coaching für alleinerziehende in elternzeit

selina

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Oktober 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo,

bin im Moment noch in elternzeit mein kind ist 20 monate.
Hatte vor einer Woche den ersten Termin auf der arge seit der Schwangerschaft.
Neue SB wollte mich kennenlernen und druckte mir direkt einen zettel aus sie hätte sa was für mich wo ich teilnehmen soll. Coaching für alleinerziehende nennt sich das man schreibt Bewerbungen usw .
Ich sagte ihr das ich ja noch in elternzeit bin und keine Maßnahme machen muss aber sie meinte es wäre ja keine Maßnahme und für Betreuung ist auch gesorgt. Im gleichen Haus sind unten Betreuer und ein Spielzimmer wo dann mehrere Kinder zusammen spielen. Ich fragte sie noch ob das ganz unverbindlich wäre also ohne Sanktion da meinte sie ich müsste schon Gründe nennen wenn wenn ich nicht antreten ansonsten Sanktion.
Da wollte ich mal hier nachfragen ob davon schon mal jemand was gehört hat für mich hört es sich nach einer Maßnahme an.
Kann ich da was machen also welche Gründe könnte ich denn angeben das ich da nicht antreten muss ohne gesperrt zu werden.
Ich möchte schon wieder arbeiten gehen nicht falsch verstehen aber erst nach der Elternzeit wenn der kleine im Kindergarten ist.Für dieses coaching hab ich gerade keine nerven. Backenzähne kommen kaum schlafen usw. Kann mir jemand sagen was ich machen kann und ob das alles so rechtens ist ? Danke schonmal
LG selina
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.446
Hallo,

Neue SB wollte mich kennenlernen und druckte mir direkt einen zettel aus...
Lade bitte den Zettel hoch, notfalls mit Handy abfotografieren.

Vorher aber personliche Daten unkenntlich machen.
 

selina

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Oktober 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo,
den Zettel hab ich leider nicht mehr,da standen nur paar Informationen wo es stattfindet und was man so macht. Bewerbung en auf neuen stand bringen kurzpraktikun usw stand da drauf .
Lg
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.446
OK, bis dein Kind 3 Jahre alt ist kannst du dich auf seiner Erziehung konzentrieren und dabei nur noch wenig Aufmerksamkeit den Schriftstücken des JC schenken.

Den Inhalt des Zettel hat eher Einfluss darauf, ob man den einfach ignorieren kann oder lieber darauf antworten.

Für die Zukunft würde ich aber dringend empfehlen, alle Zettel vom JC sorgfältig aufzubewahren, einige lange und einige kurzfristig, wenn auch der Inhalt unwichtig zu sein scheint.
 

selina

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Oktober 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Gestern kam dazu eine Einladung mit rechtsfolgenbelehrung also muss ich wohl wirklich da erscheinen.
Dachte halt in der Elternzeit müsste man keine Maßnahme oder coaching mitmachen es sei denn freiwillig.
Ja hebe in Zukunft alles auf mache ich eigentlich sonst auch .
Danke fürs antworten
Lg
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.345
Bewertungen
3.432
Hallo Selina,

da du alleinerziehend bist und dein Kind unter 3 Jahre ist, kannst du das Couching mit Verweis auf Gefährdung der Erziehung (bzw. Gefährdung einer guten Beziehung zum Kind) ablehnen, siehe § 10 Abs. 1 Nr. 3 SGB II. Nach Art. 6 Abs. 2 GG sind Pflege und Erziehung der Kinder das natürliche Recht der Eltern und die zuvorderst ihnen obliegende Pflicht. Auch nach den §§ 1626 Abs. 1, 1631 Abs. 1 BGB haben die Eltern die Pflicht und das Recht, für das minderjährige Kind zu sorgen, das Kind zu pflegen, zu erziehen und zu beaufsichtigen.

Im Übrigen ist es in der Beziehungsforschung anerkannt, dass die ersten 3 Jahre sehr prägend für die Entwicklung des Kindes sind. Widerspreche jeglichem Eingreifen in dein verfassungsrechtliches Grundrecht.

Alles Gute euch.
 

Badener

Elo-User*in
Mitglied seit
29 September 2015
Beiträge
442
Bewertungen
210
Hallo,
Notfalls einfach mit Kind dort aufschlagen ... und ich würde mein Kind nicht an irgend jemand zur Betreuung geben. Ergo ... mal sehen wie lange man mit Kind da dran teilnehmen kann.
LG
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
16.251
Bewertungen
11.901
DAs arme Kind. Die Umgebung dürfte unter Umstaänden äusserst unpassend und wenig kindgerecht sein. Stress für alle Beteiligten. Ich würde das menemKind nicht antun.
 

selina

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Oktober 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo
Ich War heute da und soll Zuhause mir Gedanken machen und diese 4 fragen beantworten.
1. Was erwarte ich von der Maßnahme
2. Mit welchen Erwartungen bin ich gekommen
3. Was erwarte ich von den Couches und von den Teilnehmern
4. Was möchte ich durch die Maßnahme für mich erreichen.

Kann mir da jemand helfen was man antworten kann.Klar ich erwarte das die Maßnahme was bringt aber wollte mich eher fachlich ausdrücken.
Dankeschön schonmal
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
3.551
Welcher Maßnahme? Du hattest doch eine Vorladung (Einladung) nach §309 ? Dann hast Du das Geforderte umgesetzt. Hausaufgaben sind im gesamten SGB nicht zu finden. Und alles andere wurde ja erklärt bezüglich §10

Du hast doch sicher Fahrkosten für den Termin beantragt? Steht Dir zu. Willst Du jetzt doch freiwillig teilnehmen? Hast Du personenbezogene Daten angegeben? Hoffe nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.891
Bewertungen
3.412
Verstehe ich nicht. Hast du nicht erläutert, daß du dort fehl am Platz bist, weil du in Elternzeit bist und du die Maßnahme aufgrund dessen nicht antreten wirst?

1. Was erwarte ich von der Maßnahme...

1) Steuergeldverschwenung
2) Zwangsvorladung unter Androhung von Sanktionen
3) a) Qualifiziertes Personal b) was tangieren einem fremde TL
4) Was dort erreicht werden soll, hat gefälligst das Amt vorab festzulegen
 
Oben Unten