Chance auf Kinderzuschlag

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Shedja

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2005
Beiträge
2
Bewertungen
0
Endlich habe ich mich heute nach dem Kinderzuschlag erkundigt. Im vergangenen Jahr wurde mir beim Sozialamt jegliche Hilfe versagt, weil ich im eigenen Haus wohne und im oberen Geschoß eine 2-Zimmerwohnung vermiete.
Es hieß, Anspruch auf Hilfe erhalte ich nur, wenn ich die obere Wohnung verkaufe, auch wenn ich durch die Mieteinnahme unseren Lebensunterhalt um 500 Euro verbessere. ( Das Haus muss noch 35 Jahre abbezahlt werden!)

Heute sagte mir der Sachbearbeiter bei der Familienkasse, dass diese Einnahme doch positiv zu sehen sei, und als Einkommen bei meinem Antrag berücksichtigt wird, genauso wie die jährliche Eigenheimzulage und die monatliche Zuwendung meiner Mutter von 100 Euro für meine Betreuung bei ihr.

Er hat zwar, laut seiner Aussage, die gleichen Prüfungen vorzunehmen wie das Sozialamt, sieht aber durchaus eine Chance auf den Kinderzuschlag und kann die Ablehnung des SA nicht nachvollziehen.

Da der Vater meiner beiden Kinder (10 u. 12 Jahre, behindert) seit 8 Jahren keinen Cent Unterhalt zahlt (6 Jahre gab es Unterhaltsvorschuß vom Jugendamt, dann nix mehr) und dies auch in der Zukunft laut eigener Aussage nicht beabsichtigt, bleibt mir nun eine neue Hoffnung!

Wichtig ist allerdings, dass ich mit meinen Ein-und Ausgaben genau in dem Bereich liege, der den Kinderzuschlag berechtiigt.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

Es grüßt die Shedja
 

Shedja

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2005
Beiträge
2
Bewertungen
0
Danke für die schnelle Reaktion. Der Rechner scheint nur leider nur auf Mieter und nicht auf Hauseigentümer ausgerichtet zu sein. Auch weiß ich nicht, wo ich die 500 Euro Mieteinnahmen unter welcher Bezeichung eintragen soll.
Wo trage ich Schornsteinfeger, Grundsteuern, Wasser-, Erdgas-, Müll- und Straßenreinigungsgebühren ein, wo die Gebäudeversicherung und die Gebäudehaftplicht. , die freiwillige Familienversicherung bei der Krankenkasse.
Habe nur 1 % Tilgung. Also zahl ich eigentlich zur Zeit noch fast nur Zinsen zurück, ohne dass sich sonst viel tut.

Grüße von Shedja
 
E

ExitUser

Gast
Shedja hat folgendes geschrieben

Danke für die schnelle Reaktion. Der Rechner scheint nur leider nur auf Mieter und nicht auf Hauseigentümer ausgerichtet zu sein. Auch weiß ich nicht, wo ich die 500 Euro Mieteinnahmen unter welcher Bezeichung eintragen soll.
Wo trage ich Schornsteinfeger, Grundsteuern, Wasser-, Erdgas-, Müll- und Straßenreinigungsgebühren ein, wo die Gebäudeversicherung und die Gebäudehaftplicht. , die freiwillige Familienversicherung bei der Krankenkasse.
Habe nur 1 % Tilgung. Also zahl ich eigentlich zur Zeit noch fast nur Zinsen zurück, ohne dass sich sonst viel tut.

Shedja, habe ihn damals auch benutzt den Rechner und bin auch Hauseigentümer.
Kosten wie Schornsteinfeger, Grundsteuern, Wasserkosten, Müllkosten sind Nebenkosten.Also bei Nebenkosten eintragen.
Problem habe ich mit deinen Mieteinnahmen, da fällt mir auch nichts zu ein.
 

Irisanna

Elo-User*in
Mitglied seit
3 November 2005
Beiträge
252
Bewertungen
8
Hallo Lusjena,

weißt du vielleicht, wie ich als Mutter mein BAföG eingeben muss? Als Ganzes, oder nur die Hälfte (also ohne Darlehensanateil)? Und muss ich auch das Kindergeld mit eingeben (für meine Kinder)?
 
E

ExitUser

Gast
Folgende Einnahmen sind zum Beispiel nach ausdrücklicher gesetzlicher Bestimmung oder wegen ihrer Zweckbestimmung beim Kinderzuschlag nicht als Einkommen zu berücksichtigen :

Kindergeld
Wohngeld
Erziehungsgeld
Leistungen der Pflegeversicherung

Beim Bafög kann ich keine Auskunft geben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten