Call-Center-Job in Magdeburg / Mietzuschuss

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

aufbauost

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
Hallo!

Ich arbeite seit heute in einem Call-Center in Magdeburg auf Gleitzeit-Basis, d.h. ich kriege am Monatsende nach Ende der 14-tägigen Trainigsmaßnahme 401-800€ ausgezahlt. Das läuft mit einer 16- bis 32-Stundenwoche ab. Nicht gerade der Hit. Besonders nicht, wenn man ausziehen will. Laut HARTz IV und Agenda 2010 darf ich aber erst mit 25 ausziehen. Leider ist der Call-Center-Vertrag aber nur bis zum 31.12.09 befristet. Die Firma meint, dass es ist nicht sicher ist, ob ich (und die anderen) übernommen werden.

1. Wenn ich aber in Arbeit bin und in dieser Zeit eine günstige Wohnung ziehe, die Miete also von meinem Lohn bezahle und dann wieder (ist im Kapitalismus ja Gang und Gebe) arbeitslos werde, kann ich dann Miete beantragen? Wie hoch sind die Chancen, dass einem dann die Miete gezahlt wird? Oder muss ich evtl. sogar wieder ausziehen? Meine Mutter würde am Rad drehen.

2. So super kann man von den max. 800€ (wenn überhaupt) nicht gerade leben. Kann man vom Arbeitsamt noch einen Zuschuss beantragen? Ich habe mal gehört, dass man bei Unter-1000€ in die Armutsgrenze gehört und Geld beantragen kann. Wie sieht das da konkret aus?


Danke für die Hilfe!!! :)


PS.: Wer Hilfe braucht beim Websiteslayouten, ich helfe gerne.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.315
Bewertungen
848
Ich nehme an, du wohnst auch jetzt schon nah an deiner Arbeitsstelle? Solange du Leistungen von der ARGE kriegst, hat die da eine Hand drauf. Problematisch ist, dass du u. U. auch 401 € im Monat bekommen könntest. Da könnte man also noch nicht mal auf Wohngeld zurückgreifen und damit die ARGE hinter sich lassen, weil das monatliche Einkommen für Wohngeld möglicherweise einfach nicht ausreichen will.

Du könntest, wenn du was findest, aber neben diesem Job noch einen 400-Euro-Job aufnehmen, dann wärst du sicherlich raus und könntest (vermutlich) auch sorglich ausziehen. Einzig Sorgen bereitet mir hier die kurzzeitige Befristung deines Arbeitsvertrags.

Mario Nette
 

aufbauost

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
@ Mario Nette: Danke für deine Message! :)

Ja, ich wohne relativ nah an meiner Arbeitsstelle. Fahrtkosten (mit dem öffentlichen Nahverkehr, Bus & Tram) übernimmt aber das Arbeitsamt.

Kann man sich denn die Stundenanzahl nicht selber aussuchen, wie viel man oder ob man länger (als die vorgegebene Schicht, mind. 4h Stunden) arbeiten möchte? --- Werde ich heute mal nachfragen auf Arbeit. Falls nicht, versuche ich das nochmal zu ändern und gleich den 25h-Vertrag zu erhaschen. Das wären dann ca. plus minus 1000 brutto. Wir hatten ja die Auswahl zwischen Minijob (400€-Basis), Gleitzeit (401-800€) und eben den 25h-Vertrag.

Einen 400-€-Job nebenbei zur Gleitzeit-Arbeit noch aufzunehmen geht nicht, weil man vom Call-Center-Job schon zu extrem eingespannt ist. Man erhält ja Schichtpläne, die 1-2 Wochen vorher frühestens erscheinen. Geht auch sozial nicht, da ich (wie die anderen Menschen auch) noch Freunde habe und Musik spiele.

Ist halt die Frage, wenn man jetzt einmal in Arbeit ist, ob die vom Arbeitsamt mich dann von der Wohnung wieder rauswerfen können, falls ich (ich rechne schon damit) nach dem 31.12.09 nach dem Weihnachtsgeschäft wieder arbeitslos werde.
 

gerda52

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.330
Bewertungen
370
Grüß Dich aufbauost und wllkommen im Forum

Hallo!

Ich arbeite seit heute in einem Call-Center in Magdeburg auf Gleitzeit-Basis, d.h. ich kriege am Monatsende nach Ende der 14-tägigen Trainigsmaßnahme 401-800€ ausgezahlt. Das läuft mit einer 16- bis 32-Stundenwoche ab. Nicht gerade der Hit.

Was ist das denn für ein Arbeitsvertrag? Die regelmäßige wöchentl. Arbeitszeit sollte schon exakt festgelegt sein, die o.g. Zeitspanne ist ncht hinnehmbar.

Besonders nicht, wenn man ausziehen will. Laut HARTz IV und Agenda 2010 darf ich aber erst mit 25 ausziehen. Leider ist der Call-Center-Vertrag aber nur bis zum 31.12.09 befristet. Die Firma meint, dass es ist nicht sicher ist, ob ich (und die anderen) übernommen werden.

Dann wird es nichts mit Auszug. Der Zeitpunkt, an dem Hilfebedürftigkeit aller Voraussicht nach wieder gegeben sein wird, steht ja bereits fest. Für das Amt zählen leider die Fakten und keine vagen Hoffnungen.

1. Wenn ich aber in Arbeit bin und in dieser Zeit eine günstige Wohnung ziehe, die Miete also von meinem Lohn bezahle und dann wieder (ist im Kapitalismus ja Gang und Gebe) arbeitslos werde, kann ich dann Miete beantragen? Wie hoch sind die Chancen, dass einem dann die Miete gezahlt wird?

Oder muss ich evtl. sogar wieder ausziehen? Meine Mutter würde am Rad drehen.

Das kann passieren.

2. So super kann man von den max. 800€ (wenn überhaupt) nicht gerade leben. Kann man vom Arbeitsamt noch einen Zuschuss beantragen? Ich habe mal gehört, dass man bei Unter-1000€ in die Armutsgrenze gehört und Geld beantragen kann. Wie sieht das da konkret aus?


Danke für die Hilfe!!! :)
Für die Dauer der Beschäftigung ist ggf. Wohngeld möglich. Die weiteren Überlegungen dazu hat Mario Nette schon beschrieben.

Ps. Wir betreiben hier keine Tauschbörse. Entferne daher bitte Dein diesbezügl. Angebot aus Deinem Beitrag. Auch Links in der Signatür sind gemäß Forenregeln nicht erwünscht!
 

aufbauost

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
Ja, ich bin unter 25 Jahre alt.

Btw: Angebot war kostenlos gemeint. ;) Wo kriegt man schon was umsonst. Aber ist schon ok. Ich finde keinen Button zum Editieren des Beitrags. ?! Meinen zweiten Beitrag kann ich editieren unter "Ändern", nur den ersten Beitrag nicht. Komisch.
 

gerda52

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.330
Bewertungen
370
Btw: Angebot war kostenlos gemeint. ;) Wo kriegt man schon was umsonst. Aber ist schon ok. Ich finde keinen Button zum Editieren des Beitrags. ?! Meinen zweiten Beitrag kann ich editieren unter "Ändern", nur den ersten Beitrag nicht. Komisch.
Nun, da habe ich jetzt gar keinen Einfluss drauf. Dann will ich mal nicht so sein und lass das Angebot als einmalige Angelegenheit durchgehen. ; )

Den Thread verschiebe ich in den U25 -Bereich.
 

aufbauost

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
30
Bewertungen
0
Ich meinter übrigens Gleitzone, nicht Gleitzeit. Hatte ich noch vergessen, zu erwähnen. Meine Arbeitsverfügbarkeit darf ich soweit ich weiß selber entscheiden. So richtig klar konnten sich die Frauen an der Infoabteilung nicht definieren. Sehr obskurr.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten