Chef der Optionskommune spricht mit meinem Vermieter

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ditmar L.

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 September 2005
Beiträge
47
Bewertungen
0
Habe soeben erfahren, daß der Vorgesetzte meiner SB mit meinem Vermieter gesprochen hat. Unter anderem wurde über die Miete und Nebenkosten sowie Heizkosten gesprochen. Ebenso Fragen ob ich öfters Abwesend bin? ( Denke das ziehlt auf evtl Verdachr Schwarzarbeit hin) Kennen die etwa keine Menschenwürde? Was geht meinem Vermieter meine Situation an? Ich habe in meinen div Ehen 6 Kinder welche ja nach dem Solidaritätspakt einmal die Renten verdiehnen sollen. Aber wenn schon Kinder durch Hartz 4 geschädigt sind ( Sie sind durch Hartz 4 schon in der Schule ausgegrentzt) das wird sich bis zu einer evtl Berufstätigkeit hinziehen. Wie das jetzt aussieht haben die Kinder in der Zukunft keine oder nur geringe Chancen. Ich meine gerade Familien mit Kindern sollten mehr gefördert werden denn wer zahlt denn später die Steuern und Renten? Zu diesem Thema hat unser Ach so geliebter Kanzler vor seinem Amtsantritt ganz anders geredet. Aber er hat uns wie immer nur geblendet. Was war denn mit den Arbeitzlosenzahlen? Weis denn noch einer was er beim Wahlkampf gesagt hat? Die Zahl der Arbeitslosen soll gesenkt werden. Sind sie gesunken? Nein aber dafür deutlich gestiegen. Hier wird doch nur noch in die eigene Tasche gelogen. In meinem Auge wird hier Recht gebeugt. Da schäme ich mich ein Deutscher zu sein.
Gruss
Ditmar
 
?

___________

Gast
Ist das überhaupt rechtens mit dem Vermieter? Meiner ist auch schon total sauer, wegen der permanenten Belästigung. Gibts dazu eine Aussage vom Gericht?
saddy
 

Ditmar L.

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 September 2005
Beiträge
47
Bewertungen
0
sadness meinte:
Ist das überhaupt rechtens mit dem Vermieter? Meiner ist auch schon total sauer, wegen der permanenten Belästigung. Gibts dazu eine Aussage vom Gericht?
saddy

Das würde mich auch brennend interessieren.
Gruss
Ditmar
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.274
Dies ist nicht rechtens. Die Datenschutzbestimmungen gehen nach § 37 Satz 3 SGB I der Vorschrift des Untersuchungsgrundsatzes vor. Insbesondere sind nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen verdeckte Ermittlungen rechtlich unzulässig.
 

Ditmar L.

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 September 2005
Beiträge
47
Bewertungen
0
Danke!!!
Da werd ich am Montag mal tüchtig jemanden auf die Finger haun.
Gruss
Ditmar
 
E

ExitUser

Gast
ich denke fast , das wenn du das beweisen kannst das 3. Personen über dich verdeckt ausgefragt worden, das man hier eine Anzeige machen kann ... (frag mich aber jetzt nicht welcher §§, vielleicht weiß das jemand ? )
 

Ditmar L.

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 September 2005
Beiträge
47
Bewertungen
0
Die machen anscheinend was Sie wollen. Wissen die überhaupt was Sie da tun? Oder denken die wie Bildanhang.
Gruss
Ditmar
 
E

ExitUser

Gast
Beantrage doch mal unverzüglich die Löschng aller deiner "unrelevanten aber bereits erhobenen Daten" gestellt nach § 84, SGB X. Absatz 2.


:twisted:


.. mit Hinweis auf die Datenschutzverletzung.
Das 4. Buch des SGB X gibt deutlich Aufschluss darüber, wie deine Rechte in dem Falle sind. Nötigenfalls kommt sogar Schadensersatz und sogar strafrechtliche Konsequenzen für die Behörde in Betracht:

>>> hier mal nachsehen <<<
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten