Bundesschiedskommision: Redler und Stanicic können kein Mietglied der LiPa werden

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
Pressemitteilung



Die Bundesschiedskommission hat heute ihre Entscheidung in Sachen Redler und Stanicic bekannt gegeben.



Die beiden Sprecher der SAV werden nicht Mitglieder der Partei die Linke.



Damit wurden die Widersprüche der Vorstandsmitglieder Ernst und Händel gegen die Eintritte bestätigt.



Für die Entscheidung maßgeblich war, dass die SAV derzeit in Rostock bei der Kommunalwahl konkurrierend zur Partei DIE LINKE antritt und sich beide in der mündlichen Verhandlung nicht eindeutig distanziert haben.

Dazu heißt es in dem Beschluss „Solange die Entscheidung über einen konkurrierenden Wahlantritt jeder einzelnen Gruppe überlassen bleibt, müssen sich die verantwortlichen Sprecher der Organisation sowie alle, die selbst kandidieren oder den konkurrierenden Wahlantritt aktiv unterstützen, entgegenhalten lassen, dass sie die Mitgliedschaft in der Partei DIE LINKE wegen der Unterstützung einer bei Wahlen konkurrierend antretenden Organisation nicht erwerben können.“

In der Begründung stellt die Bundesschiedskommission aber zugleich klar, dass weder in der Person von Redler und Stanicic, noch in ihrer bisherigen und aktuellen Haltung zur Entwicklung der Partei DIE LINKE, noch in ihrer Mitgliedschaft in der SAV Gründe für eine Nichtaufnahme in die Partei liegen.



Die Entscheidung ist nachzulesen auf DIE LINKE: Schiedskommission
 
E

ExitUser

Gast
AW: Bundesschiedskommision: Redler und Stanicic können kein Mietglied der LiPa werde

In der Begründung stellt die Bundesschiedskommission aber zugleich klar, dass weder in der Person von Redler und Stanicic, noch in ihrer bisherigen und aktuellen Haltung zur Entwicklung der Partei DIE LINKE, noch in ihrer Mitgliedschaft in der SAV Gründe für eine Nichtaufnahme in die Partei liegen.

Trotzdem war es ein persönlicher Rachefeldzug von den beiden, die Widerspruch erhoben hatten.
 
R

Rounddancer

Gast
AW: Bundesschiedskommision: Redler und Stanicic können kein Mietglied der LiPa werde

Gute Entscheidung.
 

klaus1233

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2006
Beiträge
244
Bewertungen
24
AW: Bundesschiedskommision: Redler und Stanicic können kein Mietglied der LiPa werde

Tja, mit so wenig Weitblick für gute Personalressourcen wird man nicht erfolgreich. Betonköpfe und bornierte Lagermentalität statt Bündnis der Engagiertesten. Nach Gy und La geht auch medial bei denen das Licht aus.Schade, immer wieder die alten Machtspielchen der Pöstchenbesetzter statt Sammelbecken zu werden und gute Leute zu rekrutrieren.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
AW: Bundesschiedskommision: Redler und Stanicic können kein Mietglied der LiPa werde

Diese Entscheidung widerspricht doch vollumfänglich dem sonst üblichen Prozedere - oder mindestens dem, was der DiLi nachgesagt wird. Ich darf ja jetzt nicht so viel sagen, sonst gibt es (wieder) böses Blut, aber mich wundert diese Entscheidung doch. Und auf der anderen Hand freut sie mich gerade deswegen ungemein.

Mario Nette
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten