• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hartz IV

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert Funktionsweise des Arbeitsmarkts und soziale Freiheitsberaubung durch Hartz IV
“Die Welt“ und andere Medien berichten heute früh, dass der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, gegenüber “Bild” gesagt hat: “Hartz IV ist das beste Programm, das wir je hatten”. Und Deutschland, so Weise weiter, sei “auf lange Sicht auf dem Weg zur Vollbeschäftigung”. Die aktuelle Eintrübung der Konjunktur, meint Weise darüber hinaus, treffe den Arbeitsmarkt derweil nicht. Zwei Dinge bringt Weise damit zum wiederholten Mal zum Ausdruck: Er versteht die Funktionsweise des Arbeitsmarkts nicht. Und er ignoriert das soziale Elend, das Hartz IV nicht allein über die Arbeitslosen gebracht hat, sondern über viele Millionen Beschäftigte.
Erst einmal sollte auch in diesem Zusammenhang festgehalten werden, wie prekär es um die deutschen Medien bestellt ist. Wie ein Blick in google news zeigt, sind sie keine “vierte Gewalt”, die das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Geschehen hinterfragen, sondern Papageien, in diesem Fall auf der Schulter des Chefs der Bundesagentur für Arbeit…
Quelle: www.wirtschaftundgesellschaft.de

Neben Gauck und Bild nur ein Neoliberaler geschmierter Hetzer der einzig und alleine Angst um seien Job hat!
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
#2
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Millionen Beschäftigte haben auch Angst, ganz klar.
Was mich aufregt: Integration / Inklusion und co. geht spurlos an der Arbeitswelt vorbei. Da ist leider Outsourcing Mode. Das genaue Gegenteil also ! Soll man sein Gehirn am Pförtner abgeben, um noch klarzukommen ???
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
347
#3
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Vollkommen unerheblich, was er tut/ zum Ausdruck bringt! Solange die Betroffenen sich so verhalten, als würde es nicht um Ihre Situation gehen, kann er zum Ausdruck bringen, was er möchte.

Erinnere da gerne an die Petition von Hannemann, die mehr als 90.000 Unterschriften eingebracht hat. Viele haben unterzeichnet, aber nur sehr wenige haben sich den öffentlichen Vortrag von Inge Hannemann auch angesehen. Und solange das so läuft, kann weise weiter dummes Zeug reden.
 
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
154
Gefällt mir
51
#4
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Vollkommen unerheblich, was er tut/ zum Ausdruck bringt! Solange die Betroffenen sich so verhalten, als würde es nicht um Ihre Situation gehen, kann er zum Ausdruck bringen, was er möchte.

Erinnere da gerne an die Petition von Hannemann, die mehr als 90.000 Unterschriften eingebracht hat. Viele haben unterzeichnet, aber nur sehr wenige haben sich den öffentlichen Vortrag von Inge Hannemann auch angesehen. Und solange das so läuft, kann weise weiter dummes Zeug reden.
:icon_daumen:
Das müsste man, falsch muss man, so etwas von unterstreichen,
dass ich es jetzt im Nachgang tue!


Ja, und nicht nur der, man kann gespannt sein bis der Gau(c)kler diesbezüglich auch noch medial wirksam aktiv wird.:icon_motz:
Wahrscheinlich bei einem Staastbesuch in Ghana, bei dem er passenderweise Armut hier und dort vergleicht.



Gr
IchHabsSoSatt
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#5
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Vollkommen unerheblich, was er tut/ zum Ausdruck bringt! Solange die Betroffenen sich so verhalten, als würde es nicht um Ihre Situation gehen, kann er zum Ausdruck bringen, was er möchte.

Erinnere da gerne an die Petition von Hannemann, die mehr als 90.000 Unterschriften eingebracht hat. Viele haben unterzeichnet, aber nur sehr wenige haben sich den öffentlichen Vortrag von Inge Hannemann auch angesehen. Und solange das so läuft, kann weise weiter dummes Zeug reden.
Korrekt. Wir mutieren zur virteullen Bequemlichkeits-Demokratie: Ein Mouse-Klick wird für politisches Engagement gehalten.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#6
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Wir mutieren zur virtuellen Bequemlichkeits-Demokratie: Ein Mouse-Klick wird für politisches Engagement gehalten.
Eine bemerkenswerte Aussage.:danke:
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
347
#7
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Korrekt. Wir mutieren zur virteullen Bequemlichkeits-Demokratie: Ein Mouse-Klick wird für politisches Engagement gehalten.
Das Letzte mal, als Millionen von Menschen, den Fuß vor die Tür gesetzt haben, war zu Zeiten des Mauerfalls. Das wird sich so schnell nicht wiederholen.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#8
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

öff.Vortrag von Hannemann?
der passende link dazu wäre nicht schlecht.
 
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.802
Gefällt mir
286
#9
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Das Letzte mal, als Millionen von Menschen, den Fuß vor die Tür gesetzt haben, war zu Zeiten des Mauerfalls. ....

Und die hatten das deutlich größere Risiko einen vor den Latz geknallt zu bekommen. Und wir reden hier nicht von Pfefferspray. Gummiknüppeln und Wasserstrahlen.... .
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.171
Gefällt mir
13.123
#11
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Das ist alles viel zu kompliziert, vereinfachen wir also zu:

Vollbeschäftigung = Moby Dick,
Frank-Jürgen Weise = Kapitän Ahab.

:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#12
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Das ist alles viel zu kompliziert, vereinfachen wir also zu:

Vollbeschäftigung = Moby Dick,
Frank-Jürgen Weise = Kapitän Ahab.

:biggrin:
Metaphorisch geht das auch anders. Franjü ist halt Oberst der Reserve! Der glaubt noch an den arbeitsmarktlichen Endsieg. Dass der von Nürnberg aus, also quasi aus dem Herzen der Finsternis (vulgo: Bayern) eingeleitet wird, ist so fern der "Realität" nicht, wenn man sich die Rolle der Stadt Nürnberg in der Vergangenheit vergegenwärtigt...
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.171
Gefällt mir
13.123
#13
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Datt geht auch, also:

Vollbeschäftigung = Endsieg,
Nürnberg = Wolfsschanze,
DJ Franjü = böhmischer Postkartenmaler.

Es ist allerdings schon bitter, dass für eine Verfilmung der Bruno Ganz nicht mehr zur Verfügung steht.
Vielleicht können die ja etwas mit dem Computer machen?

("Öch hobbä heutä beschlossen, dass für die Arbeitslosenstatistik nur noch Halbzahlen benutzt werden. Zwei Millionen Ontermönschön sind ab 5:45 Uhr nur noch eine Million Ontermönschön.")
 
Mitglied seit
3 Dez 2010
Beiträge
98
Gefällt mir
0
#14
AW: Chef der Bundesagentur für Arbeit ignoriert soziale Freiheitsberaubung durch Hart

Datt geht auch, also:

Vollbeschäftigung = Endsieg,
Nürnberg = Wolfsschanze,
DJ Franjü = böhmischer Postkartenmaler.
...
...
("Öch hobbä heutä beschlossen, dass für die Arbeitslosenstatistik nur noch Halbzahlen benutzt werden. Zwei Millionen Ontermönschön sind ab 5:45 Uhr nur noch eine Million Ontermönschön.")
Ja tatsächlich, Adolf hat so gesprochen. Konnte der eigentlich kein Deutsch?
 
Oben Unten