• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Bundestagsabgeordnete Christina Kampmann (SPD) zu Hartz IV und Sanktionen *kotz*

PiratXD

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
326
Gefällt mir
13
#1
In diesem Video spricht die Frau Bundestagsabgeordnete ab Minute 47 zum Thema Hartz IV und Sanktionen.

Dort sagt sie, dass es Fälle gibt wo Sanktionen durchaus Sinn machen. Darüber hinaus wird auch das übliche kliche bedient und Unterstellt, das wir nicht in der Lage sind richtig zu arbeiten.

Digitale Bürgersprechstunde mit Christina Kampmann (SPD) - YouTube


In dem gleichen Video wurde auch erwähnt, dass Fragen und Anregungen per Email willkommen sind.

Christina.Kampmann@bundestag.de

Vielleicht sollte dort mal jeder seine Situation schildern und nachfragen ab Sanktionen nach Ihrer Meinung in dem Fall Sinn machen. Man muss sich ja informieren.

Bei der Gelegenheit kann man auch sicher schreiben, was man von den Unterstellungen hält.
 

Passant

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Mrz 2010
Beiträge
564
Gefällt mir
286
#2
Abgesehen davon, dass ich Sanktionen unterhalb des Existenzminimums grundsätzlich ablehne und Jobcenter-Mitarbeitern im allgemeinen eher skeptisch gegenüberstehe, finde ich, dass diese Frau durchaus differenziert argumentiert hat.
 

Gommer

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Feb 2010
Beiträge
180
Gefällt mir
52
#3
Die SPD wird da enden wo Heute die FDP ist! Nicht für das Folk verträten..........
 

PiratXD

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
326
Gefällt mir
13
#5
Ich finde Ihre Argumentation nicht gut. Sie hat es geschickt formuliert und unterstellt, dass Hartz IV Bezieher nicht in der Lage sind pünktlich zur Arbeit zu erscheinen, nicht Leistungsfähig sind und eine persönliche Assistenz brauchen um in den Arbeitsmarkt integriert zu werden.
 

Imaginaer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Feb 2011
Beiträge
1.670
Gefällt mir
1.653
#6
Ein Grundrecht kürzt man nicht!!!

Aber ich erwarte von systemgetreuen Menschen nichts anderes mehr. Und diese Person ist eine davon.

Einer von uns muss sich erst mühselig durch alle Instanzen klagen, bis festgestellt wird das Sanktionen des Existenzminimums gegen das Grundgesetz verstößt.

Wetten das diese Frau auch zum Wendehals wird? :wink:
 
Mitglied seit
25 Jun 2013
Beiträge
1.516
Gefällt mir
677
#7
Die SPD wird da weitermachen, wo der Sozialfaschismus aufgehört hat.
ach der hat schon aufgehört? Habsch war verpasst? :biggrin:


Imaginaer sagte :
Wetten das diese Frau auch zum Wendehals wird?
WIRD? Die BEFÜRWORTET knallhart Sanktionen! Da brauch sie nicht mehr viel "wenden".

Gefährlich finde ich diese platt "jugendliche" Aufmachung dieses Formats. Wendet sich ganz "schick", "locker" und "modern" an die "Jüngeren", die meistens noch "unbedarft" sind und auf jeden Schei$$ reinfallen. Da scheint grad eine OFFENSIVE an Brainwash am Start zu sein, Kinder und "Jüngere" zu agitieren und zu indoktrinieren, wie auch hier sehr anschaulich wird:
https://www.elo-forum.org/soziale-p...schehen/135778-kinderstaat-fez-jobcenter.html
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.621
Gefällt mir
8.740
#9
Wenn solche was gut finden sollten sie erstmal selbst herausfinden was das bedeutet. Also Frau soundso, wie wärs als Anfang mal mit 100% Sanktion, nur mit Lebensmittelgutscheinen für 3 Monate. Ob sie dann immer noch dafür ist?

Gesetze die die beschliessen, sollten die auch verpflichtend vorher ausprobieren müssen. Und schon hat sich sowas erledigt.
 

cafecreme

Elo-User/in
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
94
Gefällt mir
54
#10
Ich finde Ihre Argumentation nicht gut. Sie hat es geschickt formuliert und unterstellt, dass Hartz IV Bezieher nicht in der Lage sind pünktlich zur Arbeit zu erscheinen, nicht Leistungsfähig sind und eine persönliche Assistenz brauchen um in den Arbeitsmarkt integriert zu werden.
Das war auch mein Gedanke als ich mir das angesehen habe. So nach dem Motto, trainieren das die aus dem Bett kommen damit sie pünktlich beim Arbeitsplatz sind ... etc., man bekommt ja quasi unterstellt man wäre zu blöd und zu faul oder lebensunfähig.
Das ist einfach nur sehr anmaßend und zeigt auch mal wieder wie unsere "Volksvertreter" gestrickt sind.

Laufbahn gestartet bei einer öffentlichen Verwaltung, Standesbeamtin, beim Jobcenter gearbeitet etc ... jetzt Politik. Na danke schön, dass passt doch ausgezeichnet.

Da könnte man nur noch k....n.:icon_kotz:
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#11
Ich finde Ihre Argumentation nicht gut. Sie hat es geschickt formuliert und unterstellt, dass Hartz IV Bezieher nicht in der Lage sind pünktlich zur Arbeit zu erscheinen, nicht Leistungsfähig sind und eine persönliche Assistenz brauchen um in den Arbeitsmarkt integriert zu werden.
Hör doch nochmal rein.
Manche so und manche nicht so, sondern so.
Hängst du dich jetzt an der gehetzten letzten Minute auf?
Schreib ihr doch, was für einer DU bist. Ganz differenziert beschreiben!
Genau das hat sie gesagt--- Differenzierung ist notwendig!
 

Imaginaer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Feb 2011
Beiträge
1.670
Gefällt mir
1.653
#12
WIRD? Die BEFÜRWORTET knallhart Sanktionen! Da brauch sie nicht mehr viel "wenden".
Der Wendehals ist eher auf die Zukunft gerichtet. Was wird die sagen wenn die Sanktionen mit obersten richterlichen Beschluss als grundgesetzwidrig eingestuft wird? Wird die immer noch der Ansicht sein das Sanktionen nötig sind?

Natürlich wird sie auf Unwissende machen und sich rausreden.

Sie ist eine Agenda 2010 Getreue. Aber wird man Sie später anklagen, oder die anderen die Agenda 2010 möglich machten und bis heute machen?

Ich befürchte Nein.
 
E

ExitUser

Gast
#13
Im Forum aufzuregen bringt nichts. Sanktionen wurden durch unsere Abgeordneten durch den Bundestag gewinkt und sind somit rechtskräftig.
Um zu überprüfen ob die Kürzung eines Grundrechtes rechtlich Bestand hat müsste geklagt werden.

Ich wurde noch nie sanktioniert und wenn, dann hätte ich geklagt.

Wir müssen uns leider über die Leute aufregen, die sanktioniert wurden und nicht geklagt haben.

LG:smile::smile::smile:
 

jopl

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Okt 2013
Beiträge
262
Gefällt mir
22
#14
Ab 2015 sollen ja zumindestens für jeden die selben Sanktionen gelten und es soll auch keine wiederholte Pflichtverletzungen mehr geben also nur noch 30% oder Überschneidung also sollte man im Normalfall nie mehr als 60% sanktioniert werden und die Miete soll auch nicht mehr angegriffen werden.Wenn es wirklich so wird ist es ein kleiner Fortschritt.
 

Albertt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
349
#16
Wir müssen uns leider über die Leute aufregen, die sanktioniert wurden und nicht geklagt haben.

LG:smile::smile::smile:
Du hast ganz genau 2 Optionen: Hilfe bei der Gegenwehr leisten oder KLAPPE halten! Das letzte was "hilflose" benötigen, sind Typen, die anfangen mit dem Finger auf Sie zu zeigen. *Kopfschüttel*
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#17
ach der hat schon aufgehört? Habsch war verpasst? :biggrin:


WIRD? Die BEFÜRWORTET knallhart Sanktionen! Da brauch sie nicht mehr viel "wenden".

Gefährlich finde ich diese platt "jugendliche" Aufmachung dieses Formats. Wendet sich ganz "schick", "locker" und "modern" an die "Jüngeren", die meistens noch "unbedarft" sind und auf jeden Schei$$ reinfallen. Da scheint grad eine OFFENSIVE an Brainwash am Start zu sein, Kinder und "Jüngere" zu agitieren und zu indoktrinieren, wie auch hier sehr anschaulich wird:
https://www.elo-forum.org/soziale-p...schehen/135778-kinderstaat-fez-jobcenter.html
genau darauf läuft es hinaus. Die Erinnerungen an das alte Sozialsystem soll "herauswachsen", so das nur noch eine Minderheit sich daran erinnern können. Der Rest wird das, was dann kommt, als normal akzeptieren. Das man Jugendliche jetzt schon versucht zu formen macht daher nur Sinn aus Sichtweise solcher Personen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#18
Ab 2015 sollen ja zumindestens für jeden die selben Sanktionen gelten und es soll auch keine wiederholte Pflichtverletzungen mehr geben also nur noch 30% oder Überschneidung also sollte man im Normalfall nie mehr als 60% sanktioniert werden und die Miete soll auch nicht mehr angegriffen werden.Wenn es wirklich so wird ist es ein kleiner Fortschritt.
Gibts einen akuten Gesetzentwurf?
Haste mal n Link?
 
E

ExitUser

Gast
#19
Hallo Charlot,

jetzt mache bitte halblang mit diesem Scheiß. Wir können uns gern darüber unterhalten ob Sanktionen rechtmäßig sind oder gegen das Grundgesetz verstoßen. Das ist völlig legitim.

Wenn ich aber ALG II beziehe, dann habe ich Verträge unterschrieben und kenne meine Rechte und Pflichten. Will ich Geld haben muss ich logischerweise meine Pflichten erfüllen. Zu den Pflichten gehören eben Dinge, wie sich bewerben usw. Will ich die nicht akzeptieren, was ich für völlig legitim halte, dann kann ich kein ALG II beziehen.

Im Grunde genommen völlig simpel. Wie Jahr für Jahr rund 700.000 Leute sanktioniert werden wegen Meldeversäumnissen ist mir nicht klar. Die Leute haben in meinen Augen zu viel Geld. Ich könnte mir das nicht erlauben so mit meinem Geld umzugehen. 30% Abzug würde bei 391 € 117,30 € ausmachen.
Das können sich nur Leute erlauben, die es haben.

Sobald Euer Protest stark genug ist werden sich die Abgeordneten bewegen.
Bislang sind sie im Recht.

LG:smile::smile::smile:
 
E

ExitUser

Gast
#20
Hallo Albertt,

sei mir nicht böse aber das ist Dummschnack. Schau bitte in die Verträge rein, die der Antragsteller unterschrieben hat, da ist alles drin geregelt. Die Sanktionspraxis, ob es einem schmeckt oder nicht, ist vom Bundestag so beschlossen worden. Jeder von uns hat sich schlichtweg an Gesetze zu halten.
Einfachster Weg den Klageweg beschreiten und bei den Wahlen nicht die Parteien des Bundestags wählen.

LG:smile::smile::smile:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.174
Gefällt mir
13.134
#21
[...]
Wenn ich aber ALG II beziehe, dann habe ich Verträge unterschrieben und kenne meine Rechte und Pflichten. Will ich Geld haben muss ich logischerweise meine Pflichten erfüllen. Zu den Pflichten gehören eben Dinge, wie sich bewerben usw. Will ich die nicht akzeptieren, was ich für völlig legitim halte, dann kann ich kein ALG II beziehen.
[...]
Du meinst also, die Sanktionen erfolgten aufgrund tatsächlicher Pflichtverletzungen?

Wenn ja, dann habe ich hier ein sehr schönes U für Dich: X
 

n2ame22

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Aug 2013
Beiträge
557
Gefällt mir
238
#22
Die Sanktionspraxis, ob es einem schmeckt oder nicht, ist vom Bundestag so beschlossen worden. Jeder von uns hat sich schlichtweg an Gesetze zu halten.
Hätte jeder Wähler mindestens 1 Jahr lang die Luxusbehandlung beim JC selbst erlebt, dann gäbs den Verein schon lange nicht mehr. Aber solange die Wähler ihre Infos aus der Bildzeitung und den Massenmedien erhalten wird sich daran auch nichts ändern...

und bei den Wahlen nicht die Parteien des Bundestags wählen.
Gute Idee, nützt in einer Demokratie jedoch nicht viel, wenn es nur eine Minderheit macht.
 
E

ExitUser

Gast
#23
Hallo n2ame22,

danke für Deine Zuschrift. Wenn Du schreibst:

Hätte jeder Wähler mindestens 1 Jahr lang die Luxusbehandlung beim JC selbst erlebt, dann gäbs den Verein schon lange nicht mehr. Aber solange die Wähler ihre Infos aus der Bildzeitung und den Massenmedien erhalten wird sich daran auch nichts ändern

Das muss niemand erleben, einfach den Verstand einschalten und ein paar Minuten nachdenken, wie weit ein Mensch mit einem Regelsatz zum Leben im Monat kommt.

Ich brauche für mich als Alleinstehenden 250 € im Monat für den Kauf von Lebensmitteln, dazu kommt ein Stromabschlag von 50 €, Versicherungen 24,34 €, Star Money 2,49 €, Gewerkschaftsbeitrag 2,50 €, SoVD Mitgliedsbeitrag 5,00 €, Telefon, Fax, Mobiltelefon 39,00 €, Kabel Deutschland 10,90 €, Autoversicherung 11,82 €, Autosteuer, BEK 1% Regelung, Reisekrankenversicherung, ADAC Mitgliedsbeitrag = zusammen 11,82 €, Tageszeitung Digital 4,49 € = Gesamtbetrag 355,37 €

Dazu kommen alle anderen kosten, wie Reparaturen, Kleidung, Kneipe, Theater usw.

Dann schreibst Du:

Gute Idee, nützt in einer Demokratie jedoch nicht viel, wenn es nur eine Minderheit macht.

Stimmt aber an wem liegt das?

LG:smile::smile::smile:
 
E

ExitUser

Gast
#24
Guten Morgen Ozymandias,

Du schreibst:

Du meinst also, die Sanktionen erfolgten aufgrund tatsächlicher Pflichtverletzungen?

Das habe ich nicht mit einem einzigen Wort gesagt. Sanktioniert werden kann man auch, wenn man sich nicht wehrt. Wehrt man sich nicht gegen eine unbegründete Sanktion, so ist wohl derjenige der Blöde, der seine Rechte nicht wahrnimmt.

Aber ob die Sanktionspraxis vor Gericht einer Überprüfung stand hält steht auf einem anderen Blatt. Derzeit ist sie rechtlich verbindlich.

LG :smile::smile::smile:

Ps: Ich bin leider ein wenig unterbelichtet und verstehe den Satz nicht: Wenn ja, dann habe ich hier ein sehr schönes U für Dich: X
 

pankowammeer

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Sep 2013
Beiträge
220
Gefällt mir
78
#25
Das habe ich nicht mit einem einzigen Wort gesagt. Sanktioniert werden kann man auch, wenn man sich nicht wehrt. Wehrt man sich nicht gegen eine unbegründete Sanktion, so ist wohl derjenige der Blöde, der seine Rechte nicht wahrnimmt.

Aber ob die Sanktionspraxis vor Gericht einer Überprüfung stand hält steht auf einem anderen Blatt. Derzeit ist sie rechtlich verbindlich.

LG :smile::smile::smile:

Ps: Ich bin leider ein wenig unterbelichtet und verstehe den Satz nicht: Wenn ja, dann habe ich hier ein sehr schönes U für Dich: X

Die Menschen sind nicht "blöd". Was für eine Überheblichkeit. Manche sind vielleicht schwach, manche hilflos, manche krank. Aber nicht jeder, der sich nicht helfen kann, ist dumm.

Und sonst:

Ein X für ein U vormachen ? Wikipedia
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#26
Manche sind vielleicht schwach, manche hilflos, manche krank.
Was meinst du mit schwach?
Was meinst du mit hilflos?
Krank versteht man ja.
Oh doch, es gibt auch Dumme.
Das kann ich dir flüstern.
Und wenn Dumme auch noch mit Absicht in die Sanktion laufen, kann man das auch *blöd* nennen.
 
E

ExitUser

Gast
#27
Hallo pankowammeer,

Menschen sind nicht blöd - stimmt sonst hätten sie sich nicht entwickelt.
Abitte unterstelle mir nichts. Ich schrieb:

Wehrt man sich nicht gegen eine unbegründete Sanktion, so ist wohl derjenige der Blöde, der seine Rechte nicht wahrnimmt.

Was ist an diesem Satz falsch?

LG :smile::smile::smile:

Ps: Meine Empfindung aber ist, dass 59% der Befragten bei der gestrigen Umfrage zur Zufriedenheit mit unserer Regierung blöd sein müssen. Sonst hätte man nicht so geantwortet. Meine persönliche Meinung
 
Oben Unten