🦠 Corona - Dritte Welle: Ja oder Nein?

Hat dir dritte Welle bereits begonnen?

  • Ja

  • Nein


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

  • Matt45

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    23 März 2016
    Beiträge
    1.021
    Bewertungen
    2.203
    Stand 24.03.2021: Diese Regierung hat leider immer noch nichts verstanden! Dümme Sprüche statt kluge Entscheidungen!
    Ist Mallorca das große Problem oder die Problematik bei der Geschwindigkeit beim Impfen?

    Wirtschaftlich: Der Frust und die Wut in der Wirtschaft ist immens! Warum? Hilfen kommen nicht an, verspätet, kompliziert......Das kleine Cafe mit 4 Tischen muss schließen und am Ostersamstag drängeln sich "tausende" im Discounter......Betriebe bekommen auf einmal kurzfristig einen Feiertag in die Planung......Kein Wille der Regierung um Konzepte umzusetzen in der Wirtschaft usw.
    Wirtschaftlich Note 6 für diese Politiker!

    Gesundheitlich: Heute liegen wir bei mittlerweile über 75.000 Tote!!! Viel zu wenig Impfstoff.....Korrupte Politiker bei der Bestellung Masken.....keine Geschwindigkeit beim testen und impfen....Keine Ahnung wo die Leute sich anstecken nach einen Jahr....Anstatt Leben und Gesundheit zu schützen warten wir lieber bis Ostern oder lassen Tourismus zu oder wollen Schulen mit aller Macht durch die Länder offen lassen....Note 5 Minus für diese Regierung! Note 1 für die Angestellten im Krankenhaus oder.....

    Wird diese Regierung in 4 Wochen wieder nichts geregelt haben(Impfen, Impfen, Impfen) und macht "munter" den "19." Lockdown ohne Alternativen, spätestens dann ist Deutschland ein "Pulverfass" ! Die Stimmung ist jetzt schon grottenschlecht!
     

    Vulture

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    30 August 2020
    Beiträge
    73
    Bewertungen
    162
    Gerade im Welt Stream gesehen, dass die MP's mit Merkel wieder konferieren. Geht wohl um den Oster-Lockdown.

    Merkel soll sich gegen das Durchsetzen der "Osterruhe" entschieden haben. Wir dürfen wohl auf die anschließende PK gespannt sein.

    Edit: Hier noch die Quelle - Welt.de
     

    Vulture

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    30 August 2020
    Beiträge
    73
    Bewertungen
    162
    jetzt machen sie es wohl wieder rückgängig
    Japp. Lese gerade im Liveticker bei Welt als Eilmeldung, dass die Regierung die "Osterruhe" gekippt haben soll.

    Interessant dürfte nachher auch die Befragung Merkels im Bundestag werden.
     

    Piiiter

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    25 März 2020
    Beiträge
    380
    Bewertungen
    721
    Also ändert sich nichts und die Inzidenz kann munter steigen.
    Ich fand das sowieso merkwürdig sich so auf Ostern zu konzentrieren, als wenn Corona nach Ostern vorbei ist.

    Edit: Jupp, Osterruhe ist vom Tisch. "Kanzlerin Andrea Merkel hat nach massiver Kritik entschieden, die sogenannte Osterruhe wieder zu stoppen."
    Nur noch lächerlich.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Elgaucho

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    15 September 2017
    Beiträge
    407
    Bewertungen
    1.177
    Das Ganze wirkt wie ein Stück aus dem Tollhaus. Wäre ja nur halb so schlimm...wenns nicht Realität wäre. Aber das der Club deutscher Unternehmer....CDU...zwei Feier...bzw Ruhetage zusätzlich an Ostern einführt ...die noch dazu überwiegend von der fast insolventen Industrie bezahlt werden müssen .... das geht garnicht. Getestet werden darf von der Wirtschaft nur freiwillig...nicht gesetzlich verordnet. Man darf der Industrie nicht zunahe treten oder ihr finanziell in dieser mehr als extrem angespannten Lage etwas zumuten. Die Industrie muß immer gepampert werden ...sprich mit Zuckerl verwöhnt werden. Alles andere gefährdet unsere Lage auf dem Weltmarkt und schon gestern könnte Deutschland pleite sein. Subventionen in astronomischer Höhe für die Industrie sind gerne gesehen ...jegliche Belastungen bzw. Restriktionen bringen diese zum sofortigen Tod. So lese ich die Politik des BDI.
    Sprich Gewinne für einige höchst Gefährdete ....prekäre Jobs und Altersarmut für die breite Masse. Was soll dieser Quatsch und wann hört unsere Regierung auf ...diesem höchst unglaubwürdigem und unseriösem Credo hinterherzulaufen ???
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Vulture

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    30 August 2020
    Beiträge
    73
    Bewertungen
    162
    Also ändert sich nichts und die Inzidenz kann munter steigen.
    Ich fand das sowieso merkwürdig sich so auf Ostern zu konzentrieren, als wenn Corona nach Ostern vorbei ist.
    Jo. Die Inzidenz wäre vermutlich ohnehin weiter gestiegen. Es hätte nichts gebracht, Gründonnerstag komplett dicht zu machen, dann aber den Lebensmittelmärkten am Karsamstag erlauben, zu öffnen. In dem Fall wären die Läden deutlich voller gewesen, als sie ohnehin schon sind, und das Infektionsrisiko wäre auch so gestiegen.

    Die Frage ist auch, wieviele Leute mittlerweile auf die Maßnahmen 💩 , und trotzdem Ostern gefeiert hätten.

    Wenn man einen Komplett-Shutdown durchführen will, dann muss dieser Lockdown 4-6 Wochen dauern. Dann muss aber auch alles dicht sein, inklusive Tankstellen. Apotheken und Ärzte nur Notdienst. Lebensmittelverteilung durch Bundeswehr, THW und Feuerwehren, weil die die nötige Schutzausrüstung und die Möglichkeiten haben, Lebensmittel im großen Stil durchzuführen. Bestellung würden dann ausschließlich online oder telefonisch entgegengenommen, und nach Terminvereinbarung ausgeliefert. Zahlung ausschließlich Paypal, Giro-/V-Pay, Kreditkarte oder Lastschrift.

    Nach dem Lockdown dann weiterhin konsequent Masken tragen, geimpft wird während des Lockdowns durch mobile Teams, die in an den Wohnungstüren impfen.

    Gerade bei Welt gehört, dass es um 12:30 Uhr ein Statement von Merkel geben soll.
     

    Piiiter

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    25 März 2020
    Beiträge
    380
    Bewertungen
    721
    Was haben die denn dann überhaupt die ganze Nacht besprochen?
    Ein anderes Ergebnis als die Osterruhe gab es doch nicht. Also alles beim Alten. Inzidenz kann fröhlich stiegen.
     

    Ruhrpottmensch

    Priv. Nutzer*in
    Startbeitrag
    Mitglied seit
    7 August 2020
    Beiträge
    1.066
    Bewertungen
    1.258
    Aus Sicht der bisherigen "Ad-hoc Planung" ist die Rücknahme der "Ruhetagen" verständlich. Das war einfach ein zu ungeplanter Schnellschuss... 👎

    Leider befürchte ich, dass die in Berlin nicht auf die Kritik der Bevölkerung sondern viel mehr auf Kritik/Drohungen von gewissen Verbänden und Lobbyisten reagiert haben. Die Angst ist eben groß, dass Wahlkampfspenden ausbleiben oder woanders hingehen... 🤑

    Aber im Grunde ist es auch egal... Es bleibt beim Wischiwaschi... Ostern wird uns (hoffentlich!) so richtig vor den Koffer :poop:en was die Fallzahlen angeht und dann gehts ja vielleicht nach Ostern mal mit einer vernünftigen (und nachvollziehbaren!) Strategie weiter... 🤷🏻‍♂️

    4 Wochen den Bummsladen inklusive Industrie & Wirtschaft zumachen! Alles andere wäre einfach nur noch ein Debakel!
     

    HermineL

    Super-Moderation
    Mitglied seit
    4 September 2017
    Beiträge
    6.806
    Bewertungen
    20.296
    RKI-Daten: Infektionen unter Kindern und Jugendlichen steigen drastisch – GEW: „Schulen und Kitas werden zu Pandemie-Treibern!“
    Zitate aus dem Artikel bei News4Teacher:
    Das Robert-Koch-Institut hat Beunruhigendes zu vermelden. Immer mehr Kinder und Jugendliche stecken sich mit dem Coronavirus an. Wie der gestern Abend erschienene Lagebericht ausweist, ist die Inzidenz bei den Kita-Kindern auf einen Wert über 100 gestiegen. Auch bei den älteren Schülern zeigt sich die Entwicklung. Mit einem Inzidenzwert von 140 rangieren sie mittlerweile weit über dem Bevölkerungsschnitt (110).....
    In der Gruppe der Sechs- bis Zehnjährigen, der Grundschüler also, liegt die Inzidenz mit 121 mittlerweile sogar über der der Gesamtbevölkerung mit 110. Auch die Elf- bis 14-Jährigen haben einen Sprung gemacht: von 75 auf 109 – in nur einer Woche. Am schlimmsten sieht es aber bei den 15- bis 20-Jährigen aus, den älteren Schülern also. Bei ihnen liegt die Inzidenz mittlerweile bei 140 – vor fünf Wochen, vor Beginn der Schulöffnungen also, lag sie in dieser Altersgruppe lediglich bei 54.....
    Die Daten scheinen die Kita- und Schulöffnungen zu spiegeln: Seit Februar läuft der Präsenzbetrieb an Kitas, Grundschulen und Abschlussklassen wieder, seit Kurzem auch in vielen weiterführenden Schulen in Deutschland. „Die Strategie der Kultusministerkonferenz, die Schulen und Kitas so schnell wie möglich zu öffnen und so lange wie möglich offen zu halten, ohne jedoch für ausreichenden Gesundheitsschutz zu sorgen, ist krachend gescheitert“, sagt die GEW-Vorsitzende Marlies Tepe gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Und: „Schulen und Kitas werden zu Pandemietreibern.“....
     

    Relaxo

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    20 März 2021
    Beiträge
    40
    Bewertungen
    14
    Ich halte es nicht für die 3. Welle, sondern für eine neue 1. Welle.
    Die Mutation ist ja eine ganz andere Variante.
    Was mich interessieren würde, ob die aktuellen Impfstoffe überhaupt ausreichenden Schutz für die britische und ggfls. weitere Mutationen bietet.
    Falls nicht, geht das Drama von vorne los.
    Dann haben wir eine ähnliche Situation wie bei der Grippe.. Der Impfstoff kann zwar angepasst werden, muss es aber auch immer wieder.

    Mehrere wirklich dringende Probleme werden aus meiner Sicht ebenfalls nicht angegangen.
    1. Umweltzerstörung,bzw. Vernichtung von Lebensraum und Klimawandel -> bewiesenermaßen maßgeblich für Zoonosen
    2. Bereitstellung von Impfstoff in armen und dichtbesiedelten Ländern. -> Zu geringe weltweite Impfquoten leistet weiteren Mutationen massiven Vorschub.

    Weitere Spätfolgen:
    1. Diese Pandemie wird die Staaten in eine extreme Staatschuldenkrise versetzen. Vielleicht kommt es dann endlich mal zu einem Reset, wo auch die Geldelite bluten muss und das aktuelle kapitalistische System reformiert wird. (Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt)
    2. Die bescheuerte Idee Insolvenzanmeldungspflicht auszusetzen wird uns um die Ohren fliegen, die Sozialausgaben explodieren.
    Dann lässt wenigstens mal die massive Stigmatisierung der Hartz 4 Berechtigten nach und die Ansichten über das H4-System wird sich ändern und die Politik kommt unter längst überfälligen Druck.
    3. Eventuell werden wir über Corona irgend wann mal müde lächeln. Wenn die Massentierhaltung und unnötige Antibiotika auch in der Humanmedizin nicht endlich kontrolliert und unterbunden wird, fliegt uns da ein ganz anderes Problem mächtig um die Ohren.
    Die Leute fallen wegen MRSA um wie die Fliegen. Harmlose Entzündungen und Infekte sind dann nicht mehr heilbar.

    Prost Mahlzeit. Die Geschichte lehrt, dass der Mensch nicht aus der Geschichte lernt, sondern erst, wenn er in den Graben gefallen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    HermineL

    Super-Moderation
    Mitglied seit
    4 September 2017
    Beiträge
    6.806
    Bewertungen
    20.296
    Ich halte es nicht für die 3. Welle, sondern für eine neue 1. Welle.
    Die Mutation ist ja eine ganz andere Variante.
    Nöö, wir reden immer noch von SARS-Cov 2 und seinen mutierten Varianten. Insofern sind wir in der dritten Welle, ganz davon abgesehen das die Wildform ja nicht gänzlich verschwunden ist.

    Was mich interessieren würde, ob die aktuellen Impfstoffe überhaupt ausreichenden Schutz für die britische und ggfls. weitere Mutationen bietet.
    Falls nicht, geht das Drama von vorne los.
    Hättest du alles in der Presse verfolgen können. Die mRNA-Impfstoffe wirken und können auch relativ schnell an Mutationen angepasst werden. Bei den Vekorimpfstoffen ist das so nicht ganz so schnell möglich aber zumindest gegen die Variante 1.117 wirkt auch AstraZeneca noch.
     

    Senseo

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    18 Januar 2017
    Beiträge
    415
    Bewertungen
    197
    Ich versteh das alles nicht mehr. Einerseits machen sie jetzt sogar den Gründonnerstag alles dicht, sodass man sich in dieses Gedränge am Mittwoch oder Samstag stürzen muss.
    Andererseits gabs in Berlin gestern ein klassisches Konzert, wo alle 1000 Besucher einen Schnelltest bekamen (der dauerte laut einer Meldung aus meinem Autoradio grade mal 1 Minute und soll sicher sein) und dann daran teilhaben durften.
    Wie passt das alles zusammen? Muss man das alles noch verstehen?
    Andere dürfen nach Mallorca fliegen. Eine Bekannte (Flugbegleiterin) flog nach Brasilien, Hochrisikogebiet zur Zeit, wurden alle getestet dort und hier und alle negativ. Flugpersonal hat nämlich noch keine Impfungen bekommen.
    Aber man fragt sich sowieso, wer fliegt da jetzt überhaupt in solche Länder? Geschäftsreisende, Leute die ihre Verwandten dort besuchen? Ich komme mir langsam veräppelt vor.

    Ich habe den Sinn dieser Schnelltest immer noch nicht begriffen. Was sollen denn diese bringen?
    Du machst den Test und hast nur für den Moment Klarheit, ne Minute später könntest du Corona haben, Sinn?
     

    HermineL

    Super-Moderation
    Mitglied seit
    4 September 2017
    Beiträge
    6.806
    Bewertungen
    20.296
    Du machst den Test und hast nur für den Moment Klarheit, ne Minute später könntest du Corona haben, Sinn?
    Das ist bei jedem test möglich, auch beim PCR-Test.
    Der Sinn und Zweck ist es symptomlose Infizierte, also diejenigen die gar nicht merken das sie infiziert sind, zu entdecken und zu verhindern das diese weitere Personen anstecken können. Gerade bei Kindern läuft die Infektion oft ohne Symptome und genau diese Kinder werden ohne Test nicht erkannt und können fröhlich weitere Menschen anstecken.
     

    saurbier

    StarVIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    7 März 2013
    Beiträge
    6.049
    Bewertungen
    9.678
    1. Diese Pandemie wird die Staaten in eine extreme Staatschuldenkrise versetzen. Vielleicht kommt es dann endlich mal zu einem Reset, wo auch die Geldelite bluten muss und das aktuelle kapitalistische System reformiert wird. (Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt)
    Da wirst du wohl eher deine Hoffnung begraben müssen, denn den Staaten wird schon was einfallen, um sowas zu vermeiden.
    2. Die bescheuerte Idee Insolvenzanmeldungspflicht auszusetzen wird uns um die Ohren fliegen, die Sozialausgaben explodieren.
    Dann lässt wenigstens mal die massive Stigmatisierung der Hartz 4 Berechtigten nach und die Ansichten über das H4-System wird sich ändern und die Politik kommt unter längst überfälligen Druck.
    Ich glaube kaum das jetzt durch Corona die Sozialausgaben explodieren, eher dürften die Ausgaben für die Wirtschaftshilfen unseren Staatshaushalt kräftig in die Höhe treiben.

    Aber deswegen wird die Regierung insbesondere die Schwarzen (CDU/CSU) wohl kaum etwas am Hartz IV System ändern, denn gerade nach Corona ist die Wirtschaft dann doch erst recht auf das Heer der billigen Arbeitskräfte angewiesen. Und dann wird auch überall dort der Rotstift angesetzt, wo man mangels fehlendem Gegenwind von den Betroffenen massive Kürzungen umsetzen kann.
    RKI-Daten: Infektionen unter Kindern und Jugendlichen steigen drastisch – GEW: „Schulen und Kitas werden zu Pandemie-Treibern!“
    Das ist genau das, was ich schon von eh her vermutet habe und den Aussagen der Experten wenig Glauben geschenkt habe.

    Für mich waren und sind diese Einrichtungen leider mit die größten Virenschleudern. Eigentlich sollte uns doch bereits zu denken geben, wie oft z.B. die Kitas wegen Läuse, Grippe etc. geschlossen werden mussten. Was dann in Kitas zum Alltag gehört dürfte sich logischerweise in den Schulen bei den häufig überfüllten Klassenzimmern doch zwangsweise fortsetzen.

    Ich mag da auch nicht der Aussage von Stephan Weil gestern Abend bei M. Lanz so ganz trauen, als er meinte, man müsse an die Folgen für die Psyche der Kinder denken (was hier und da durchaus so sein mag). Ich vermute viel eher da geht es um die wirtschaftlichen Gründe, wenn Eltern mangels Kinderbetreuung zu Hause bleiben müssen und somit nicht arbeiten können. Wie sagte doch der liebe Herr M. Hüther vom IW so schön, 1 Tag Deutschland dichtzumachen kostet der Wirtschaft ca. 7 Milliarden.
     

    Senseo

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    18 Januar 2017
    Beiträge
    415
    Bewertungen
    197
    Die Frage ist auch, wieviele Leute mittlerweile auf die Maßnahmen 💩 , und trotzdem Ostern gefeiert hätten.

    Eine sehr erschreckend hohe Zahl an Leuten scheißen schon auf die Maßnahmen. In meiner Gegend leben die Leute schon so als ob es kein Corona mehr gibt, haben wohl die Schnauze voll. Sobald wieder die Temperaturen steigen, sind bei uns die Parks wieder gerammelt voll und die Leute stehen Schlange an der Eisdiele.
     

    Sowhat

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    1 August 2016
    Beiträge
    1.592
    Bewertungen
    1.017
    Genau, deshalb war das dicht machen am Gründonnerstag der größte Schwachsinn. gut dass das jetzt revidiert wurde.
    Es war und ist klar, dass am Ostern die gängigen Ausflugsziele völlig überfüllt sein werden (vor allem wenn wie erwartet Frühlingswetter sein sollte) und Schlangen an den Eisdielen und alle Parks werden gerammelt voll sein und auf jeder Bank werden wegen dem Abstand zwei Personen maximal sitzen. Ich frage mich übrigens auch ernsthaft, warum müssen die Zoos geschlossen haben? Stecken einen die Tiere an und kann man nicht auf den Wegen genug Abstand halten? Zumindest unser Tiergarten in Bayern hat wieder geschlossen, wie es in den anderen Bundesländern ist weiss ich natürlich nicht.
    Ich bin es auch so leid, dass man in keinen Biergarten mehr kann und aussen sitzen kann in irgendeinem Cafe oder Pizzeria.
    Das wird im Frühling und Sommer sowieso nicht mehr finktionieren, es sind inzwischen zu viele Leute Coronamüde.

    Und diesen Schnelltest in Berlin bei der Philharmonie, der wäre doch als Test gar nicht nötig gewesen. Ein Blick in die Niederlande hätte gereicht, die machen das in ihren diskotheken doch schon - sah man im TV neulich. Man war negativ und umarmte und küsste sich.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Vulture

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    30 August 2020
    Beiträge
    73
    Bewertungen
    162
    Das wird im Frühling und Sommer sowieso nicht mehr finktionieren, es sind inzwischen zu viele Leute Coronamüde.
    Zu den Leuten gehöre ich mittlerweile auch. Ich habe es einfach satt, irgendwelche Maßnahmen um die Ohren gehauen zu bekommen, die im Endeffekt nicht funktionieren. Sieht man doch am aktuellen Lockdown. Im 4. Monat sind wir nun im Lockdown, und die Zahlen steigen.

    Das gilt für mich auch für das Impfen. Ich werde solange warten, bis ausreichend Impfstoff verfügbar ist, dass ich mich bei meinem Hausarzt impfen lassen kann, ohne zu irgendeiner Impfgruppe zu gehören. Ich habe einfach keine Lust, stundenlang in der Telefonhotline festzusitzen bzw. lauter 503-Fehler vom Browser um die Ohren gehauen zu bekommen, um am Ende dann doch ohne Termin dazusitzen. Wenn's dann noch 2 Jahre dauert, dann ist es halt so. Die Masken werden wir in absehbarer zeit wohl eh nicht los werden.
     

    Sowhat

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    1 August 2016
    Beiträge
    1.592
    Bewertungen
    1.017
    Ich werde ebenfalls warten, bis mein Hausarzt andere Vakzine als Astrazeneca verimpfen kann bzw. darf. Weil ich als chronisch Kranker nach Schlaganfall und als Marcumarpatient, diesen Impfstoff keinesfalls spritzen lassen werde. Biontec jederzeit. Aber ich werde mich auch nicht stundenlang anstellen bei so einem Impfzentrum, weil der selbe Termin dort teilweise 100x vergeben wir, wie ich lesen musste.
    Dann muss ich halt auch noch warten.
    Gerade habe ich ein Gesichtsdampfbad gemaht, weil ich Dank der ewigen Masken eine sogenannte Maskne entwickelt habe. Das ist laut Apotheke eine Maskenakne.( hat also sogar schon einen Namen und es gibt teuere Salben etc. in der Apotheke Bekomme sobald ich mal für ein oder zwei Stunden eine Maske trage (egal welche Marke, aber alles ffp2) Pickel an beiden Wangen. Nicht dass es jemand sehen würde, ausser ich selbst zu Hause im Spiegel, aber trotzdem. Sieht aussätzig aus.
    Gehöre ja zu den Single-Grundsicherungsbeziehern, die wohl sowieso eher an Einsamkeit als an Corona sterben. Aber was soll man tun, Besuche sind Mangelware geworden und Cafes oder andere Gastronomie haben ja nicht offen. Besonders viel spazieren gehen kann ich auch nicht, dank meiner Knieschmerzen. Leider darf ich ausser Salben, die nicht helfen oder Akupunktur mit babynadeln (hilft auch nicht wirklich lange) nichts dagegen tun, wegen Marcumar.
     

    Ruhrpottmensch

    Priv. Nutzer*in
    Startbeitrag
    Mitglied seit
    7 August 2020
    Beiträge
    1.066
    Bewertungen
    1.258
    Ach @Sowhat... Man kann sich das Leben auch selbst schwer machen! ;)
    Aber lassen wir das. Soll hier ja gar nicht das Thema sein... ;)

    Aktuell finde ich grad den "Applaus" den "Mutti" erntet etwas befremdlich...
    Da wird von einem Laschetluschet in höchsten Tönen gelobt, obwohl er einer derjenigen war, der gegen Alternativen zu den "Ruhetagen" war?!
    Jetzt werden Unternehmen gelobt, die von sich aus eine Testung der Mitarbeiter "so schnell wie möglich" in die Wege leiten wollen?!
    Da wird mit nicht wenigen Fragen/Kritiken an die Kanzlerin ein Bild vermittelt, welches desaströser nicht wirken kann! Warum machen die "klugen" Bundestagabgeordneten denn dann den ganzen Bums nicht gleich rückgängig und reißen die Tore völlig ein?! 🤦‍♂️

    Screenshot 2021-03-24 154134.jpg

    Quelle: Twitteraccount Karl Lauterbach

    Man merkt leider mehr als deutlich, dass es -egal wen & welcher Partei- den meisten "Entscheidungsträgern" inzwischen nur noch um die Wahlen im Herbst geht. Da wird sich -mal mehr, mal weniger offensichtlich- profiliert und das Haar in der Suppe beim (politischen) Gegner gesucht auf Teufel komm raus...

    Dafür sollte man nicht applaudieren, sondern reihenweise Nackenschläge verteilen! Wenn das in den nächsten Tagen und Wochen so weitergeht, dann brauchen wir keinen "Aufstand des Volkes" oder irgendwelchen "Querdenker-Schwurblern"! Dann erledigt Covid-19 aka. B117 aka. P1 das schon von ganz allein... Wenn sich nämlich wirklich niemand mehr an irgendwelche Regeln hält! 😠
     

    grün_fink

    VIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    3 Juli 2019
    Beiträge
    4.525
    Bewertungen
    9.631
    Was lernt man daraus?
    Wird irgendwas beschlossen, warte erstmal einen Tag ab.
    Morgen könnte schon wieder was anderes gelten.
    :icon_neutral::icon_party::icon_neutral:
     

    Sowhat

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    1 August 2016
    Beiträge
    1.592
    Bewertungen
    1.017
    Auf Hermines bösartige "Wow Echt" habe ich gewartet. Du wirst eines Tages, wenn deine Kinder aus dem Haus sind und womöglich dein Mann auch nicht mehr da ist (weiss man nie und soll nie passieren) und du dann in einer kleinen Bude ohne Nachbarn sitzt, bzw. welchen die deine Sprache nicht sprechen oder nicht sprechen wollen, vielleicht an mein Gejammer denken. Möge es dir nie so ergehen.
    Ja zum tot lachen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Oben Unten