• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

"Claudia Roth - bitte hinten anstellen!" ???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
also, als ich diese feiste dreistigkeit von claudia roth am vergangenen samstag mitbekommen habe, dachte ich ja wirklich nur noch "also jetzt schlägst doch wohl dreizehn ..."
02.06.2007, 14:01 Uhr
Claudia Roth - bitte hinten anstellen!

Rostock - Damit hatte Grünenchefin Claudia Roth nicht gerechnet: Als die ehemalige Friedensaktivistin an der Spitze des Demonstrationszugs gegen den G8-Gipfel vom Schutower Kreuz zum Rostocker Stadthafen mitlaufen wollte, stieß sie bei anderen Teilnehmern auf harten Gegenwind. Nach einer viertelstündigen Diskussion mußte Frau Roth einsehen, daß sie hier als vehemente Befürworterin von Auslandseinsätzen der Bundeswehr nicht erwünscht war.
http://www.jungewelt.de/g8/?id=40
hier noch ein kleines video dazu
G8 - Claudia Roth verläßt die Demo
/ win high

"Mörder raus, Kriegspartei raus, Abschieber raus" - die Demonstranten in Rostock am vergangenen Samstag schäumten vor Wut, als sich Claudia Roth in die erste Reihe stellte.

Ein Teilnehmer brachte es auf den Punkt: "Eine Unverschämtheit, daß ihr euch hier hinstellt. Ihr führt Kriege und schiebt Menschen ab. .... Habt ihr noch alle Tassen im Schrank?!" Kurz danach verließ die Vorsitzende der Partei Bündnis 90/ Die Grünen frustriert den Aufzug.
http://66.102.9.104/search?q=cache:...t=clnk&cd=1&gl=de&lr=lang_de&client=firefox-a
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#2
Daran kannste doch sehen, dass die keinen Bezug zur Realität mehr hat.

Goiles Video :icon_daumen: !
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#3
Das Schlimme dabei ist, dass diese Frau (?) nicht mitbekommt wie peinlich sie ist :p

Das die Grünen keine anderen "Persönlichkeiten" haben läßt tief blicken, der Büti ist ja auch so eine Witzfigur -

aber über unsere Angie meckern :wink:
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#4
:icon_lol:

Ich lach mich schlapp... ob die Dame wirklich noch an ihre "Friedens-" Vergangenheit glaubt? Also manchmal meine ich so mancher lebt in einer Traumwelt :icon_lol:

x
x Alex.
x
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#5
:icon_lol:

Ich lach mich schlapp... ob die Dame wirklich noch an ihre "Friedens-" Vergangenheit glaubt? Also manchmal meine ich so mancher lebt in einer Traumwelt :icon_lol:

x
x Alex.
x
Die lebt im Legoland - Bau Steine Erden ;)
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#6
Die lebt im Legoland - Bau Steine Erden ;)
Also MEINE Legos waren aus Plastik, die meiner Kids sinds auch...

Billund wär auch mal eine Idee...

Aber ob die Dänen die Roth haben wollen?

Ich weiss nicht so recht...

Dopamin
 
Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Gefällt mir
0
#7
Ein Teilnehmer brachte es auf den Punkt: "Eine Unverschämtheit, daß ihr euch hier hinstellt. Ihr führt Kriege und schiebt Menschen ab. .... Habt ihr noch alle Tassen im Schrank?!"
In der ersten Reihe wird doch von den Medien so schön abgelichtet und wer kann denn auch ahnen, dass das Volk mal nicht vergisst. Früher klappte es doch auch immer mit dem "was geht mich mein Geschwätz von gestern an".

Kurz danach verließ die Vorsitzende der Partei Bündnis 90/ Die Grünen frustriert den Aufzug.
Vielleicht ging es ihr ja nicht um die Sache, sondern nur um Medienpräsenz. Hätte ja in der letzten Reihe mitlaufen können :icon_lol:
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#8
Also MEINE Legos waren aus Plastik, die meiner Kids sinds auch...

Billund wär auch mal eine Idee...

Aber ob die Dänen die Roth haben wollen?

Ich weiss nicht so recht...

Dopamin

:icon_pfeiff: Bau Steine Erden ist eine Metaffer gewesen und sollte auf den wirklichen "Beruf" dieser Tante hinweisen, oder meine ich jetzt "Berufung" :icon_party:
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#9
Vielleicht ging es ihr ja nicht um die Sache, sondern nur um Medienpräsenz. Hätte ja in der letzten Reihe mitlaufen können :icon_lol:
Nicht >vielleicht< - ganz bestimmt :p
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#10
IVielleicht ging es ihr ja nicht um die Sache, sondern nur um Medienpräsenz. Hätte ja in der letzten Reihe mitlaufen können :icon_lol:
Claudia Roth in der letzten Reihe? Eher setzt sie sich ´ne grüne Perücke auf und tanzt mit Pappnase medienwirksam noch vor der ersten Reihe herum.

Roth geht es nur um ihren eigenen Arsch. Sie verkauft pr-gemäß die Marke "Die Grüne Claudia Roth". Sie macht das nur nicht besonders glaubhaft und meint, man könne die Menschen für dumm verkaufen.

Völlig ausgeblendet hat sie, dass der Teil des deutschen Volkes, der sich nicht verdummen lässt, ihr und ihrer Partei übel nimmt, dass sie Hartz IV durchgewunken haben - und noch so allerlei.
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#11
Ach du Sch....e, habe eben ohne Vorwarnung auf ARD - Sabbelbine geschaltet und wer ist da

die grüne bunte Claudia :icon_cry:
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#12
Hab ich grad eingeschaltet, aber war schon vorbei. Was hat sie denn so von sich gegeben?
 
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Gefällt mir
0
#15
Eben. Sie war wohl zu überzeugend, wenn sie ihre Augenzeugenberichte mit Fakten u. aktuellen Rostocker Gerichtsurteilen belegte.
Und Beckstein durfte sabbeln, dass sich die Balken bogen. Man kommt sich gern entgegen.
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#16
Zitat athene
aber die Anwältin Ullmann war gut, leider zu oft abgewürgt.
Fand ich auch. Sie hat mich überzeugt. Am besten fand ich ja, dass sie Beckstein und Wendt indirekt als Lügner bezeichnete. "Das ist voll gelogen" und Erzählen Sie doch keinen Unsinn" kamen gut rüber.
Herr Wendt - von der Polizeigewerkschaft - behauptete doch tatsächlich, dass die Domo-Leitung zu Gewlt aufrief. Ich selber habe Tonaufnahmen gemacht, die zu 100% das Gegenteil beweisen.


Zitat Hartzer Knaller
Eben. Sie war wohl zu überzeugend, wenn sie ihre Augenzeugenberichte mit Fakten u. aktuellen Rostocker Gerichtsurteilen belegte.
Und Beckstein durfte sabbeln, dass sich die Balken bogen. Man kommt sich gern entgegen.
War schon klasse, wie Karen Ullmann sämtliche Behauptungen widerlegte. Herr Beckstein muss sich wie ein dummer Junge vorgekommen sein, denn er hatte hinterher Rainer Wendt, Sabine Christiansen, Claudia Roth und Karen Ullmann gegen sich. Selbst als Beckstein lauter wurde, hat ihn niemand ernst genommen.
Ein eingeladener Polizist mussste absagen, weil ihm eine Maulsperre verhängt wurde.
Sabine Christiansen hatte ihre Runde überhaupt nicht im Griff. Lediglich ein geringes Maß an Respekt erlaubte ihr auch etwas zu sagen.
Die Sendung hätte ohne weiteres eine Stunde länger gehen können, und wäre an Unterhaltung kaum zu überbieten gewesen.
 

Bulldog-BS

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#17
Moins,

Die grüne Idee als solche ist sicher gut und richtig.
Bis die Verräter und die Lügner kommen.

Hier ein Rückblick von Jutta Ditfurth, die die Partei mit auf die Beine gestellt hat.


Jutta Ditfurth:
Zahltag, Junker
Joschka!
(Teil 1)
So grün war mein Traum

http://www.gfid.de/gruene.pdf
 

thomas

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2006
Beiträge
89
Gefällt mir
30
#19
Christiane Sabinchen

Ullmann echt supergut!!!
Sehr interessant aber auch das eigentliche Thema der Sendung: Polizisten - die Prügelknaben der Nation?
JAAAA!!!
Prügelnde Polizisten sind doch inzwischen "Normalität" in diesem unserem Lande. Nicht nur bei Demos.
Ich erinnere hier an die Toten, die es nach "Festnahmen" gab - Anlaß für den Polizeieinsatz waren oftmals Belanglosigkeiten.
Da knien sich Polizisten auf den Hals eines betrunkenen Behinderten, der ein wenig zu laut geworden ist. Folge - der Mann stirbt, erstickt.
Da bringen Polizisten einen abzuschiebenden Asylbwerber in eine Körperhaltung, die ein Atmen unmöglich macht und fixieren ihn dann mit aller Gewalt, um ihn zu "beruhigen". Der Mann erstickt.
Da zündet sich - Wunder über Wunder - ein heftig gefesselter Festgenommener in Dessau in einer Arrestzelle angeblich selbst an, mit einem Feuerzeug, welches bei der vorangegangenen Durchsuchung angeblich nicht gefunden wurde - und die genervten Polizisten stellen den Rauchmelder ab ...
Das alles sind natürlich nur unglückliche Zufälle, und darum wird auch keiner der beteiligten Polizisten strafrechtlich belangt. Wo kämen wir denn sonst hin?

Zurück zur Sendung mit Christiane Sabinchen: da forderte Rainer Wendt im Namen der Polizei den Einsatz von Gummigeschossen gegen Demonstranten. Und zwar prinzipiell.
Und dies, obwohl der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei eben diesen Einsatz als unmenschlich ablehnt - siehe die durch Gummigeschosse verursachten Todesfälle in anderen Ländern.
Diese Ablehnung, so Rainer Wendt, sei nichts als ein "linksliberaler Reflex" des betreffenbden Vorsitzenden der Polizeigewerkschaft.
Ist Wendt überhaupt klar, was er damit zum Ausdruck bringt?
Wenn ihr einen Faschisten sehen wollt im Biedermannskostüm des "Ordnungsbürgers" - da habt ihr ihn.
Auch behauptete Wendt unverdrossen, daß die Polizisten bei der Demo "zur Steinigung freigegeben" gewesen wären.
Man muß sich diesen Satz mal genauer ansehen, um zu verstehen, was Wendt damit erreichen will ... und man muß mal die verwendeten Vokablen beachten: "Steinigung", "freigegeben" ...

Erstaunlich auch, daß kein einziger Vertreter der Einsatzleitung anwesend war.
Der Beckstein und der Wendt würden es schon richten, dachte man wohl - und sie gaben sich ja auch alle Mühe.
Mal eine Frage an die ehemaligen DDR-Bürger: kam euch die Art, wie die Verknifflinge Beckstein und vor allem Wendt "diskutierten", nicht sehr bekannt vor ...?
Hatten wir das nicht schon mal ...?

Interessant auch die Aussage, daß bei den Demos am Sonntag und Montag anwesende Journalisten vor dem "Schwarzen Block" gewarnt wurden und nun denselben unbedingt filmen wollten - allein, sie fanden ihn nicht.
Mit der Anwesenheit dieses ominösen "Schwarzen Blocks" aber wurden doch die völlig überzogenen Einsätze der Polizei gegen die friedlichen Demonstranten begründet - man könne, so Rainer Wendt, "dann nicht mehr unterscheiden, wer friedlicher Demonstrant und wer Randalierer sei."
Na eben, da ist es doch besser, erst mal alle Anwesenden krankenhausreif zu kloppen.
"Tötet sie alle, der Herr wird die Seinen erkennen." So nach dem Motto, ja?
Die Einsatzleitung erklärte den Journalisten dann auf die Frage, wo der "Schwarze Block", der ja für die "Gewalttätigkeit" der Demo verantwortlich gewesen sei, denn nun abgeblieben wäre: "Die konnten Sie nicht sehen, die waren alle im Wald."
Also doch nicht auf der Demo ...?
Häh?
Wenn wir wissen wollen, was auf uns demnächst alles zukommt - den Herrn Rainer Wendt ansehen und zuhören, was er so absondert ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten