Christian Wulff soll Ehrenbürger werden ..... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Oecherjong

Elo-User*in
Mitglied seit
9 August 2012
Beiträge
141
Bewertungen
34
E

ExitUser

Gast
Mit welchem Recht? Was hat dieser Mensch für die Gesellschaft geleistet? :confused:

.....................................................................................

.................................................. :icon_daumen:
Nööö....

Schlimmer ....

Er bekäme von mir Hartz IV - Allerdings mit 100% Sanktion, weil er ja gekündigt hat .... :biggrin:
 

Nasenbohrer

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Januar 2012
Beiträge
541
Bewertungen
71
................................................................

Du bist zu gut ........ :icon_party:
 

neffets

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Juli 2012
Beiträge
111
Bewertungen
4
Ist er eigentlich mittlerweile verurteilt worden? Also von einem Gericht?
 

TickTack

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2012
Beiträge
243
Bewertungen
82
Naja, sie funktionieren halt, die alten Seilschaften. Die Jungs lassen sich nicht gegenseitig hängen, die ziehen ihr Ding durch und sind eine Gemeinschaft. Im Grunde sogar Beispielhaft!

Nicht schön, aber der Michel nimmt's hin und liegt bei der nächsten Wahl wieder faul auf der Coutch. Es gibt ja Foren, wo man seinen Frust darüber loswerden kann.
 

neffets

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Juli 2012
Beiträge
111
Bewertungen
4
Vermutlich trifft das tatsächlich zu. Aber wenn man Jemand eben Nichts nachweisen kann, dann hat er eben als unschuldig zu gelten, ganz gleich wie bitter der Nachgeschmack ist und bleibt.

Letztlich standen auch viele ganz unsinnige Vorwürfe im Raum, das Bobbycar vom Autohaus, der 3-Tages-Urlaub auf Sylt, ... Jemand in seiner Position lässt sich wohl kaum mit einer 3-Tages-Unterbringung im Gästezimmer einer Ferienwohnung bestechen. Da sind die Medien doch deutlich übers Ziel hinaus geschossen.

Wenn, dann müssten da nennenswerte Summen geflossen sein...
 

neffets

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Juli 2012
Beiträge
111
Bewertungen
4
Ja, eben, wer weiss... Aber nachweisen muss man ihm's halt schon. Ein Interesse daran ist auf jeden Fall vorhanden, Linke, Rote , Grüne
sind sicher sehr interessiert an einer lückenlosen Aufklärung :)

Aber das Thema Freunde betreffend, einige Freunde waren schon Freunde des Vaters, denen kündigt man ja nicht die Freundschaft auf, wenn man BP wird - das ist ja auch ziemlich schwachsinnig das zu erwarten (nochmal als Kritik an den Medien) :confused:
 

Nasenbohrer

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Januar 2012
Beiträge
541
Bewertungen
71
Aber das Thema Freunde betreffend, einige Freunde waren schon Freunde des Vaters, denen kündigt man ja nicht die Freundschaft auf
Na ja, der gute alte Spruch gilt noch immer:

"Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"

oder:

"Alle sind gleich, nur manche sind gleicher"
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
Ob nun Wulff in Osnabrück oder Gauck in Rostock...Auszeichnungen sind in D nicht mal mehr das Papier wert, auf dem die Urkunden gedruckt werden......
Ehre:icon_kotz:...denen müssten die Zunge abfaulen, wenn sie das Wort in den Mund nehmen.....
 

mirco

Elo-User*in
Mitglied seit
16 November 2009
Beiträge
256
Bewertungen
18
Klar hat Wulff Fehler gemacht, die man so nicht machen sollte.
Das Er überhaupt BP wurde hat ja wohl viele überrascht. Ok,
man dachte sich vielleicht der schnucklige Wulffi wird schon keine Probleme bereiten.
Und schwupps sagt Er doch glatt der ISLAM gehöre zu Deutschland. Rumms
Na wenn das mal nicht einige ge(ver)stört hat...

Dann steht Er auch noch zu dem VW Gesetz, dass die EU Kommission nur allzu gerne abschaffen möchte.

Und zu guten Schluss sagt er bei seiner Rede in Lindau auch noch so was... Auszug aus der Rede 24. Aug. 2011
Mich stimmt nachdenklich, wenn erst im allerletzten Moment Regierungen Bereitschaft zeigen, Besitzstände und Privilegien aufzugeben und notwendige Reformen einzuleiten. Erst recht, wenn die obersten Währungshüter dafür auch noch weit über ihr Mandat hinausgehen und massiv Staatsanleihen - derzeit im Volumen von über 110 Milliarden Euro - aufkaufen. Das kann und das wird auf Dauer nicht gut gehen und kann allenfalls übergangsweise toleriert werden. Auch die Währungshüter müssen schnell zu den vereinbarten Grundsätzen zurückkehren. Ich sage es hier mit Bedacht, ich halte den massiven Aufkauf von Anleihen einzelner Staaten durch die Europäische Zentralbank für politisch und rechtlich bedenklich. Artikel 123 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union verbietet der EZB den unmittelbaren Erwerb von Schuldtiteln, um ihre Unabhängigkeit zu sichern. Dieses Verbot ergibt nur dann Sinn, wenn die Verantwortlichen es nicht durch umfangreiche Aufkäufe am Sekundärmarkt umgehen. Der indirekte Kauf von Staatsanleihen ist im Übrigen auch noch teuerer als der direkte. Wieder verdienen Finanzmarktakteure Provisionen ohne ein eigenes Risiko zu tragen.
www.bundespraesident.de: Der Bundespräsident / Reden / Eröffnung der 4. Tagung der Wirtschaftsnobelpreisträger
Wann begann diese merkwürdige Medien Schlammschlacht?
Kann es sein der er doch nicht der schnucklige Wulffi war?
Vielleicht hätte Er doch nicht jedes Gesetz bei Nacht und Nebel unterzeichnet... Wer weiß?!
Hat Er etwas mit seiner Finanzmarkt-Kritik losgelöst das Er selbst so nicht erwartet hatte innerhalb der Goldman-Sachs Filiale BRD (kleiner Scherz)?

Ich nehme Ihn nicht in Schutz weder möchte ich Ihn verteidigen!

Lg
mirco
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Das Verfahren gegen Wulffi wird wahrscheinlich eingestellt, da kommt die Sache mit der Krähe zum tragen, und dann ist man halt eben christlich fragt sich nur was Jesus Christus dazu sagen würde, doch der ist seit 2000 Jahren dahingeschieden.:icon_kinn:
 
Oben Unten