• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

BUNDESVERFASSUNGSGERICHT, Polizei darf auf E-Mail-Server zugreifen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
Von Dietmar Hipp, Karlsruhe
Die Polizei darf E-Mails auch dann sicherstellen, wenn sie auf dem Mailserver eines Internet-Anbieters gespeichert sind. Nach einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts können die Ermittler sich dabei auf die normalen Regeln zur Durchsuchung und Beschlagnahme stützen.
Bei einer polizeilichen Durchsuchung dürfen Computer und damit auch die darauf abgelegten E-Mails beschlagnahmt werden. Was aber ist mit E-Mails, die nur beim Provider gespeichert sind? Unterliegt deren Abruf durch die Polizei nicht zumindest dem Fernmeldegeheimnis, und damit strengeren Voraussetzungen als die normale Wohnungsdurchsuchung?
Bundesverfassungsgericht: Polizei darf auf E-Mail-Server zugreifen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ei nokloar !

Also, alleine schon weil ich nicht über genug Backup-Kapazität verfüge, als auch aus Sicherheitsgründen, lasse ich meine eMails stets durch das BKA Korrektur lesen und eine Kopie abspeichern. :icon_neutral:


Es ist immer wieder listig zu sehen, wie man zunächst immer einige Steinchen in die Luft mauert und dann anschließend ein "Fundament" drunter setzt.

Die Renten sind sicher - das Internet auch!

Da freut sich doch jeder über unbegrenzten eMail-Speicherplatz bei Google, gmx und Konsorten. Was bedeutet denn noch Privatsphäre, wenn die Welt eh weiß, wer Du bist.

Der besondere Schutz der Wohnung liegt im Internet.

Ich fordere daher Schnittstellen für WebCams im Schlafzimmer zu Facebook, Xing und MySpace, MSN und Spickmich!

Wenn's nicht wahr wäre, wär's Ironie.
 

HartzDieter

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Gefällt mir
19
#3
Ei nokloar !


Ich fordere daher Schnittstellen für WebCams im Schlafzimmer zu Facebook, Xing und MySpace, MSN und Spickmich!

Wenn's nicht wahr wäre, wär's Ironie.
Brauchst Du nicht zu fordern, kommt wie von allein :icon_klatsch:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten