Cameron stellt Großbritannien ins Abseits / Derwid - King of Camerlot

E

ExitUser

Gast
AW: Cameron stellt Großbritannien ins Abseits

:icon_razz:donquichotte schreibt Mutti Langstrumpf

Nu ham wa den Salat - wat har' ick det Männeken jewarnt, diesen jernejroßen Piesepampel von de Gehätschten Zitty-Front. Dewid, sacht ich noch, denk an deene jroßkotzijen Vorfahrn. Yes, Atze, King of Camerlot - jenau den. Ha, mir als Lady Schinevra nackicht uffm jeäppelten Zossen durch Jroß-London reiten lassen, dahinta deene Lots of Lancers, jiepernd vor Jier. Nüscht mit Muttan! Nu kuck man nich so neidüsch inne Runde, hier wird nüscht jetafelt, aba jeblecht jratis et franko, pfundweise. Killerkaninchen? Icke?? Nich ma de nervende Fee Morjana Nevermore - sonnern de herzensjute Jöre vonne Villa Kuntabunt. Wat heeßt hier Balina Topfschnitt laik Kraut's Helm?! De Basta-Zöpfchen sind janz eng jebondelt - nur det meen Äffchen mitm Totenkopp-Ambleng uff Herr Nüschtson hört, komm runta vonne Barrosade. Kleena Onkel Schang-Kloot laß icke auf der platten Hand vahungan. Nee, Dewid, det Wundaschwert Ex-Abracadabra laß ma steckn, sonne stumpfe Plempe. Druck ma unsan Zasta eben alleene - und de Welt, wie sie mich jefällt. Icke wollt imma schon ma een Euro-Verso ziern, wie meen jroßet Vorbild Maria-Theresia. Püppi-Taler - aba mit jepanzerten Vorjebirje, Cap Monnamur. Jrundlaje vor den Anschela-Dorothea-Dollar? Na, unsa Piratenjold von Käpt'n Marschallsdotter Import-Export aus ... ach wat, von wejen Yang-Tze. Here we are: Take-The-UK-Land.

Mußte wieda an Schwesta Big Michelle von det Weeße Plumpsklo denkn (weeßte, die mit de kräftijen Oberarme). Angie dearest, hatse vor de Petasilje jeraunzt, keep your customers satisfied. Plötzlich war da son hartes Jlitzern in ihre Oojen - härter wie ihren Buck(s). Meechen, det kenn wa doch nich dauernd machn - det jeht ins Kreuz, ins kontinentale. The matter of strength and length? Hach, du olle Neidschnucke - jenau det fehlt eurem Obama-Stadl. Kuck ma unsa neue Pennunze: 22 Putti con Mutti Rommeljardina. Na jut, Prinz Fredrik vom Anhalter Bahnhof, der olle Schwede, det der nich rinfällt. Aba bessa wie aussem Burgfensta rausfalln: Radschin, ratschraus. Inne Budike de Pest - ham wa unjern an Bord. Die kenn ma alle mal am Rump schnuppan - aba nur mit Erloobnis von meene EMSije Sittlichkeitsluden. Nu werd ick dem Atze Dewid vaklickan, det icke zwar wie Miss Moneypenny schekern kann - bei AngliCameronesi-FinanzScharks hats mir jedoch jeschüttelt, nich jerührt. Thatcherboys, vaflixte Eurosnatcher.

You want it rough, you're out of bounds ... (Bloodhound Gang, Bad Touch)
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
ja, der cameron :icon_rolleyes:

was hätte er schon anderes machen sollen? die investmentbanker auf seinem finanzspielplatz london hätten ihn gegrillt, wenn er merkozy zugestimmt hätte. transaktionsteuer in london ? das geht ja gar nicht. :icon_evil:

die anleger wären in scharne geflüchtet nach asien oder in die usa. jetzt geht frankfurt eben allein pleite und die anleger flüchten nach gb, asien oder in die usa

in der jubelperser-presse wird wird alles verdreht und heraus kommt der ganz große wurf und merkozy dürfen sich auf die schultern klopfen. gb soll jetzt isoliert sein ?
was für ein blech-gb ist das einzige eu-land, dass von den usa akzeptiert wird, wegen der gemeinsamen ballerspiele.

das signal in den rest der weilt ist verheerend. für nächste woche erwarte ich einen €-absturz.
das projekt € ist endgültig gescheitert
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Dann lass die Anleger mal flüchten.Ich glaube wir sind alle besser dran wenn die weit weg sind.....am besten auf der Venus oder Mars....
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.623
Bewertungen
127
Cameron ist der Nützlich Idiot des Finanzplatzes London.

Die britische Wirtschaft ist ebenfalls ins Stolpern geraten, doch die Regierung muss nur zwei Prozent Zinsen zahlen, während in Europa teilweise mehr als sieben Prozent bezahlt werden müssen. Das liegt daran, dass diese Länder keine „staatliche Option“ bei der Geldschöpfung haben. Im Unterschied zu Europa haben Amerika und Großbritannien Notenbanken, die Geld drucken können, um Zinsen zu bezahlen oder bestehende Schulden zu finanzieren. Niemand erwartet, dass diese beiden Staaten Staastbesitz verkaufen müssen, um Geld aufzutreiben (auch wenn man sich diese Option offenhält). Wenn Treasury und Fed Geld schaffen können, dann folgt daraus, dass sie – solange die Verschuldung in Dollar beziffert wird – genug Schuldscheine drucken können, so dass Inhaber von US-Staatsanleihen nur Wechselkursrisiken eingehen.



Wenn der Euro kollabiert, dann deswegen, weil verschuldete Staaten der Eurozone Geld bezahlen müssen, das sie sich borgen müssen und nicht durch die Notenbank beschaffen können. Im Gegensatz zur amerikanischen und britischen Zentralbank, die Geld drucken und das Land vor der Insolvenz bewahren können, hat die EZB diese Möglichkeit nicht – dafür sorgen die deutsche Verfassung und der Vertrag von Lissabon.

Also müssen sich die Staaten Geld von Geschäftsbanken leihen. Das bietet den Banken die Gelegenheit, eine Krise zu schaffen – einzelnen Staaten mit Rauswurf aus der Eurozone zu drohen, wenn sie nicht die Bedingungen des neuen Klassenkampfs der Banken gegen die Beschäftigten akzeptieren.
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Wenn wir nächste Woche einen Euroabsturz haben dann können wir uns aber sehr sehr warm anziehen.
Denn wen trifft zuerst die volle Breitseite?Die Prekären.

Also zu wünschen wäre das nicht.
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.085
besser ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende, das es allerdings kommen wird sollte klar sein, der zeitpunkt wird sicher nicht allen gefallen und wohl auch nicht vorher bestimmbar sein.

mfg physicus
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Ende mit Schrecken?Mach das deiner Frau und deinen Kindern klar.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
im eigenen interesse hoffe ich, dass ich unrecht habe. mein geld wird ja immer noch in € überwiesen. ich befürchte aber, das der knall gewaltig sein wird. europa spricht jetzt immer gespalten.

leichtfertig wurde ua. erklärt, dass die restlichen 17 länder, den vertragsänderungen zustimmen werden. in den NL zb kann der mp rutte aber gar nicht zustimmen, ohne das wilders sein ok gibt.

wie es in den anderen ländern aussieht, weiss ich nicht. die werden sich aber freiwillig nicht unter die knute von merkozy begeben, auch wenn die jeweiligen mp das gegenteil erzählen

auf höhere bezinpreise habe ich zz echt keine lust :rolleyes:
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Geht der € baden....werden die Rechten Auftrieb bekommen.
Und wir fallen zurück in eine Kleinstaaterei...
Zu wünschen wäre das nicht.

Der € war Mist ist Mist.Aber man muss ganz klar sehen.Nach 10 Jahren € ist die ganze Wirtschaft so verzahnt.Da gibt es Abhängigkeiten die man nicht von heute auf morgen lösen kann.
Geht der € baden werden sich die sozialen Verwerfungen richtig auftun.

Aber nicht hier in Germany.Wir werden weiter wie die Schafe blöcken.
Oder uns eine Bahnsteigkarte holen.....
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
3.932
Bewertungen
415
@atlantis
Dann wird es doch höchste Eisenbahn, daß die EZB eine Banklizenz bekommt?
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.085
Ende mit Schrecken?Mach das deiner Frau und deinen Kindern klar.
meine kinder sind aus dem haus und wissen ganz gut was sie tun und lassen, sie werden nicht mehr lange in schland sein und was meine frau und mich angeht, naja der austr.dollar gehört nicht zur eurounfugunion....

unsere gehälter werden direkt jeden monat in austr. dollar umgerubelt mit der einzahlung des geldes auf unser dortiges konto, das besitze ich schon viele jahre, ist ein rest meiner auslandstätigkeit, 7 jahre in cronulla sydney. ;)

ein abkacken des euro juckt mich de facto nicht die bohne, ich verliere maxmimal ein gehalt und wenn das passiert habe ich für den kommenden montag danach zwei tickets one way, da meine daueraufenthaltsgenehmigung nicht erloschen ist, dort liegt auch unser domizil nachdem wir viell. mal das rentenalter erreichen werden.

wenn nicht, ists eh wurst.

wie du siehst ist für uns vorgesorgt...jeder tut doch was er kann, nicht wahr?

mfg physicus
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
meine kinder sind aus dem haus und wissen ganz gut was sie tun und lassen, sie werden nicht mehr lange in schland sein und was meine frau und mich angeht, naja der austr.dollar gehört nicht zur eurounfugunion....

unsere gehälter werden direkt jeden monat in austr. dollar umgerubelt mit der einzahlung des geldes auf unser dortiges konto, das besitze ich schon viele jahre, ist ein rest meiner auslandstätigkeit, 7 jahre in cronulla sydney. ;)

ein abkacken des euro juckt mich de facto nicht die bohne, ich verliere maxmimal ein gehalt und wenn das passiert habe ich für den kommenden montag danach zwei tickets one way, da meine daueraufenthaltsgenehmigung nicht erloschen ist, dort liegt auch unser domizil nachdem wir viell. mal das rentenalter erreichen werden.

wenn nicht, ists eh wurst.

wie du siehst ist für uns vorgesorgt...jeder tut doch was er kann, nicht wahr?

mfg physicus

Sicher....jeder tut was er kann.
Aber nicht jeder ist deiner Lage.....99% nicht würde ich mal spekulieren.
Und die haben dann wenn die Häufchen vor der Haustür dampfen.....
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.085
99% nicht würde ich mal spekulieren.
darum ist es ja so erschreckend und unverständlich, das einfach alles aber auch alles geschluckt wird.

das man dieses schreckenspaket wie wir es kennen seid 2005, nicht auf einen schlag einführte sondern immer und immer wieder verschlimmbesserte, ist logisch, es wäre in seiner kompletten ausschüttung über das volk wohl zu nicht absehbaren folgen gekommen.

also macht man es schrittchenweise und wartet was passiert, es passiert nichts also kommt der nächste paukenschlag, dann wartet man wieder und immer so weiter.

passiert dann doch mal etwas weil man sich zu weit vorgewagt hat, dann geht man ein stück weit zurück, führt einen anderen murks ein, mit begründung darauf das man ja schließlich irgend etwas tun muss um zum bsp. zahlungskräftig zu bleiben oder die erwerbslosen immer noch mit geld, wenn auch wenig, versorgen zu können.

passiert ein wenig mehr, so wird viell. eine regierung zurück treten und man nimmt dann halt das andere übel wieder gern an, in dem falle die spd das geht dann halt auch wieder eine weile gut bis man die depperten schwarzen wieder wählen wird.

der kreislauf des verarschens ganzer bevölkerungen läuft doch schon seid zig jahrzehnten und wir sind das am leichtesten zu regierende und zu manipulierende volk, deshalb beginnt aller murks welchen man der eu mal überhelfen will, auch in diesem land.
wir sind das versuchslabor der eu....

mfg physicus
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
müller hat in vielem recht, nur nicht bei der einschätzung der ratingagenturen. er kann ja anleger nicht zwingen, sich die europäischen ratings nur anzusehen(sofern eine eu-agentur gegründet würde)

bei ihm kommen übrigens nirgends die chinesen vor. :icon_eek:

das man vermögende zur finanzierung des staates heranzieht, wird man in d nicht umsetzen->wie auch in gr nicht
 
Oben Unten