CDU Saar gegen eigene Parteifreundin aus IG Metall

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Trajan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2009
Beiträge
130
Bewertungen
0
Aus WKW/GRUPPE Peter Müller Team/ THEMA Frankfurter Appell: Schon unterschrieben?


Von: Regina G Gestern, 16:24
Liebe Team-Mitglieder,

Die Krise ist nicht vom Himmel gefallen und
sie ist auch kein Naturereignis, sie ist das
Ergebnis menschlichen Willens und Handelns.
Jetzt ist entschlossenes Handeln geboten,
damit wir die Krise überwinden. Daneben
müssen die Ursachen für die Krise öffentlich
aufgearbeitet, Roß und Reiter öffentlich
benannt werden. Darauf haben die Menschen
ein
Anrecht. Das fordert die IG Metall - und hat
dafür den "Frankfurter Appell"
formuliert. Er kann Online unter
IG Metall Internet - Home unterzeichnet werden -
jetzt!

Ich freue mich, wenn es auch von Euch viele
Unterschriften gibt - und benennt dabei auch
Eure Funktionen in der Union - damit nicht
nur Linke sich dort outen!
Viele Grüße aus Frankfurt
Regina G

Von: Georg M Heute, 18:13 Liebe Frau G,

ich hätte da noch ein paar - zur Förderung
der Diskussion bewusst provozierend
formulierte - Ergänzungsvorschläge:

Wir appellieren...

... an den amerikanischen Arbeitnehmer:
Kaufen Sie sich nur dann ein Haus, wenn Sie
es sich auch sicher leisten können.

... an alle, die jetzt alles besser wissen:
Hinterher ist man immer schlauer. Doch jetzt
gilt es, das Problem zu lösen. Die
Schuldfrage klären wir später.

... an die Gewerkschaften: Hinterfagen Sie
Ihre Rolle bei dieser Krise kritisch.

DGB-Chef Sommer sagte einmal in einem
Interview etwas in der Art von: Wir müssen
auch unsere eigene Rolle analysieren.

Davon lese ich im Appell aber nichts. Nichts
auch von der Rolle angelsächsischer
Pensionsfonds, die, überwiegend
gewerkschaftskontrolliert, mächtige Spieler
an den intern. Börsen sind.

Verstehen Sie mich nicht falsch, manches, was
Sie aufführen, finde ich durchaus richtig.
Doch finde ich auch, dass sich die IG Metall
mit diesem Appell auf ein ganz hohes
moralisches Roß schwingt.

Sie befürchten, dass diesen Appell
überwiegend Linke mittragen? In diesem Punkt
stimme ich Ihnen vollkommen zu.

Liebe Grüße aus Hülzweiler

Georg M

Von: Georg M Heute, 18:14 Liebe Frau G,

ich hätte da noch ein paar - zur Förderung
der Diskussion bewusst provozierend
formulierte - Ergänzungsvorschläge:

Wir appellieren...

... an den amerikanischen Arbeitnehmer:
Kaufen Sie sich nur dann ein Haus, wenn Sie
es sich auch sicher leisten können.

... an alle, die jetzt alles besser wissen:
Hinterher ist man immer schlauer. Doch jetzt
gilt es, das Problem zu lösen. Die
Schuldfrage klären wir später.

... an die Gewerkschaften: Hinterfagen Sie
Ihre Rolle bei dieser Krise kritisch.

DGB-Chef Sommer sagte einmal in einem
Interview etwas in der Art von: Wir müssen
auch unsere eigene Rolle analysieren.

Davon lese ich im Appell aber nichts. Nichts
auch von der Rolle angelsächsischer
Pensionsfonds, die, überwiegend
gewerkschaftskontrolliert, mächtige Spieler
an den intern. Börsen sind.

Verstehen Sie mich nicht falsch, manches, was
Sie aufführen, finde ich durchaus richtig.
Doch finde ich auch, dass sich die IG Metall
mit diesem Appell auf ein ganz hohes
moralisches Roß schwingt.

Sie befürchten, dass diesen Appell
überwiegend Linke mittragen? In diesem Punkt
stimme ich Ihnen vollkommen zu.

Liebe Grüße aus Hülzweiler

Georg M
 
E

ExitUser

Gast
Warum 2x ??

Trajan meinte:
...
Von: Georg M Heute, 18:14 Liebe Frau G,

ich hätte da noch ein paar - zur Förderung
der Diskussion bewusst provozierend
formulierte - Ergänzungsvorschläge:

Wir appellieren...

... an den amerikanischen Arbeitnehmer:
Kaufen Sie sich nur dann ein Haus, wenn Sie
es sich auch sicher leisten können.

... an alle, die jetzt alles besser wissen:
Hinterher ist man immer schlauer. Doch jetzt
gilt es, das Problem zu lösen. Die
Schuldfrage klären wir später.

... an die Gewerkschaften: Hinterfagen Sie
Ihre Rolle bei dieser Krise kritisch.

DGB-Chef Sommer sagte einmal in einem
Interview etwas in der Art von: Wir müssen
auch unsere eigene Rolle analysieren.

Davon lese ich im Appell aber nichts. Nichts
auch von der Rolle angelsächsischer
Pensionsfonds, die, überwiegend
gewerkschaftskontrolliert, mächtige Spieler
an den intern. Börsen sind.

Verstehen Sie mich nicht falsch, manches, was
Sie aufführen, finde ich durchaus richtig.
Doch finde ich auch, dass sich die IG Metall
mit diesem Appell auf ein ganz hohes
moralisches Roß schwingt.

Sie befürchten, dass diesen Appell
überwiegend Linke mittragen? In diesem Punkt
stimme ich Ihnen vollkommen zu.

Liebe Grüße aus Hülzweiler

Georg M
 

Trajan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2009
Beiträge
130
Bewertungen
0
Weil es Originalforum auch so drinsteht. Frau G. ist übrigens Mitglied im CDU-Bundesvorstand und im Vorstand der IG Metall und wird von ihren eigenen Parteifreunden so abserviert. Dieses Forum wird vom Geschäftsführer der CDU Saar Herrn Jürgen Kohl geleitet und es sagt schon alles, wenn dort solche Antworten auftauchen und nicht direkt weggelöscht werden.
 

Trajan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2009
Beiträge
130
Bewertungen
0
So geht es weiter bei der CDU Saar:

Von: Peter W Heute, 09:00
Ich finde es grundsätzlich sehr gut, wenn
eine CDU-Gewerschafterin für politische
Ausgewogenheit bei den Gewerkschaften
eintritt.

Obwohl ich den Appell noch nicht gelesen
habe, schliesse ich einfach mal aus den
Worten von Georg M, dass der Appell
inhaltlich wohl nicht so ganz ausgewogen
ist.

Ein eher linksorientierter
Gewerkschaftsappell würde sicher keine große
Wirkung zeigen, da man "landläufig"
leider nichts anderes von den Gewerkschaften
erwartet. Ein ausgewogener Appell, der
wirklich die Ursachen ehrlich benennt, könnte
viel zur gedanktlichen Überwindung der Krise
beitragen.
Letztlich müssen wir alle gemeinsam aus der
Krise raus - Bürger, Wirtschaft und Politik -
international!

Von: Georg M Heute, 12:53 Das Lesen ist durchaus interessant:

IG Metall Internet - Home
501-2CFA0280/internet/style.xsl/view_frankfur
t_appell.htm


Im Kontrast dazu stelle ich die Ansicht, die
Barack Obama gestern vor der Presse vertreten
hat:

"Few are guilty, but all are
responsible."

Einige sind schuldig, aber alle sind
verantwortlich.

Will heißen, es gibt in dieser Zeit
niemanden, von ganz oben bis ganz unten, von
links bis rechts, von den Gewerkschaften bis
zur "Initiative Neue Soziale
Marktwirtschaft", der mit dem Finger auf
andere zeigen könnte, ohne damit gleichzeitig
nicht auch mit vier Fingern auf sich selbst
zu zeigen.

Und noch ein Kontrast: Bundespräsident Köhler
begann seine letzte Berliner Rede mit den
Worten:

"Ich will Ihnen eine Geschichte meines
Scheiterns berichten."

Das war auch ein Appell, doch, bei allem
Respekt für die wichtige Arbeit der
Gewerkschaften, ein glaubwürdiger.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Sind das private Mails die Du hier einstellst oder kann man das öffentlich einsehen? Dann setz doch bitte den Link dazu
 

Trajan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2009
Beiträge
130
Bewertungen
0
Jeder, der Mitglied bei WKW ist und vom Generalsekretär der Saar-CDU Herrn Kohl aufgenommen wird, kann sich alle Themen in der Gruppe Peter Müller Team ansehen und diese Mühe darfst du dir ruhig selbermachen, da meiner Ansicht nach jeder selber seine Erfahrungen sammeln soll. Es ist hierbei wie bei dem Spiel machdenoskar.de: Jede Meinung ist erwünscht, die die LINKE verteufelt und alles Nichtkonforme wird gelöscht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten