CDU-Bundesparteitag - Das Programmvakuum

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
christlich geht anders!

Von Daniela Vates
Quo vadis CDU heißt die Frage. Angela Merkel (CDU) und der CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe beim Hallenrundgang auf dem CDU-Bundesparteitag. Foto: dapd

Wo sind die Konzepte der CDU, die in die Zukunft weisen? Angela Merkel allein kann da nicht die Antwort sein. Die Partei braucht mehr Ungehorsam und selbstständiges Denken.

Die CDU versammelt sich in Hannover zum Bundesparteitag, und es wäre kein Wunder, wenn die 1000 Delegierten auf allen Vieren angekrochen kämen. Allein in den vergangenen drei Jahren, also seit der letzten Bundestagswahl, hat die Partei ihre Position in vier zentralen Themen ins Gegenteil verkehrt. Sie ist von einem Wandel zum nächsten geeilt und nun erschöpft.
Sie hat sich von der Wehrpflicht verabschiedet, die ihr noch kurz vorher als konstitutiv für die Bundeswehr galt. Sie will nun schneller aus der Atomkraft aussteigen als einst Rot-Grün. Sie befürwortet den Mindestlohn, den sie einst als Teufelszeug verdammte. Und die Hauptschule – bislang entschlossen verteidigt mit dem Schlachtruf „Wider die Gleichmacherei!“ – halten nun auch die Christdemokraten nicht mehr für zwingend nötig. Die CDU von 2012 ist eine grundsätzlich andere als die CDU von 2009. Sie hat sich angepasst, sie ist flexibel. Das klingt einfach. Aber Parteien sind behäbige Apparate.

Leitartikel zum CDU-Bundesparteitag: Das Programmvakuum | Meinung*- Frankfurter Rundschau

CDU ringt um Großstadt-Kompetenz: "NRW-CDU momentan kein mächtiger Faktor"

Beim CDU-Bundesparteitag in Hannover will die Union nach heftigen Wahlschlappen in Großstädten ihr Profil schärfen. Die NRW-CDU schickt erstmals ihren neuen Landeschef Armin Laschet ins Rennen. Er soll Nachfolger von Norbert Röttgen als Bundesvize werden. [mehr]
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
AW: CDU-Bundesparteitag Das Programmvakuum

Ergänzung zu unserem gestrigen Hinweis #17: Sponsoren des CDU-Parteitags
Gestern merkten wir an: „Auch der DGB gehört zu den Sponsoren. Warum eigentlich?“ und lösten damit offenbar eine kleine Lawine von Anfragen beim DGB aus. Im Laufe des Tages erhielten wir vom DGB folgende Mail: „Der DGB ist nicht im engeren Sinne Sponsor, sondern Aussteller auf dem CDU Bundesparteitag, wie im Übrigen auch bei Parteitagen anderer im Bundestag vertretenden Parteien. Der DGB-Stand dient dabei dem Austausch mit den Delegierten, um ihnen die Forderungen und Anliegen des DGB näher zu bringen.“ Das klingt plausibel und ehrenwert. Aber seien wir doch mal ehrlich, exakt diesen Satz könnte man von jedem der Sponsoren auf dem CDU-Parteitag hören. Auch Microsoft, der Verband privater Krankenkassen, die Tabakkonzerne BAR und Phillip Morris, sowie der Rüstungskonzern EADS und die zahlreich vertretenen Stromkonzerne wollten sicher einen Austausch mit den Delegierten ausüben und ihnen ihre Forderungen und Anliegen näher bringen. Es stellt sich jedoch die Frage, ob und warum man dafür der CDU die Standmiete zahlen sollte?
 
E

ExitUser0090

Gast
AW: CDU-Bundesparteitag Das Programmvakuum

Naja, immerhin haben die sich schön christlich gegen die steuerliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren ausgesprochen. Da ist das konservative und christliche Profil gleich wieder schärfer.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Die gleichen Wendehälse wie einst in der SED.
Und das soviele Firmen anwesend sind hat auch mit Posten und Pöstchen zutun im Falle einer Abwahl hat man ja immer noch die Kontakte zu den Unternehmen für die man jahrelang Lobbyarbeit gemacht hat.:biggrin::biggrin::biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten