• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ComeBack@50

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
Hallo,

ich hab morgen nen Termin!
Nachdem ich vor Wochen imho schon mal in der gleichen Angelegenheit auf "freiwilliger" Basis geladen wurde, steht nun der Hinweis "...können wir Ihre Leistungen nach §31, SGBII kürzen, unter der Nachricht.
Ergänzt wird das durch das Angebot, Fahrtkosten per ÖPNV Tarif oder 0,20 € pro Kilometer bei Anreise per PKW zu erstatten.
Ausserdem gibt es nach Abschluss der Veranstaltung (ca 2h) einen kleinen Imbiss!

Wie nett!

Ich bin leidlich angefressen!

Nachdem die BfA jahrzehntelang nicht in der Lage war, meine berufliche Situation zu verbessern, (Tut mir leid, wir können Ihnen nicht helfen) geschweige denn, mir einmal im Leben(!) einen Job zu vermitteln, wurde ich mit Beginn von Hartz irgendwie mit verharzt!
Weiter geschah erst mal nix!
Vorherige Anläufe bei den entsprechenden Ämtern ergaben dass ich u. A. förderungswürdig wäre, aber 3 Tage zu wenig gearbeitet hätte, oder auch dass ich nicht förderungswürdig sei, weil ich nicht in der Lage sei, zu erklären, von was ich bisher gelebt habe,...
gut, das hab ich geschluckt, weil ich eben kein 08/15 Leben geführt habe.

Ich habe mich dann weiter durchgeschlagen meist mit Schwarzarbeit und/oder Scheinselbständigkeit.
Jetzt kommen diese Herrschaften von der Deutschen Angestellten Akademie (wohl die einzigen, die bei dieser Aktion wirklich gut fahren) um mich -auf einer Seite geschrieben- einzuladen, zu bedrohen und mir Schnuckies anzubieten - ich fühl mich fast wie´n Haustier.

Auf der Seite: http://kreisjobcenter.marburg-biedenkopf.de/content/comeback50_in formationen.html
Bitte den Link komplett kopieren, anklicken geht nicht!
kann man sehen, dass die Idee dem Landkreis schon mal 4 Mill. € eingebracht hat.
Lösungen für das Problem Arbeitslosigkeit sucht man dort naürlich ebenso vergeblich wie einzelne Stellen.

Was ich mich nun frage:

Ich bin offensichtlich an die DAA "abgegeben" worden, aber mit dieser habe ich als Bürger imho erst mal nix zu tun, finde ich.
Den ehemaligen Arbeits(losigkeits)verwaltungen habe ich immer wieder mal wieder Daten übergeben, z. B. den Lebenslauf in aller Ausführlichkeit.
Ich habe das relativ unbesorgt getan, weil der Bund im Hintergrund stand.
Ich habe aber keine Lust, z. B. meinen Lebenslauf einem Angestellten irgend einer Firma (DAA) zu übergeben, die mir nicht mal n Angebot auf ne Arbeitsstelle macht.

Vor allen Dingen nachdem ich x mal die Erfahrung gemacht habe, was für´n Schubladenbewusstsein entsprechende Sachbearbeiter haben.

Im Prinzip hab ich einfach in 30 Jahren realisiert: Wenn ich nicht selber ne Idee habe, jemanden kennenlerne, oder sonst irgendwie über nen Job stolpere, sitz ich zu Hause rum.
Meinereiner wartet auf ne ordentliche Wiederbelebung der Konjunktur, nicht darauf dass mich irgend n Programm für Oldies auch zum Alten Eisen wirft.

Also klärt mich auf: wie kann ich den "jungen Menschen" bei comeback@50
klarmachen, dass ich kein erfolgversprechender Kandidat bin.

Bevor mich jemand ermahnt:
Natürlich suche ich Arbeit, um mich und meine Familie zu ernähren, die objektive Wahrnehmung ist allerdings die, dass eher Jobs geboten werden, die nur geeignet sind, das Lohnniveau zu senken.

Die Frage, mit der dieser Beitrag schliesst:

Wie weit muss ich einer privaten Firma (DAA) zu Willen sein (persönliche Daten) um unsere Versorgung nicht zu gefährden.

lg ganneff



cu-ganneff
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
... wenn ich annehme das die von dir angesprochene DAA wohl ein "privater" Ableger der Arge/Job-Center sein wird dann nehme ich auch mal an das du irgendwann mal was in dieser Angelegenheit unterschrieben hast in Bezug auf Weitergabe deiner Daten.

Diese "freundliche" Einladung mit der angehängten Rechtsmittelbelehrung würde ich mal im Zweifel nachgehen denn so leichtfertig auf 30 % der RL in der ersten Stufe zu verzichten ist nicht gerade schön.

Also auch mit Bauchschmerzen hin zu dem Termin und höre dir das mal an....

Ich weiß, die können uns mal - aber leider können DIE uns auch mal :pfeiff: :pfeiff:
 

Blackdragon

Neu hier...
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
203
Bewertungen
5
Moin,

die DAA ist ein ganz normaler Bildungsträger. Er bietet Weiterbildung/Umschulung an und bietet sinnvolle und sinnlose Massnahmen an.... liegt immer im Auge des Betrachers(;-)
Also klärt mich auf: wie kann ich den "jungen Menschen" bei comeback@50
klarmachen, dass ich kein erfolgversprechender Kandidat bin.
IMHO gar nicht... die wollen schliesslich Geld verdienen. Du musst jetzt gaaanz tapfer sein und da durch. Als Alternative she ich nur die 30%-ige Kürzung oder den Klageweg mit sehr geringen Erfolgsaussichten.
 

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
Danke

für die Antworten.

Mir ging´s nicht darum, mich vor dem Termin zu drücken;
ich hab nix besseres -nicht mal schlechteres- zu tun.
Ausserdem haben die Fahrtkostenerstattung und lecker Mittachessen versprochen. :)

Ich habe halt keine Lust darauf, "Arbeiten zu lernen" :)

Das habe ich imho zur Genüge getan, so lange es Arbeit gab.
Und da waren Jobs dabei, die nicht mit Spargelstechen zu vergleichen waren!
Ich geh auch richtig arbeiten, wenn´s Arbeit gibt.

Nur gibts keine Arbeit, ich check das täglich!

cu-ganneff
 

Irisanna

Neu hier...
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Bewertungen
4
ganneff schrieb:
Ausserdem gibt es nach Abschluss der Veranstaltung (ca 2h) einen kleinen Imbiss!
/quote]

Ohoooo, einen Imbiss! Na dann pass mal auf, dass dir diese Versorgungsleistung nicht von deinen Bezügen gekürzt wird!! :twisted:
 

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
Irisanna schrieb:
ganneff schrieb:
Ausserdem gibt es nach Abschluss der Veranstaltung (ca 2h) einen kleinen Imbiss!
/quote]

Ohoooo, einen Imbiss! Na dann pass mal auf, dass dir diese Versorgungsleistung nicht von deinen Bezügen gekürzt wird!! :twisted:
Auf unsere Kosten steht da :( ganz stolz;
ob ich ihnen erkläre, wem meiner Meinung nach das Geld zusteht?

Ich guck mir das erstmal misstrauisch an :)
Catering kenne ich nehmlich vom Bühnenbau; die Skala reicht von
"das rührt nicht mal n Hund an" bis in die Sterne-Gastronomie!
Stehen lassen kann ich´s immer noch
 

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
Das Ergebnis

entsprach meinen Erwartungen.

Die zwei Stunden wurden damit verplempert, einen Teil der Informationen, die ich mir gestern aus dem Netz gezogen habe (und die der "Einladung" zu entnehmen waren) noch mal richtig breit zu treten. Ein ausländischer Mitbürger, den ich nach Feierabend auf der Treppe überholte gab mir Recht: Im Arbeitsleben wird dieses Informationsrinnsal i. d. R. in weniger als 10 Minuten übermittelt.

Der Imbiss war umsonst, und schon etwas älter, der Kaffee war gut.

Wirklich wissenwert war, die Angelegenheit dauert bis zu drei Monate.

Wirklich neu war die Sammlung von Anglizismen : @50 heisst ned mehr
ät fuffzich sondern ät fifty und demnächst lerne ich nicht nur irgendjemanden kennen, der schon seit Ewigkeiten für mich zuständig ist, wir kriegen auch nen Profiler!
rotfl several hours :(

Was gar nicht schön war, es gab nicht wie versprochen einen Ersatz für das Fahrgeld; dafür den Hinweis, dass unsere Teilnahme mit einem Job-Ticket belohnt wird.

Ich habe mich per EMail erst mal erkundigt, ob ich dafür noch mal in die Kreisstadt muss...

Eventuell wird es gar nicht so unlustig, meinen satirischen Neigungen konnte ich heute vormittag schon nachgehen, als herauskam, dass einige der Geladenen schon zu anderen Massnahmen verpflichtet sind, die Termine sich überschneiden.

Es hat sich, trotz Profiler, nicht wirklich etwas geändert.

cu-ganneff
 

hartzhasser

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
649
Bewertungen
28
ich war im jahre 1999 auch bei der DAA da ging es um Bewerbung schreiben und so ein schnick schnack in dieser massnahme waren Praktikas inbegriffen, ich hatte 2 praktikums gemacht, das erste ging 3 Monate es war ein Grünflächenamt wo ich Beete und Hecken an Strassen gesäubert habe oder andere anfallenden Arbeiten, das zweite praktikum habe ich in einem Botanischen Garten gemacht Unkraut zupfen oder neue Beete anlegen, in diesem Botanischen garten wurde mir seitens des direktors eine ABM stelle für das folgende jahr zugesichtert, als ich mich dann vorab bei der Arge wegen der ABM stelle kundig machen wollte hiess es auf einmal es sind keine gelder zur verfügung und ich könnte die ABM stelle nicht antreten.

lg hartzhasser
 

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
High hartzhasser

hartzhasser schrieb:
ich war im jahre 1999 auch bei der DAA da ging es um Bewerbung schreiben und so ein schnick schnack in dieser massnahme waren Praktikas inbegriffen, ich hatte 2 praktikums gemacht, das erste ging 3 Monate es war ein Grünflächenamt wo ich Beete und Hecken an Strassen gesäubert habe oder andere anfallenden Arbeiten, das zweite praktikum habe ich in einem Botanischen Garten gemacht Unkraut zupfen oder neue Beete anlegen, in diesem Botanischen garten wurde mir seitens des direktors eine ABM stelle für das folgende jahr zugesichtert, als ich mich dann vorab bei der Arge wegen der ABM stelle kundig machen wollte hiess es auf einmal es sind keine gelder zur verfügung und ich könnte die ABM stelle nicht antreten.

lg hartzhasser
So ähnlich wird es wohl gemeint sein, die Leute bei der DAA haben immer noch Arbeit, und Du immer noch keine; und Ihr seit immer noch füreinander da!

Die DAA bildet auch imho immer noch Bürokaufleute aus; mit den Ergebnissen aus den letzten Jahren kann man hier die Strassen pflastern oder schön die Löhne drücken.

cu-ganneff
 

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
komm zurück um fuffzich

Naja, auf Deutsch hört sich´s ebenso blöd an!

Also Morjn zusamm´n

Ich wollte mal berichten, wie´s weiter ging, mit dem Coaching, den "thematischen Frühstückspartys", dem Fallmanager und der EGV.

Nachdem ich den neuen Hartz Paragraphen kennen gelernt habe, bin ich erst mal in ein Loch gestürzt; so ca 2 Wochen übelste Laune, Depressionen, Schlaflosigkeit, täglich genährt von Nachrichten über über eine recht erfolgreiche Wirtschaft, die weiterhin grosszügig Stellen abbaut; mitten darin ich, als einer von dreieinhalb Millionen, die sich um sechshundertachtzehntausend offene Stellen kloppen.

Die "Seminare" mit den Gummibrötchen sind Imho n kleines Zubrot für die DAA, ich hoffe, nicht zu erfahren, was das kostet!
Einige Schlagworte dic ich bei der Begrüssung aufschnappte: "offener und verdeckter Stellenmarkt" z. B. habe ich nie wieder gehört.

Der Titel des ersten Seminars war "Motivation"
Auf dem mir übergebenen Block habe ich mit dem mir überlassenen Kugelschreiber zu Beginn der Veranstaltung neben Datum und Referenten dies als Überschrift gesetzt.
Leider gab es während der folgenden vier Stunden weder mehr schreibenswertes, noch motivierendes.
Nebenher wurden wir zum Fotografen gebeten, der mit einer erstaunlich alten DigiCam furchtbar flaue Photos machte; aber das ausgewählte hat er in Heimarbeit so nachbearbeitet, dass ich beinahe zu mir selber Sie gesagt hätte.

Für die Veranstaltung "Einführung in MS Word" versicherte sich der Referent der Hilfe der vier Kursmitglieder, die Vorkenntnisse in Computertechnik haben, und verschwand dann für zwei Stunden.
Einigen der Teilnehmer gelang es, einige Zeilen mit dem Programm zu schreiben, später wurde gezeigt, wie man ein Bild einfügt.

Schon während des ersten Coaching versuchten wir, meinen Fallmanager zu erreichen.
Ich habe dann zu Hause die EMail meines FM´s ausfindig gemacht, und als Antwort ausblieb, mehrere Tage versucht, den Herren zu erreichen.
Irgendwann nahm ein Kollege den Hörer ab und liess vernehmen, der Herr sei im Urlaub
Am dritten Arbeitstag nach besagtem Urlaub, muss er meine Mail gefunden haben, in der ich darum bat, mir einen Termin zu nennen!
Man teilte mir mit, ich möge zur Terminvereinbarung doch bitte anrufen.
Ich habe das -nicht mehr so höflich-
abgelehnt, nochmals um einen Termin seiner Wahl gebeten, und vorgeschlagen,doch das ganze Prozedere per Mail abzuwickeln...
Vorigen Mittwoch habe ich die Bescheid bekommen, dass meine Nachricht
nach sieben Tagen nicht vom Empfänger abgeholt wurde.
Ich werd da am Montag ganz einfach mal hingehen, und fragen, was das soll. Ich hab Zeit und n Jobticket :)

Was hat das ganze bisher gebracht?
Nichts, ausser dass ich den Stellenmarkt aufmerksamer beobachte und täglich darauf gestossen werde, dass ich nicht vermittelbar bin...
So was, das weiss ich seit dreissig Jahren!

Grüsse aus Marburg
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Tja das ist ein Beispiel für einen sinnlosen Kurs der DAA, habe ich auch vor Jahren überlebt, geht vorbei :)
 

Zumutbarkeit

Neu hier...
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
114
Bewertungen
2
@Arania

gehört zwar nicht zum Thema, aber wo ist das alte Avatar? Fand ich irgendwie besser.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Zumutbarkeit schrieb:
Hm,
aber die Farbe schwarz und so klein?
... nicht schwarz - das ist eine Hundefarbe

:kinn: eher in Richtung ROT - aber nicht so dunkelrot :hug:
 

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
Moin Arania

Arania schrieb:
Tja das ist ein Beispiel für einen sinnlosen Kurs der DAA, habe ich auch vor Jahren überlebt, geht vorbei :)
ich habe schon erwähnt, ich hab nix Besseres zu tun,
auch nichts schlechteres.
Also gehe ich hin und geniesse den Respekt, den man mir in diesen intellektuellen Niederungen dargeboten wird.
Gehässige Menschen meinen: "die lassen mich einfach quatschen" ;)

Schönes WE noch
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
... hi ganneff


:) schnief schnief .... Hündin oder Rüde ? ? ?
 

Schnulli96

Neu hier...
Mitglied seit
1 Mrz 2006
Beiträge
66
Bewertungen
1
Hallo
mir fällt nichts mehr ein...
ganneff schrieb:
Hallo,
Nachdem die BfA jahrzehntelang nicht in der Lage war, meine berufliche Situation zu verbessern, (Tut mir leid, wir können Ihnen nicht helfen) geschweige denn, mir einmal im Leben(!) einen Job zu vermitteln, wurde ich mit Beginn von Hartz irgendwie mit verharzt!
Ich habe mich dann weiter durchgeschlagen meist mit Schwarzarbeit und/oder Scheinselbständigkeit.
Joo...hätte ich auch gemacht..

Nichts, ausser dass ich den Stellenmarkt aufmerksamer beobachte und täglich darauf gestossen werde, dass ich nicht vermittelbar bin...
So was, das weiss ich seit dreissig Jahren!
Ja,bist schon ein toller Hecht :kotz:
 

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
Arco schrieb:
... hi ganneff


:) schnief schnief .... Hündin oder Rüde ? ? ?
Nach einer unfairen Begenung mit nem Älteren, als er noch n Halbstarker war, wurd´s ein rüder Rüde.

Wir haben zusammen viele hundertausend km abgespult.
Im Moment wartet er auf mich, auf der Lichtung am Ende des Pfads und ich trage seinen Namen noch ein wenig um die Welt.

cu
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
... dann grüß ihn von mir ;) :)
 

Schnulli96

Neu hier...
Mitglied seit
1 Mrz 2006
Beiträge
66
Bewertungen
1
Uff
tschuldigung,hab mich vielleicht ein bißchen vertan.
ganneff ich hoffe deine Sonne scheint noch besonders lang.
 

ganneff

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
107
Bewertungen
13
Schnulli96 schrieb:
Uff
tschuldigung,hab mich vielleicht ein bißchen vertan.
ganneff ich hoffe deine Sonne scheint noch besonders lang.
javascript:emoticon(':lol:')
Laughing

Ok, ich grüss trotzdem.
Ausserdem wird hier alles getan, diesen Ort liebenswert zu machen.

cu-uc
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten