Checkliste und Formular G833 an die Krankenkasse senden

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hallo,

Ich habe heute Das Formular G833 erhalten mit einer angehängten Checkliste. Die soll an die Krankenkasse gefaxt werden.

Das Formular enthält nur den Hinweis das keine Wiedereingliederung erfolgt, die Checkliste hat 12 Fragen zu Tätigkeiten aus dem Haushalt ob man das machen kann oder nicht.

Kann man das bedenkenlos an die Kasse weitergeben? Oder soll nach Rückreise eher der Hausarzt was an die Kasse schicken?
Hab keine Ahnung wie das gehandelt wird.

Gruss Micha
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
G833 muß von der Klinik ausgefüllt werden...

mit dir ist besprochen worden, dass keine Wiedereingliederung stattfinden wird...Gründe sind auch besprochen worden?..und du wirst au entlassen...

das ist ein DRV-Fragebogen und muß, wie gesagt, von der Klinik ausgefüllt werden und an die KK geschickt werden..

der andere Fragebogen....ist der von der Klinik oder von der DRV?
 

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hallo Anna,

G833 ist von der Rentenversicherung, AU entlassen weil weitere Baustellen.
Der Fragebogen ist von der Klinik. Sie wollen wissen wie man tägliche Tätigkeiten ausführen kann z.B. Strecken um ein Buch aus dem Regal zu holen usw.
Da hab ich nur bei "Von Kopf bis Fuss waschen geht?"mit ja beantwortet nicht das ich nachher eine Pflegestufe krieg lach^^
Alle anderen hab ich mit "Ja nur unter Mühe, ich hab also Schwierigkeiten oder Schmerzen" oder "es dauert länger als früher usw." beantwortet.

Es steht hier auch in keinem der Bögen die neue oder eine der alten Diagnosen drin, was mir sehr wichtig war.
Aber die Ärztin meinte ich könnte meinen von der DRV umgeschulten Beruf nicht mehr ausüben aber für leichte und mittelschwere Arbeit das geht tzzz.
Es wird aber wieder eine LTA empfohlen lach, mal gespannt wie oft die mich noch umschulen.


Gruss Micha
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
achso...

das G833 muß die Klinik an die KK und das andere ist ein "Schmerzfragebogen"...

den muß ich auch immer ausfüllen: ob ich im sitzene eine Cent-münze aufheben kann oder einen Bus erreichen kann, wenn ich dann schnell laufe..
oder eine Kasten Wasser vom Boden auf den Tisch stellen und und und..

das ist so ein Einschätzungsfragebogen, wie eingeschränkt man ist...den benötigt wohl die Klinik, um die Unterlagen vervollständigen zu können..

dieser Fragebogen geht aber die KK nichts an...den nicht bei der KK mit einreichen !!!!

den Fragebogen muß ich übrigens bei jedem Termin bei meinem Schmerzarzt ausfüllen...
der gibt Auskunft über den Verlauf der Behandlung...bzw. der Erkrankung..
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten