Bußgeld für Minister, die ohne profunde Kenntnis Bußgelder fordern?

Regelsatzkämpfer

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.466
Bewertungen
864
Das Menschenbild der Arbeitsministerin war nie besonders positiv. Das dürfte schon mehrfach aufgefallen sein. Dass es aber so plump und illusionslos ist, das konnte man ja nicht ahnen. Schuleschwänzen ist aller Laster Anfang, weiß sie nämlich. Langzeitarbeitslosigkeit beginnt dort, wo Jugendliche nicht mehr in die Schule gehen. Ist diese Verallgemeinerung schon ein Schaufenster des leyenschen Menschenbildes, so ist ihr Lösungsansatz von der Totalität des neoliberalen Disziplinierens geprägt. Nicht Gesellschaft und staatliche Institutionen haben sozialarbeiterisch hinzuwirken, um Schulschwänzer wieder in den Unterricht zu integrieren. Nein, deren Eltern sollen in die Pflicht genommen werden - um den Druck auf sie zu erhöhen, sollen sie nun schneller mit einem Bußgeldbescheid rechnen müssen....
ad sinistram: Bußgeld für Minister, die ohne profunde Kenntnis Bußgelder fordern?
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Prima Idee mit Bußgelden für dumme Minister, aber nun versuch mal einem dummen Minister beizubringen daß er/ sie dumm ist.:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Naja, wenigstens eine Art Grundausbildung würde diesen "Layen" nicht schaden.

Heute Sozialminister, morgen Verteidigungsminister, übermorgen Innenminister und nächste Woche Verkehrsminister.

Es ist schon unglaublich, wieviele Multitalente da am Start sind.
 
F

FrankyBoy

Gast
Das liegt daran, dass wir nur noch Informationsminister haben, die Kanzlerin eingeschlossen, denn deren heutige Aufgabe ist nicht mehr die Schaffung von Gesetzen - dafür gibts die Lobbyisten - die machen dass, unsere gesamte politische Klasse ist zu Nachplapper-Papageien mutiert und daher ist auch das Ressort unerheblich.

Wir werden ausschließlich von den Finanzoligarchen regiert, die Murksel und Co. nur als Sprachrohr missbrauchen und dass gehört verboten - wir haben nur noch Volksverräter und die gehören in den Knast und nicht in die Parlamente!

Naja, wenigstens eine Art Grundausbildung würde diesen "Layen" nicht schaden.

Heute Sozialminister, morgen Verteidigungsminister, übermorgen Innenminister und nächste Woche Verkehrsminister.

Es ist schon unglaublich, wieviele Multitalente da am Start sind.
 
Oben Unten