt alle angehängten Dokumente gelesen zu haben, meine ich mal, dass einige der kritisierten Punkte in der heutigen Erklärung unserer Frau Bundeskanzlerin angesprochen wurden. Wenn ich mich recht erinnere, mahnte sie an, dass in den Gebieten mit hohen Werten die Regierungen die Beschlüsse umsetzen.

Und das hinterher geimpft wird, ist nicht zu vermeiden, auch wenn die Zahlen niedriger werden.
Einzelne Landkreise bauen schon Impfzentren oder organisieren den Aufbau, so dass im Dezember schon begonnen werden kann mit Impfen.

Hier die heutige Rede von Frau Merkel, für die die es lieber hören mögen.
https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/mediathek/-wir-haben-es-in-der-hand--1820302!mediathek

Edit:
Der Landkreis mit der derzeit höchsten Inzidenz von mehr als 520 pro 100 000 Einwohnern ist echt gebeutelt.
Auf der Suche nach den Ursachen kam man scheinbar nicht sehr weit und nannte die Nähe zum Nachbarbundesland, wo reger Grenzverkehr herrscht. Kann ja sein, aber es darauf zu schieben bei solcher Inzidenz, ist dann etwas an den Haaren herbei gezogen, das kann nicht nur daran liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ExUser 1309

Gast
Ich glaube mal, man wird mit dieser doch sehr übereilten und überraschend in solcher Menge in ebenso überraschend kurzer Zeit verfügbaren Impfaktion eher dem Geschehen hinterher impfen.

Das Tückische an diesem Virus ist ja, dass er sich zu einem großen Teil auch ziemlich unbemerkt verbreitet und auch im Verborgenen seine Spielchen treibt, so dass man die Multiplikatoren mit noch so viel testen und impfen gar nicht wirklich herausfinden kann.

Impfungen an Personen die bereits infiziert sind, sind normalerweise ja illusorisch, folglich müsste man erst alle Leute testen bevor man sie impft...
Wie soll das gehen?
Und bei den doch relativ schnell stattfindenden Mutationen dieses Virus habe ich da sowieso meine Zweifel ob der Impfstoff, der jetzt genehmigt werden soll, dem Geschehen überhaupt nachkommt.

Ich persönlich höre auch viel zu wenig über Zahlen, Studien, Probanden etc. Nebenwirkungen und Schäden und denke, dass auch unsere Bundesregierung hier wieder viel zu schnell Milliarden in ein Fass ohne Boden versenkt... mit dem Ziel dass sich viele Leute erst einmal beruhigen?
Erinnert mich an Schweinegrippe - im Wörtlichen Sinne - eine Sauerei damals...
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.133
Bewertungen
28.583
War mir klar, dass du wieder mit dem "Argument" um die Ecke kommen musst. Ist ja schließlich immer die gleiche dämliche Standardphrase. Als ob die Menschen nicht unterwegs sind und nicht auch mal die Grenzen der Bundesländer überschreiten. Von daher ist dieser Regelungs-Flickenteppich mit verantwortlich dafür, dass die Situation ist, wie sie ist, und du verteidigst das noch und heißt das auch noch gut.
Ich denke, da werden wir nicht auf einen Nenner kommwn. Mir erschliess es sich einfach nicht, warum man sich in einem Gebiet mit einer niedrigen Inszidenz an die gleichen strengen Regeln halen soll wie in einem gebier mit einer doppelt so hohen Inszidenz, das mehrere hunder Kilometer entfernt ist.
Und bei den doch relativ schnell stattfindenden Mutationen dieses Virus habe ich da sowieso meine Zweifel ob der Impfstoff, der jetzt genehmigt werden soll, dem Geschehen überhaupt nachkommt.
Dieses Virus mutiert nicht schnell. Jedenfalls nict im grossen Umfang (Mutationen mit kleinen Veränderungen gibt es immer.) Warum ist das so? Weil dieses Virus gar keinen Gund hat, sich gross zu verändern, so lange das mit der Verbreitung und Replikation so gitfunktioniert wie zur Zeit.
 
Oben Unten